Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Da steppen die Motoren
Aus voller Kehle schmetterten die Rock`n Roll Deputyz ihre fetzigen Songs von AC/DC bis Tote Hosen. Die Musiker aus Winsen und Lüneburg feiern bald ihr 14-jähriges Bandbestehen.
Aus voller Kehle schmetterten die Rock`n Roll Deputyz ihre fetzigen Songs von AC/DC bis Tote Hosen. Die Musiker aus Winsen und Lüneburg feiern bald ihr 14-jähriges Bandbestehen.

Da steppen die Motoren

mm Lüneburg. Das sonnige Wetter passte, bei strahlenden Temperaturen machten sich gestern zahlreiche Lüneburger auf zum Bilmer Berg. Bei der 14. Jazz-Meile gab es Rhythmen und PS, die fünf Autohäuser S+K, Dello, Dannacker & Laudien, Unger und Wehner führten ihre neueste Fahrzeugmodelle vor und luden zu Probefahrten.

Für den richtigen Drive sorgten Musikbands, unter anderem heizten Little Country Gentleman, Forum Stompers mit einem Dixieland-Sound und Jazz Lips auf der Bühne den Autofans ein. „Die Jazz-Meile wird jedes Jahr größer“, meint Wolfang Koch, er und seine Frau waren mit einem befreundeten Ehepaar, den Hoyers, gekommen. Bei Currywurst und Bierchen genossen sie Country, Oldies und Folk der Lüneburger Riverside Gang. „Es ist für uns immer ein Treffpunkt der guten Laune hier, wir kommen jedes Jahr“, sagt Hans Hoyer. Für eine aufgeheizte Stimmung sorgten auch die Rock`n Roll Deputyz, sie gaben derbe Rocktöne zum besten.

Besuchermagnet waren auf der Auto-Messe auch Elektrofahrzeuge der neuesten Generation. „Das sind ideale Stadtautos“, sagt Verkäufer Torsten Heintz. Elektroautos bestechen wohl nicht unbedingt durch ihre PS-Zahl, dafür aber durch einen niedrigen Sprit-Verbrauch. Die Hoyers und Kochs waren auch wegen der Präsentation des neuen VW-Polos ins Autohaus Dannacker & Laudien gekommen. „Wir wollten mit unseren Frauen einen angenehmen Morgen verleben, natürlich interessieren uns aber auch die Autos“, gibt Wolfgang Koch zu.

Neben Auto-Fans kamen auch die Kinder auf ihre Kosten. Mit einem Clown konnten Ballonfiguren geknotet werden, zum Toben lud eine Hüpfburg ein und Gratis-Eis gabs auch.