Mittwoch , 28. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Elektronische Spiele hoch im Kurs
Die Bibliothekarinnen Claudia Bußjäger (l.) und Antje Bechly haben regelmäßig den Fundus an elektronischen Spielen zum Ausleihen im Blick. Die Spiele gehören seit einem Jahr zum Angebot in der Ratsbücherei. Foto: sp
Die Bibliothekarinnen Claudia Bußjäger (l.) und Antje Bechly haben regelmäßig den Fundus an elektronischen Spielen zum Ausleihen im Blick. Die Spiele gehören seit einem Jahr zum Angebot in der Ratsbücherei. Foto: sp

Elektronische Spiele hoch im Kurs

sp Lüneburg. Viel mehr als nur Bücher hat die Ratsbücherei der Hansestadt Lüneburg in ihren drei Zweigstellen zu bieten. „Vor allem bei den elektronischen Spielen, die wir seit einem Jahr im Angebot haben, sind wir mit der Resonanz sehr zufrieden“, sagt Antje Bechly, Leiterin der Kinder- und Jugendbücherei im Klosterhof. Kollegin Claudia Bußjäger, stellvertretende Leiterin der Hauptstelle am Marienplatz, ergänzt: „Die Statistik weist aus, dass wir unseren Gesamtbestand an Büchern über das Jahr rechnerisch dreimal ausleihen. Bei den Spielen ist der Umsatz deutlich höher, sie sind neunmal im Jahr ausgeliehen.“ Grund genug für das Team, die Auswahl an Spielen aufzustocken, wie jetzt geschehen.

Ingesamt 97 Titel umfasst die Trefferliste im Online-Katalog der Ratsbücherei bei der Suche nach E-, also elektronischen Spielen.

Das Angebot reicht von „Die Abenteuer von Tim und Struppi das Geheimnis des Einhorns“ bis zu „Zurück in die Zukunft, das Spiel“, in diesen beiden Fällen für Nintendo Wii. Genauso gibt es Spiele für Nintendo DS und andere Geräte, es gibt Spiele für Kinder verschiedener Altersstufen ebenso wie für Erwachsene. Antje Bechly erklärt: „Nintendo bieten wir nur in der Kinder- und Jugendbücherei an, Spiele für Playstation III je nach Altersgrenze auch in der Ratsbücherei, Wii-Spiele in beiden Häusern.“

Dank der Kooperation mit der Niedersächsischen Büchereizentrale sei es möglich, immer mal wieder etwas Neues auszuprobieren und zu testen, wie es bei den Nutzern ankommt.

Dabei wird das Angebot an elektronischen Spielen, so weiß Claudia Bußjäger, sowohl von jenen genutzt, die schon zu den Lesern gehören, es lockt aber auch neue Nutzer in die Einrichtungen der Ratsbücherei.

Wer neugierig geworden ist, kann einfach zum Stöbern kommen. Tipp nicht nur für die Ferien: Alle unter 18 Jahren können in den Einrichtungen der Ratsbücherei (Hauptstelle am Marienplatz, Kinder- und Jugendbücherei im Klosterhof und Zweigstelle Kaltenmoor) komplett gebührenfrei Bücher und andere Medien ausleihen.

Öffnungszeiten und Wissenswertes rund um die Ausleihe finden Interessierte unter www.lueneburg.de/ratsbücherei im Internet.