Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Träume im kreativen Kostüm
3354974.jpg

Träume im kreativen Kostüm

emi Lüneburg. Frösche, Waldgeister und Gespenster, sie alle versammelten sich am Sonnabend, 22. Juni, in der Paul-Gerhardt-Kirche: Im Rahmen des Gemeindefestes fand dort eine große Kita-Show mit mehr als hundert Krippen-, Hort- und Kindergartenkindern statt. Auch Eltern und Erzieher hatten sich mächtig ins Zeug gelegt. Kreative Kostüme, Musik und Gesang lockten die Zuschauer in Scharen, die Kirche war voll.

Seit März hatten die Kinder beim Projekt „Musikland Niedersachsen“ mit Silke Schwormstede geübt, am Ende ging die fast einstündige Aufführung, eine Geschichte rund um den Traumzauberbaum, ohne größere Pannen über die Bühne. Nur einmal streikte das Mikrofon.

Den Anfang machten die Kleinsten: An der Hand oder auf dem Arm der Eltern wurden die Krippenkinder zum Altarraum gebracht. Sie hatten grüne Mützen auf, schwenkten bunte Tücher zu Musik vom Tonband. Später traten Kinder mit Schlafanzug auf, die Hortkinder kämpften mit Lichtschwertern, die Schulstarter tanzten und selbst Hausmeister Michael Naylor hatte seinen großen Auftritt mit blauer Glitzerperücke und blauem Umhang. Am Ende der Show versammelten sich noch einmal alle auf der Bühne rund um Kita-Leiterin Elisabeth Ritter und sangen ein Traumlied. Anschließend wurden die 13 Vorschulkinder mit einem live gesungenen Segenslied und Seifenblasen verabschiedet.

Die Besucher feierten nach der Aufführung bei Essen, Trinken, Spaß und Spielen rund um die Kirche weiter. Am Sonntag fand im Rahmen des Gemeindefestes ein Gospel-Frühstücks-Gottesdienst mit Kirchenkids, Kleinem Keller Theater und Lüneburger Gospelchor statt.