Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Verkehrshinweise zu den Lüneburger Sülfmeistertagen
Durch die Sülfmeistertage wird es in der Innenstadt verschiedentlich zu Einschränkungen des Verkehrs kommen. Auch die Fahrradständer am Sande müssen den Feierlichkeiten weichen. Foto: nh
Durch die Sülfmeistertage wird es in der Innenstadt verschiedentlich zu Einschränkungen des Verkehrs kommen. Auch die Fahrradständer am Sande müssen den Feierlichkeiten weichen. Foto: nh

Verkehrshinweise zu den Lüneburger Sülfmeistertagen

sp Lüneburg. Zu den Lüneburger Sülfmeistertagen, auch Kopefest genannt, am kommenden Wochenende erwartet die Hansestadt wieder Tausende Besucher. Von Freitag, 3. Oktober, bis Sonntag, 5. Oktober 2014, wird auf dem Platz Am Sande und in den anliegenden Fußgängerzonen gefeiert. Wegen der Aufbauarbeiten ist der Sand bereits ab Donnerstagmorgen, 2. Oktober, für Kraftfahrzeuge gesperrt. Taxenstände und Bushaltestellen werden verlegt.

Wegen der Aufbauarbeiten ist der Sand bereits ab Donnerstagmorgen, 2. Oktober, für Kraftfahrzeuge gesperrt. Taxenstände und Bushaltestellen werden verlegt.

Der Taxenstand an der Commerzbank wird an die Wallstraße/Ecke Rote Straße verlegt. Für den Taxenstand Bei der St. Johanniskirche gibt es einen provisorischen Ersatz an der Altenbrückertorstraße, in der Ladezone.

Die Bushaltestellen für den Stadtlinien- und Überlandverkehr, Bereiche A, C und D, befinden sich von Donnerstag bis Samstag in der Roten Straße in Höhe Clamartpark. Die Linien, die sonst im Bereich B (vor dem Sandkrug) halten, fahren ersatzweise den Reichenbachplatz an. Ausgenommen ist die Linie 5012: Sie fährt direkt die Haltestelle Barckhausenstraße/Rotes Tor an und hält nicht am Clamartpark.

Die Haltestellen an der Wallstraße werden in dieser Zeit von den Stadtbuslinien nicht bedient.

Die Überlandlinien 5100, 5110, 5300, 5304, 5361, 5362, 5900, 5901 und 5931 aus Richtung Dahlenburg, Neetze/Bleckede, Barendorf, Wendisch Evern und Scharnebeck enden nicht in der Innenstadt, sondern am ZOB am Bahn-hof.

(Bitte auch die Bus-Regelungen für den Sonntag mit dem großen Festumzug beachten.)

Die Kurzparkzonen in der Roten Straße und in der Parkbucht Wallstraße/Ecke Rote Straße stehen von Donnerstag, 2. Oktober, bis einschließlich Sonntag, 5. Oktober, nicht zur Verfügung, da dort Taxen und Busse halten.

Vorfahrt für Festwagen: Während des Festumzugs am kommenden Sonntag, 5. Oktober 2014, ist in der Lüneburger Innenstadt von ca. 13 bis 18 Uhr mit deutlichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Zahlreiche Gruppen ziehen mit ihren geschmückten Festwagen oder zu Fuß durch die Stadt.

Der große Festumzug beginnt gegen 15 Uhr an den Sülzwiesen und führt über die Route Am Bargenturm – Bei der St. Lambertikirche – Salzstraße – Neue Sülze – Am Marienplatz – Am Ochsenmarkt – An den Brodbänken – Rosenstraße – Am Berge und dann über den Platz Am Sande; über die Route Rote Straße – Wallstraße – St. Lambertiplatz bewegt sich der Zug dann zurück zu den Sülzwiesen.

Die Bushaltestellen auf der Umzugsstrecke werden am Sonntag während des Umzugs nicht angefahren. Am Sonntag fahren außerdem alle Buslinien anstelle des Platzes Am Sande direkt den ZOB an. Die südwestlichen Buslinien nutzen zusätzlich Ersatzhaltestellen in der Lindenstraße. Die Taxenstände Wallstraße und Rote Straße entfallen während des Umzugs ersatzlos. Einen Ersatz für den Taxenstand Bei der St. Johanniskirche gibt es weiterhin an der Altenbrückertorstraße.

Besucher der Sülfmeistertage können an den Sülzwiesen, am Kreidebergsee und am Behördenzentrum Nord sowie in den umliegenden Parkhäusern parken. Fahrzeuge, die widerrechtlich in den abgesperrten Bereichen parken, müssen leider abgeschleppt werden.