Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Brücke über die Wendlandbahn freigegeben
Eingebaut, geprüft und nun auch ganz offiziell freigegeben: die Brücke über die Wendlandbahn im Tiergarten - Radfahr- und Fußwege-Verbindung von Lüneburg nach Deutsch Evern.
Zur symbolischen Freigabe trafen sich heute (v.l.) Bauausschuss-Vorsitzender Heiko Dörbaum, Stadtbaurätin Heike Gundermann, Fachbereichsleiterin Uta Hesebeck aus Lüneburg und Bürgermeister Hubert Ringe aus Deutsch Evern. Foto: sp
Eingebaut, geprüft und nun auch ganz offiziell freigegeben: die Brücke über die Wendlandbahn im Tiergarten - Radfahr- und Fußwege-Verbindung von Lüneburg nach Deutsch Evern. Zur symbolischen Freigabe trafen sich heute (v.l.) Bauausschuss-Vorsitzender Heiko Dörbaum, Stadtbaurätin Heike Gundermann, Fachbereichsleiterin Uta Hesebeck aus Lüneburg und Bürgermeister Hubert Ringe aus Deutsch Evern. Foto: sp

Brücke über die Wendlandbahn freigegeben

sp Lüneburg. Auch ganz offiziell gibt es jetzt wieder eine Wegeverbindung für Radfahrer und Fußgänger zwischen dem Lüneburger Tiergarten und der Nachbargemeinde Deutsch Evern. Am Freitag, 18. Juli, trafen sich Verantwortliche des Gemeinschaftsprojekts der Hansestadt Lüneburg, des Landkreises und der Gemeinde Deutsch Evern zur symbolischen Freigabe.
Im Jahr 2009 musste dort die ehemalige Panzerbrücke über die Wendlandbahn wegen Baufälligkeit abgerissen werden. Inzwischen wurde sie ersetzt durch eine Konstruktion aus Stahl und Lärchenholz, die künftig von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden kann. Die Brücke ist 24 Meter lang und 2,50 Meter breit und wurde Anfang des Monats in einem Stück eingehoben und montiert. Es gab noch ein paar Anschlussarbeiten zu tun, eine Brückenprüfung stand an. Jetzt wurde sie freigegeben.