Aktuell
Home | Lokales | lokale Wirtschaft | Neue Kampagne gegen Fachkräftemangel: „Das Beste finden“
Nachwuchskräfte sind gefragt, Unternehmen müssen zunehmend um Mitarbeiter werben. Das Internet gewinnt dabei an Bedeutung. Foto: A./t&w
Nachwuchskräfte sind gefragt, Unternehmen müssen zunehmend um Mitarbeiter werben. Das Internet gewinnt dabei an Bedeutung. Foto: A./t&w

Neue Kampagne gegen Fachkräftemangel: „Das Beste finden“

rast Lüneburg. Die Lüneburger Wirtschaft geht im Kampf gegen den Fachkräftemangel einen neuen Weg: „Das Beste finden“ ist der Titel einer Kommunikationskampagne zur Unterstützung der Akquisition von Fachkräften in der Region Lüneburg, die auf eine gemeinsame Initiative der Wirtschaftsförderung Lüneburg, der LZplay GmbH, des Wirtschaftsforums Lüneburg, des Vereins der Lüneburger Kaufleute sowie der Sparkassenstiftung Lüneburg entstanden ist. Die Partner wollen laut Martin Aude, Präsident des Vereins Lüneburger Kaufleute, „mit der Kampagne Unternehmern aus der Region das Werkzeug und die Verbreitungsmöglichkeiten an die Hand geben, um junge Fachkräfte dort abzuholen, wo sie sich aufhalten: im Internet“.

Wesentlicher Bestandteil der Kampagne sind Online-Videos, für die die teilnehmenden Unternehmen die Nutzungsrechte erhalten, sodass sie sie für die Suche nach neuen Mitarbeitern beispielsweise auf ihrer Homepage, auf Messen, in Online-Stellenanzeigen oder in Email-Signaturen einsetzen können. Entstehen sollen jeweils drei kurze Spots, in denen es um Standortfaktoren wie Aus- und Weiterbildung, Wohnen und Leben sowie Naherholung und Kultur geht. Je Spot erzählt eine junge Fachkraft von ihrer Freizeit und den Angeboten und Möglichkeiten, die es in Lüneburg zum jeweiligen Themengebiet geht. Die Produktionskosten hierfür werden von den Initiatoren der Kampagne getragen Wirtschaftsförderung, Wirtschaftsforum, Verein Lüneburger Kaufleute und Sparkassenstiftung.

Darüber hinaus können Image-Videos entstehen. Unternehmen präsentieren sich als attraktive Arbeitgeber in bis zu vier Minuten langen Filmen, tragen die Kosten dafür selbst. Um eine Wiedererkennbarkeit innerhalb der Kampagne zu schaffen, folgen die Videos alle einem vorgegebenen Format: Eine emotionale Erfolgsgeschichte über das Endprodukt oder einen Endkunden fesselt die Zuschauer und führt ihn zum Unternehmen und seinen Mitarbeitern in die Region Lüneburg. Im zweiten Teil stehen dann die Eigenschaften des Unternehmens als Arbeitgeber im Vordergrund.

Für Unternehmen, die ein Video in der Kampagne „Das Beste fnden“ produzieren lassen möchten, ist der jeweilige Verband (Lüneburger Kaufeute oder Wifo) erste Anlaufstelle. Dort melden sie Interesse an ihrer Teilnahme an und sichern sich so zehn Prozent Mitglieder-Rabatt. Ihr Kontakt wird an die LZplay GmbH weitergeleitet, die die Steuerung der Filmproduktionen übernimmt. Über sie läuft die Auftragserteilung, die Abwicklung sowie Upload und Verbreitung der Videos. Bei der Umsetzung der Dreharbeiten sowie der Postproduktion arbeiten die Initiatoren mit verschiedenen kreativen Filmemachern aus der Region Lüneburg zusammen. Arbeitet ein Unternehmen bereits mit einer festen Agentur oder Produktionsfirma zusammen, setzen sich die Initiatoren mit dieser in Kontakt, um bei der Umsetzung des Projekts die beste Lösung für den Betrieb zu fnden.

Ansprechpartner für die Kampagne sind Gerhard Voigts beim Wirtschaftsforum (Tel.: 20820), Henning Arens bei den Kaufleuten (Tel.: 2884010) und Jürgen Enkelmann bei der Wirtschaftsförderung (Tel.: 20820).