Mittwoch , 28. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | +++ Blutige Auseinandersetzung fordert zwei Schwerverletzte +++
symbolbild8

+++ Blutige Auseinandersetzung fordert zwei Schwerverletzte +++

Lüneburg. Freitagmittag ging es blutig in einem Fitnessstudio am Pulverweg zu. Laut Polizei war es zwischen Angehörigen zweier verfeindeter Lüneburger Familien erst zu einer verbalen, dann zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Die Beteiligten griffen zu Glasflaschen, zerschlugen diese und gingen aufeinander los. Ein 28-Jähriger und ein 26-Jähriger wurden schwer verletzt. Beide Familien erschienen mit etlichen Angehören vor dem Klinikum Lüneburg. Und nur durch ein massives Polizeiaufgebot, 21 Streifenwagen, konnte verhindert werden, dass es dort zu weiteren Auseinandersetzungen kam.

Außer Beamten aus Lüneburg und den umliegenden Stationen kamen Kräfte aus den Landkreisen Lüchow-Dannenberg, Uelzen und Harburg sowie Hundeführer zur Unterstützung dazu. Gegen die Beteiligten der Auseinandersetzung wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung bzw. versuchten Totschlags eingeleitet.