Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Hunde rennen um die Wette
Schnelligkeit ist nicht allein eine Sache der Größe, auch kleine Hunde können flink sein. Foto: nh
Schnelligkeit ist nicht allein eine Sache der Größe, auch kleine Hunde können flink sein. Foto: nh

Hunde rennen um die Wette

red Lüneburg. Wer ist der schnellste Hund in Lüneburg? Diese Frage steht im Mittelpunkt beim „4. Lüneburger Hunderennen“, das der Polizeihundverein Lüneburg am Sonnabend, 11. Oktober, auf seinem Gelände an der Gerhart-Hauptmann-Straße veranstaltet. Von 10 Uhr an können alle Vierbeiner unter Beweis stellen, wie schnell sie unterwegs sind.

„Hunde rennen für ihr Leben gern. Auf den Rennbahnen dieser Welt sind aber normalerweise nur Windhunde wie Greyhounds oder Barsois anzutreffen, und es geht um sehr hohe Preisgelder. Bei unserem Hunderennen steht der Spaß an erster Stelle  und es kann wieder jeder Hund seine Schnelligkeit unter Beweis stellen, egal welcher Rasse, welcher Größe oder wie alt er ist“, heißt es in der Ankündigung der Organisatoren. Damit alle Teilnehmer eine faire Chance haben, wird in den drei Größen-Klassen Mini, Midi, Maxi und in den vier Altersklassen Junior (6 bis 11 Monate), Adult (1 bis 7 Jahre), Senioren (8 bis11 Jahre) und Supersenioren (12+ Jahre) gestartet. Jeder Hund tritt einzeln auf der 50 Meter langen Rennstrecke an. Frauchen und/oder Herrchen laufen zunächst ins Ziel vor, von wo aus sie ihren Liebling rufen, anfeuern und mit Spielzeug locken. Die drei schnellsten Tiere der einzelnen Klasse werden mit einem Pokal geehrt, jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde.

Neben dem Hunderennen erwartet die Besucher eine große Tombola mit tollen Preisen, Info- und Verkaufsstände rund um den Hund und die Möglichkeit, die neue Fun-Sportart Rally Obedience unter Anleitung eines Trainers auszuprobieren. Die Rettungshundestaffel des DRK Lüneburg präsentiert ihre Arbeit in einer Vorführung. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt mit Gegrilltem, Salaten, Getränken sowie Kaffee und Kuchen. Der Eintritt ist frei

Anmeldung bis heute, 5. Oktober, per E-Mail an phvlueneburg@yahoo.de oder - sofern dann noch Restplätze vorhanden sind  am Veranstaltungstag. Weitere Informationen auf www.phvlueneburg.de oder unter facebook.com/phvlueneburg im Internet.