Aktuell
Home | Lokales | lokale Wirtschaft | Harter Schlag für Lüneburg: Pickenpack entlässt 170 Mitarbeiter
pickpa_

Harter Schlag für Lüneburg: Pickenpack entlässt 170 Mitarbeiter

lz Lüneburg. Tiefkühlfisch-Produzent Pickenpack an der Lüner Rennbahn, einer der größten Lüneburger Arbeitgeber, entlässt ein Drittel der Belegschaft. Für diesen hohen Preis sei die von vielen befürchtete komplette Schließung des Standortes Lüneburg vom Tisch, heißt es.

Seit drei Jahren schreibt das Unternehmen Millionen-Verluste, bereits Anfang des Jahres gab es mehr als 50 betriebsbedingte Kündigungen. Mittwoch, 2. Juli, hat Geschäftsführer Finnbogi A. Baldvinsson den Mitarbeitern bei einer Betriebsversammlung die neuen harten Einschnitte und die Zukunftspläne vorgestellt.

170 der noch gut 500 Beschäftigten müssen gehen. ,,Wir haben Monate an der Restrukturierung gearbeitet. Das ist jetzt ein schwerer Weg, aber ein Weg, der für den Rest der Belegschaft eine Zukunft bedeutet“, sagt Baldvinsson. Die Verwaltung von Pickenpack Europe, rund hundert Angestellte, und 250 Mitarbeiter in der Produktion von Fischstäbchen bleiben in Lüneburg. Das Management wird kurzfristig mit dem Betriebsrat und der Gewerkschaft Verhandlungen über einen Interessenausgleich und Sozialplan, sowie über die Bildung einer Transfergesellschaft aufnehmen.

Pickenpack ist Marktführer bei Tiefkühlfisch. Aber der Markt in dieser Branche ist hart umkämpft, mit wenigen großen Abnehmern wie Edeka, Lidl, Aldi oder Rewe.

Zur Pickenpack-Gruppe gehören noch ein Betrieb in Riepe bei Emden und einer in Frankreich. Die Produktion an den drei Standorten wird neu zugeschnitten. Baldvinsson ist überzeugt, dass er das Unternehmen mit der Restrukturierung wieder zurück in die Gewinnzone führen kann. Die Alternative zu den Entlassungen wäre die komplette Schließung des Standortes Lüneburg. Aber die Gesellschafter sind davon überzeugt, dass die getroffene Entscheidung die richtige ist: Lüneburg in der Nähe von Hamburg, als Uni-Stadt und Region von hoher Lebensqualität sei ein hervorragender Produktionsstandort.

Mehr dazu  in der LZ.

>>>Pressemitteilung Pickenpack

.

One comment

  1. Und das wird erst der Anfang sein.