Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Gut behütet
Im vergangenen November lief der Regen ins Salzmuseum. Jetzt haben Handwerker das Dach im zweiten Bauabschnitt repariert. Foto: t&w
Im vergangenen November lief der Regen ins Salzmuseum. Jetzt haben Handwerker das Dach im zweiten Bauabschnitt repariert. Foto: t&w

Gut behütet

ca Lüneburg. Im November stand das Wasser knöcheltief im Salzmuseum. Wind hatte unter das marode Dach gegriffen und die Pappe angehoben, der Dauerregen plätscherte munter ins sogenannte Salzlager, die Ausstellung musste ein paar Tage schließen. Nach einer Notreparatur wurde ein Teil des Daches saniert. Dafür hatte der Rat bereits 60000 Euro als außerplanmäßige Ausgabe freigegeben. Denn die Museumsleute und ihr Förderkreis hatten schon lange über das undichte Dach geklagt. Nun haben Handwerker den Rest erledigt. „Jetzt ist auch der vordere Teil erneuert worden“, sagt Kuratorin Hilke Lamschus. „Das Bauamt hat dafür Mittel freigegeben.“

Das bestätigt Stadtsprecherin Suzanne Moenck. Die Dachdecker hätten bei der ersten Reparatur weitere Schäden festgestellt, sodass weitere Arbeiten folgten. Dafür seien zusätzliche 35000 Euro veranschlagt worden. Die könnten aber aus dem Haushalt bereitgestellt werden, sie sollen aus einem Posten für Unterhalt fließen.