Aktuell
Home | Lokales | lokale Wirtschaft | Werum will weiter wachsen
Rüdiger Schlierenkämper (l.), Geschäftsführer der Werum IT Solution GmbH, kündigte eine weitere Expansion des Unternehmens an. Zur Anwenderkonferenz kamen 120 Vertreter von Pharma- und Biotechunternehmen aus aller Welt ins Palais am Werder. Foto: be
Rüdiger Schlierenkämper (l.), Geschäftsführer der Werum IT Solution GmbH, kündigte eine weitere Expansion des Unternehmens an. Zur Anwenderkonferenz kamen 120 Vertreter von Pharma- und Biotechunternehmen aus aller Welt ins Palais am Werder. Foto: be

Werum will weiter wachsen

rast Lüneburg. ,,Wir sind stark auf Wachstum ausgerichtet. Trotz des Erweiterungsbaus vor zwei Jahren platzen wir räumlich in Lüneburg fast aus allen Nähten. Als Sofortmaßnahme haben wir Containerbüros errichtet. Es gibt Überlegungen für eine zusätzliche Erweiterung, die Planungen dafür sollen bis Ende 2014 abgeschlossen sein.“ Das sagte Rüdiger Schlierenkämper, Geschäftsführer der Werum IT Solutions GmbH, am Rande der Internationalen Anwenderkonferenz für 120 Vertreter von führenden Pharma- und Biotechunternehmen aus aller Welt, die sich zwei Tage lang im Palais am Werder über Neuheiten zum Softwareprodukt PAS-X aus Lüneburg informieren.

,,Mit unserem Softwareprodukt sind wir der international führende Anbieter von Software zur Produktionssteuerung und -überwachung in der Pharma- und Biotechindustrie, mehr als die Hälfte der 30 größten und bekanntesten Unternehmen aus diesem Bereich setzt unsere Software für die Herstellung ihrer Arzneimittelprodukte ein“, so Schlierenkämper. Das 1969 gegründete IT-Unternehmen beschäftigt am Hauptsitz in Lüneburg sowie an neun weiteren Standorten in Deutschland, Frankreich, Schweiz, USA, Japan und Singapur mehr als 400 Mitarbeiter, alleine in der Hansestadt sind es 330.

Im Februar 2014 wurde eine Teilung des Unternehmens Werum beschlossen ­ in die Werum IT Solutions GmbH und die Werum Software & Systems CIS AG. Die CIS AG ist weiter eigenständig und beschäftigt 100 Mitarbeiter, die Software für Branchen außerhalb der pharmazeutischen Industrie entwickeln. Es ist unter anderem eine wichtige Adresse für Luft- und Raumfahrt sowie die Automobilindustrie im Bereich Echtzeit-Übermittlung von Mess-, Test- und Prüfdaten.

Werum IT Solutions ging an Medipak Systems, dem Geschäftsfeld Pharma Systems des internationalen Technologiekon­zerns Körber. Schlierenkämper: ,,Wir sind sehr zufrieden mit diesem Zusammenschluss, alle unsere Erwartungen wurden erfüllt, die Internationalisierung wird forciert. Früher haben wir unsere Software in die ganze Welt geliefert, waren dort aber lokal nicht zu Hause. Nun werden wir weitere Standorte mit Körber Medipak Systems in Brasilien und Asien aufbauen.“ Und dieses internationale Wachstum werde sich auch auf den Hauptsitz an der Wulf-Werum-Straße auswirken: ,,Zwei bis drei neue Mitarbeiter, die wir international dazu gewinnen, ziehen im Durchschnitt wieder einen neuen Arbeitsplatz bei uns in Lüneburg nach sich.“

Um die richtigen Mitarbeiter frühzeitig zu werben und nicht über Fachkräftemangel klagen zu müssen, hat Werum Konzepte entwickelt: ,,Wir gehen in Schulen und an die Uni. Zudem läuft unsere Initiative ,Mitarbeiter werben neue Mitarbeiter. Und uns kommt zugute, dass wir den ,Jugend forscht-Wettbewerb ausrichten.“