Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Bärenstarkes Kindertheater
3067509.JPG

Bärenstarkes Kindertheater

ben Lüneburg. Sobald Heike Schrader und Frauke Franz die provisorische Bühne im Bonhoeffer-Haus betreten, genießen sie die ungeteilte Aufmerksamkeit der Kinder. Als Bärinnen Bella und Paula verkleidet singen sie, tanzen sie – und fordern die kleinen Zuschauer zum Mitmachen auf. „Die Kinder haben am Schluss immer das Gefühl, dass das Stück ohne ihre Hilfe kein so gutes Ende genommen hätte“, sagt Heike Schrader. Kurz vor ihrem Auftritt steht sie neben ihrer Schwester Frauke Franz hinter dem selbst gebauten Paravent, der sie statt eines Vorhanges von ihren Zuschauern abschirmt. Frauke Franz sagt: „Wir vermitteln in unseren Stücken spielerisch kleine Botschaften.“

In dem Musiktheaterstück „Die bärenstarke Bella“, das sie am Sonntag, 24. Februar, im gut besuchten Bonhoeffer-Haus aufgeführt haben, geht es um das Helfen. Mitreißend und energiegeladen erzählen die Schauspielerinnen die Geschichte von Bärin Bella, die gegen den Willen ihrer egoistischen Freundin Paula ein verlassenes Bärenbaby aufnimmt. Handlung und Musik ihrer Stücke schreiben die Macherinnen des Kindertheaters Klimper-Klein selbst – und treffen damit in Schwarze: Die Kinder im Bonhoeffer-Haus lachen, sie singen, sie staunen und sie klatschen.

Die Begeisterung der Kinder zeigt Garnet Grünhagen vom veranstaltenden Verein Heide Entdecker, dass sie einen Volltreffer gelandet hat mit der Idee, ein Kindertheater mit zwei Stücken in das Stadtteilhaus zwischen Rettmer und Häcklingen zu holen. „Beide Stadtteile sind sehr familiär geprägt, deshalb haben wir die Veranstaltung auf die Beine gestellt.“

Zu den Gästen zählen auch Annika Schirrmacher und ihre sechsjährige Tochter Aline, die sogar selbst Theater spielt. „Und heute wollen wir mal sehen, wie die Profis es machen“, sagt Annika Schirrmacher und zwinkert Aline zu. Dann treten Frauke Franz und Heike Schrader auf die Bühne – und ziehen Aline ganz in ihren Bann.