Mittwoch , 28. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Fans schlagen die Rosen
Jubeln nach einem geholten Punkt (v.l.): Alexandra M. Horn, Anika Lehmann, Marcus Bluhm, Niklas Osterloh, Bo Hansen und Kapitän Joachim Kretzer. Zum Sieg allerdings reichte es nicht. Foto: be
Jubeln nach einem geholten Punkt (v.l.): Alexandra M. Horn, Anika Lehmann, Marcus Bluhm, Niklas Osterloh, Bo Hansen und Kapitän Joachim Kretzer. Zum Sieg allerdings reichte es nicht. Foto: be

Fans schlagen die Rosen

rast Lüneburg/Travemünde. Das Ziel war klar von Mannschaftskapitän Joachim ,,Torben“ Kretzer definiert: ,,Es ist von uns nichts anderes als der Sieg zu erwarten. Wir trainieren heiß und professionell und gehen nur mit Top-Athleten an den Start.“ Mit seinem Team legte er sogar Trainingseinheiten mit den Bundesliga-Volleyballern der SVG Lüneburg im Sportpark Reppenstedt ein. Doch dann diese Schmach: Beim Beachvolleyball-Starcup 2014 in Travemünde belegte das Team der ,,Roten Rosen“ nur den fünften Platz und das ist, was Kapitän Kretzer nur ungern zugibt der letzte Platz.

Hunderte von Fans und fünf starke Teams waren am Sonnabend zum Travemünder Strand angereist. Trotz kurzem Regenschauer war das Turnier ein voller Erfolg. Besonders für das Fanteam, das in diesem Jahr den Pokal mit nach Hause nahm. „Brisant“ musste sich im Finale geschlagen geben und belegte den zweiten Platz. Das Team der „Verbotenen Liebe“ hat sich den dritten Platz erkämpft und die Kollegen von „Sturm der Liebe“ knapp geschlagen. Das Schlusslicht bildeten die Rosen, die trotzdem bester Laune waren. Eine Ursache für das schlechte Abschneiden seines Teams mit Alexandra M. ,,Ariane“ Horn, Anika ,,Rieke“ Lehmann, Marcus ,,Malte“ Bluhm, Niklas ,,Robin“ Osterloh und Bo ,,Sönke“ Hansen konnte Joachim Kretzer beim besten Willen nicht ausmachen: ,,Wir haben alles gegeben.“

Die Platzierung des Lüneburger Teams nahm auch Emmo Lempert zur Kenntnis, er ist Geschäftsführer der Serienwerft Lüneburg GmbH und als Produzent Kopf der Rosen, und kündigt bereits nicht ganz ernst gemeinte personelle Konsequenzen an: ,,Bei den künftigen Castings werden wir unseren Fokus vor allem auf die sportlichen Qualitäten der Schauspieler richten.“