Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Helfer fischen Matratzen aus dem Schierteich
3102494.JPG

Helfer fischen Matratzen aus dem Schierteich

ca Lüneburg. Zwei Einkaufswagen, ein altes Schlauchboot und Matratzen – der Schierteich scheint für manchen eher eine Müllkippe zu sein als ein idyllisches Ziel für einen Spaziergang. Eine halbe Hundertschaft Kaltenmoorer war jetzt zum Frühjahrsputz im Stadtteil aufgebrochen.

Quartiersmanager Uwe Nehring, Lokalpolitiker, Anwohner, Vertreter der Schulen, Kinder und Eltern waren von der Gesellschaft für Abfallwirtschaft (GfA) mit Handschuhen, Greifzangen und Beuteln ausgestattet worden, um Abfall einzusammeln. „Fünf Kubikmeter sind zusammengekommen“, bilanzierte Nehring nach einigen Stunden Fleißarbeit. Am Schierteich habe man nur an den Ufern reinigen können: „Darin liegt bestimmt noch mehr.“

Er freute sich über die rege Teilnahme: „Damit hatte ich bei diesem kalten Wetter gar nicht gerechnet.“ Doch auch Petrus muss die seit Jahren immer wieder aufgelegte Aktion gefallen haben, denn der Schnee begann am Sonnabend erst zu rieseln, als die Akteure ihre Arbeit zwischen Konrad-Adenauer-Straße, Einkaufzentrum und Grünanlagen um den Teich abgeschlossen hatten. Als Belohnung und auch zum Aufwärmen stärkten sich die fröhlichen Saubermänner und -frauen mit Erbsen- und Gemüsesuppe.