Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Wawel geht, IRE kommt
Foto: A./ t&w
Foto: A./ t&w

Wawel geht, IRE kommt

Nur noch bis zum 14. Dezember wird der Eurocity „Wawel“ Lüneburg direkt mit der Bundeshauptstadt verbinden. Der von der polnischen PKP IC eingesetzte Zug, der zwischen Hamburg und Breslau verkehrt, werde aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt, teilte die Deutsche Bahn heute mit. Die Lüneburger müssen dennoch nicht auf ihre zweite Direktverbindung nach Berlin verzichten: Mit dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember setzt die Bahn dann einen weiteren Interregio-Express (IRE) ein, damit werden dann sogar täglich zwei Züge pro Richtung unterwegs sein.
Der zusätzliche IRE Berlin-Hamburg wird nach jetzigem Planungsstand gegen 17 Uhr in Berlin Hauptbahnhof abfahren und Hamburg Hauptbahnhof gegen 20 Uhr erreichen. In die Gegenrichtung startet der Zug morgens in Hamburg gegen 7 Uhr und wird Berlin kurz vor 10 Uhr erreichen. Der IRE wird wie auch der „Wawel“ zwischen Berlin und Hamburg die Stationen Lüneburg, Uelzen, Salzwedel und Stendal anfahren.