Mittwoch , 28. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | EU-Bericht enthält Anhaltspunkte für Untreue
3303254.jpg

EU-Bericht enthält Anhaltspunkte für Untreue

Verden (Aller)/Lüneburg: Die Zentralstelle für Korruptionsstrafsachen der Staatsanwaltschaft Verden nimmt keine Ermittlungen wegen des Verdachts von Korruptions- oder Wettbewerbsdelikten im Zusammenhang mit dem Neubau des Zentralgebäudes der Leuphana Universität Lüneburg auf. Der Abschlussbericht des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung „OLAF“ enthalte jedoch zureichende tatsächliche Anhaltspunkte für den Vorwurf der Untreue, teilte ein Sprecher der Verdener Behörde mit. Ein entsprechendes Verfahren gegen den Vizepräsidenten der Leuphana Universität sei eingeleitet und zur weiteren Bearbeitung an die hierfür zuständige Wirtschaftszentralstelle der Staatsanwaltschaft Stade abgegeben worden. Dort würde gegebenenfalls auch Hinweisen für einen Subventionsbetrug nachgegangen.