Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Erneut Bohrarbeiten: Bleckeder Landstraße ab Donnerstag umfahren
bruecke_

Erneut Bohrarbeiten: Bleckeder Landstraße ab Donnerstag umfahren

sp Lüneburg. Autofahrer aufgepasst: Die Bleckeder Landstraße muss ein weiteres Mal für Bohrarbeiten im Zuge des geplanten Bahnbrückenbaus gesperrt werden. Mit Einschränkungen ist bereits ab Donnerstag, 10. Juli 2014, 19 Uhr, bis zum frühen Freitagmorgen (ca. 5 Uhr) zu rechnen – in dieser Zeit wird ein Teil der Bleckeder Landstraße halbseitig gesperrt. Ab Freitagabend (11. Juli), 19 Uhr, ist dann eine Vollsperrung über das gesamte Wochenende nötig. Sie wird voraussichtlich am Montag, 14. Juli, vor dem Berufsverkehr ab etwa 5 Uhr wieder aufgehoben.

Die Umleitung ist ausgeschildert. Sie führt stadteinwärts über den Pulverweg und die Dahlenburger Landstraße. Stadtauswärts beginnt die Umleitungsstrecke in der Willy-Brandt-Straße und führt über die Altenbrückertorstaße und den Pulverweg. Der Bahnhof bleibt aus Richtung Stadt die ganze Zeit über zu erreichen. Wer in die Stadt hinein fährt und zum Bahnhof möchte,  fährt über den Pulverweg und die Dahlenburger Landstraße. Für Fußgänger und Fahrradfahrer gilt die Sperrung nicht.

Bereits im Juni musste die Bleckeder Landstraße für Bohrungen im Auftrag der Hansestadt Lüneburg gesperrt werden. Die Sondierungsbohrungen in dieser Woche erfolgen im Auftrag der Deutschen Bahn – da die mit größerem Gerät an etwas anderer Stelle bohren muss, konnten die Arbeiten nicht an einem Wochenende zusammengefasst werden. Alle Bohrarbeiten hängen mit der in den nächsten Jahren geplanten Erneuerung der Bahnbrücken zusammen.