Dienstag , 27. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Das Gesicht des neuen Zentrums
Im Zentrum des Neubaugebiets sollen diese Wohngebäude entstehen mit insgesamt 127 Wohnungen.
Im Zentrum des Neubaugebiets sollen diese Wohngebäude entstehen mit insgesamt 127 Wohnungen.

Das Gesicht des neuen Zentrums

as Lüneburg. Das Neubaugebiet Hanseviertel wächst, insgesamt sind dort 750 Wohneinheiten geplant. Nachdem der erste Bauabschnitt mit Einfamilien- und Doppelhäusern sowie Stadtvillen weitgehend fertig gestellt worden ist, soll nun im Zentrum des Quartiers das erste Projekt mit vier mehrgeschossigen Wohngebäuden entstehen. Das Vorhaben wird anhand von Planungsunterlagen im Bauausschuss vorgestellt, der am Montag, 28. April, von 15 Uhr an im Traubensaal des Rathauses tagt.

Auf zwei Grundstücken an der Tartuer Straße südlich des geplanten grünen Stadtplatzes will die Firma Ditting Zweite Projektentwicklung GmbH & Co. KG vier Gebäudekomplexe mit Tiefgaragen erstellen. Stadtbaurätin Heike Gundermann erläutert: „Die Gebäude wurden in einer zeitgemäßen Architektur entworfen, im Wechselspiel von hellen Putz- und roten Klinkeranteilen in der Fassade, gegliedert durch Balkone.“ Bereits im vergangenen Jahr wurden dazu die Bauanträge eingereicht. Die entsprechenden Baugenehmigungen sind Ende 2013 erteilt worden, da die grundsätzlichen Festsetzungen des Bebauungsplanes eingehalten wurden. Mit den Arbeiten an der Sohle für die Tiefgarage und den Wänden wurde bereits Anfang dieses Jahres begonnen. Nun soll es an den Rohbau gehen.

Die vier Wohngebäude werden mit je drei beziehungsweise vier Etagen zuzüglich Staffelgeschoss errichtet. Insgesamt 127 Wohnungen mit einer Größe von 65 bis 100 Quadratmetern sollen entstehen. 34 dieser Wohnungen werden barrierefrei, davon 14 rollstuhlgerecht sein. Erschlossen werden die Wohngebäude über Treppenhäuser an der künftigen Tartuer Straße sowie von der Seite der Wohnhöfe. Dort sind auch Spielpätze geplant. Die insgesamt 136 notwendigen Stellpätze werden zum Großteil in den beiden Tiefgaragen entstehen. Künftiger Eigentümer der Gebäude wird die Firma Quantum sein, über die die Wohnungen vermietet werden.