Aktuell
Home | Netzwelt | Online-Konferenz: Auf allen Kanälen um Kunden werben

Online-Konferenz: Auf allen Kanälen um Kunden werben

jj Lüneburg. Vor zehn Jahren hätte sich in Lüneburg vielleicht ein Dutzend belächelter Internet-Optimisten zu einer Online-Marketing-Konferenz im Hinterzimmer einer Stintkneipe getroffen. Heute reicht die Ritter„akademie kaum, um das Publikum zu fassen. Gut 200 Gäste loteten Donnerstag bei der Konferenz-Premiere das Potenzial des virtuellen Marktes aus.

So diagnostizierte Referent Carsten Ludowig vom Netzwerkgiganten XING: Die Internetnutzer besuchen immer seltener Seiten von Markenunternehmen. Die Zugriffe stagnieren oder sinken. Dafür steigt der Verkehr bei den sozialen Netzwerken rasant. Facebook als Goliath ist dafür nur ein Beispiel, XING als Plattform für Beruf und Karriere ein anderes. ,,Die Unternehmen müssen umdenken und sehen, wo die Nutzer sind. Und drei von vier Deutschen sind heute eben in sozialen Netzwerken unterwegs. Und das quer durch alle Altersgruppen“, sagt Ludowig. XING hat seine Mitglieder mittlerweile in Typen eingeteilt, die ,,Sandra“, „Michael“ oder „Patrick“ heißen. Sandra sucht Kontakt, Michael Karriere, Patrick Geschäfte. Das überraschende Ergebnis: Obwohl XING für Beruf und Geschäft steht, sind die wichtigste Zielgruppe ,,Sandras“, die Kontakt suchen — 54 Prozent.

Der zweite starke Trend: Der Zugriff über Smartphones nimmt immer mehr Fahrt auf, ein Viertel der Seitenabrufe verbucht XING schon bei den Mobiles. Drittens, das verdeutlichten weitere Referenten: Unternehmer müssen alle Medienkanäle für ihre Botschaften nutzen. Der Kunde will im Geschäft kaufen, auf dem Heimweg auf der Handy-App stöbern oder zu Hause am Computer oder iPad bestellen. Viertens: Bei den Online-Shops dominieren zehn von hunderttausend Adressen den Markt und zunehmend auch den Preis im echten Geschäft, bis leibhaftigen Kaufleuten der Spaß am Handel vergeht. Die Top-10 machen mehr als 31 Prozent des Umsatzes von heute rund 30 Milliarden Euro. Ebay und Amazone, Otto und Zalando machen das Geschäft.

Organisatoren der Konferenz waren: web-netz GmbH, Leuphana und Marketing-Club Lüneburger Heide