Donnerstag , 29. September 2016
Aktuell
Home | Lokales | lokale Wirtschaft | Neue Perspektiven für Werum
Krome_Breu_Windauer_frei

Neue Perspektiven für Werum

Die Zeichen stehen auf Umschwung für den Werum Konzern, der seinen Hauptsitz in Lüneburg hat. Der Anbieter von Software zur Produktionssteuerung und – überwachung in der pharmazeutischen Industrie, soll von der Körber AG gekauft werden. Im Vorfeld der Verkaufsplanungen hatte sich die Werum Software & Systems AG in zwei Unternehmen geteilt. Während die neu gegründete Werum Software & Systems CIS AG  eigenständig bleibt, wird die Werum IT Solutions AG unter das Dach der Körber AG wechseln.

Mit dem Erwerb will der Körber-Konzern sein Geschäftsfeld „Medipak Systems“, welches auf die Herstellung von pharmazeutischem Verpackungen spezialisiert ist, ausbauen. „Im Körber-Konzern könnte Werum von unserer internationalen Aufstellung und breiten technologischen Erfahrung profitieren. Gemeinsam könnten wir neue, einzigartige Produkte entwickeln und mit einer starken internationalen Kundenbasis in unserem Geschäftsfeld nachhaltige Wachstumschancen nutzen“, sagt Gerhard Breu, Geschäftsführer des Körber-Geschäftsfeldes Medipak Systems.

Mehr zum Thema lesen Sie morgen in der LZ.

3 Kommentare

  1. Schade, damit wird Lüneburg über kurz oder lang ein gutes Unternehmen verlieren.

  2. Der Sell-out hat begonnen…

  3. Zum ersten zum zweiten zum dritten verkauft an einen Mischkonzern dessen Strategie der Einkauf und Verkauf von Unternehmen ist. Schade das wars…