Donnerstag , 29. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Jugendliche wählen Europa
Schon bei der Landtagswahl nutzten viele Kinder und Jugendliche die Möglichkeit zur Stimmabgabe. Auch jetzt ruft der Stadtjugendring um Jannis Gerling (l.) und Björn Adam dazu auf, Kreuze zu machen. Foto: t&w
Schon bei der Landtagswahl nutzten viele Kinder und Jugendliche die Möglichkeit zur Stimmabgabe. Auch jetzt ruft der Stadtjugendring um Jannis Gerling (l.) und Björn Adam dazu auf, Kreuze zu machen. Foto: t&w

Jugendliche wählen Europa

red Lüneburg. Wenn am 25. Mai in der Europäischen Union ein neues Parlament gewählt wird, dürfen Kinder und Jugendliche nicht mitbestimmen. Anders als bei Kommunalwahlen, dürfen auch die 16- und 17-Jährigen keine Kreuze fürs EU-Parlament machen. In Lüneburg aber bleibt ihre Meinung zur aktuellen und künftigen Politik in Brüssel und Straßburg nicht ungehört, hier dürfen auch alle Mädchen und Jungen unter 18 Jahren ihre Stimme abgeben. Der Stadtjugendring, unabhängiger Dachverband Lüneburger Jugendverbände, -vereine und -initiativen, veranstaltet im Vorfeld wieder eine eigene U18-Wahl.

Schon heute und morgen können Kinder und Jugendliche in Lüneburg in einem von neun verschiedenen Wahllokalen ihre Stimme zur Europawahl abgeben, ganz wie es ihre Eltern und Großeltern gut eine Woche später auch machen sollten. „Wir möchten aber allen Kindern und Jugendlichen die Chance geben, an dieser Wahl teilzunehmen“, sagt Björn Adam, Vorsitzender des Stadtjugendrings Lüneburg, der ähnliche Urnengänge schon bei vorangegangenen Wahlen organisiert hatte. Dabei soll es wie in jedem anderen Wahllokal auch zugehen: „Mit den gleichen Wahlkabinen und Wahlurnen, Stimmzetteln und Wahlgrundsätzen wie bei der echten Wahl können alle noch nicht Wahlberechtigten Demokratie hautnah erleben“, erklärt Organisator Friedrich Laatz. Vorbeikommen können alle ohne Anmeldung und Ausweis. Und das sind die Wahllokale für die U18-Europawahl:
Gymnasium Johanneum: 16. Mai, 9 bis 14 Uhr
Integrierte Gesamtschule Kaltenmoor (IGS): 16. Mai, 9 bis 14 Uhr
Rudolf-Steiner-Schule: 15. Mai, 9.35 bis 13.45 Uhr
Geschwister-Scholl-Haus: 15. Mai, 14 bis 17.30 Uhr
Jugendzentrum Kredo auf dem Kreideberg: 15. Mai, 15.30 bis 19.30 Uhr
Jugendzentrum Oedeme: 16. Mai, 15 bis 18 Uhr
Jugendzentrum Stadtmitte: 16. Mai, 15 bis 18.30 Uhr
Jugendzentrum Reppenstedt: 16. Mai, 15 bis 18 Uhr
Offenes Wahllokal in der Großen Bäckerstraße: 16. Mai, 14 bis 18 Uhr