Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | LZplus steht auf dem Prüfstand
3250547.JPG

LZplus steht auf dem Prüfstand

jj Lüneburg. Jetzt können die Nutzer Noten verteilen für die neue Service-App „LZplus“, die der Verlag der Landeszeitung seit Kurzem im Internet anbietet. Was gefällt an der neuen kostenlosen Service-App, die schon fast 4000 Mal bei Apple und Google runtergeladen wurde? Was muss besser werden? Welche Funktionen nutzen die User, welche sind überflüssig und welche fehlen? Das wollen Studentinnen der Leuphana-Universität erforschen.

Ayla Karaoglu, Anna Fritz, Sarah Eisenmann, Janina Schuster und Kristina Bonitz sind das Team, das sich im Rahmen eines Lehrforschungsprojekts an der Leuphana und in Kooperation mit der Landeszeitung mit der Optimierung der LZplus-App beschäftigt. Damit die Fünf möglichst viele Basisdaten bekommen, bittet das Quintett die LZ-Leser um Hilfe. „Für die Auswertung ist die Meinung möglichst vieler Bürger sehr wichtig“, sagt Kristina Bonitz. Den Fragebogen finden Sie im Internet unter: https://evasys.leuphana.de/evasys_02/online.php?p=lzplus oder www.landeszeitung.de Das Ausfüllen dauert online nicht länger als zehn Minuten. Die Befragung ist anonym. Wer aber doch seine Kontaktdaten am Ende eingibt, nimmt automatisch an einer Verlosung von Gutscheinen als Dankeschön teil. „Das Lüneburger City Marketing hat fünf Einkaufsgutscheine á 50 Euro gesponsert“, sagt das Leuphana-Team. Die Auswertung bleibt trotzdem anonym. Die Daten werden ausschließlich im Rahmen des Lehrforschungsprojektes „Praxis des Marken- und Vertriebsmanagements“ verwendet, nicht an Dritte weitergeleitet oder für Werbezwecke eingesetzt.