Aktuell
Home | Sonderthemen | Adventszeit | Sternsinger in Lüneburg auf Bestellung
Königlicher Besuch: Wer sich für sein Haus den Segen wünscht, kann die Sternsinger in Lüneburg - hier ein Bild aus dem Jahr 2013 - zu sich einladen. Foto: A/t&w
Königlicher Besuch: Wer sich für sein Haus den Segen wünscht, kann die Sternsinger in Lüneburg - hier ein Bild aus dem Jahr 2013 - zu sich einladen. Foto: A/t&w

Sternsinger in Lüneburg auf Bestellung

lz Lüneburg. „Die Sternsinger kommen!“ heißt es Anfang Januar in der Pfarrgemeinde St. Marien. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+16“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen in Lüneburg und Adendorf, Amelinghausen, Bardowick, Handorf, Lüne, Mechtersen, Scharnebeck, Vögelsen, und Wittorf. Dabei sammeln sie für notleidende Kinder in aller Welt.

Wer den Besuch der Sternsinger wünscht, kann sich bis Ende des Jahres telefonisch oder per E-Mail anmelden.

Für St. Marien: Martina Forster (Tel.6030910); sternsinger-marien@kath-kirche-lg.de

Für St. Stephanus: Jutta Segger Tel. 2243968; sternsinger-stephanus@kath-kirche-lg.de

Für Christ-König in Adendorf: Monika Bendzko (Tel. 990296), Sarah Heitmann, (Tel. 224793); sternsinger-christkoenig@kath-kirche-lg.de

In der Samtgemeinde Amelinghausen werden 2016 keine Hausbesuche stattfinden. Die Sternsinger werden aber am 9. und 10. Januar die drei Kirchen in Amelinghausen besuchen. Dort kann der Segen für die eigene Haustür als Aufkleber mitgenommen werden. Kontakt: Leonie Laryea Tel.(04132)910137.

„Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere in Bolivien und weltweit!“ heißt das Leitwort der 58. Aktion Dreikönigssingen, das aktuelle Beispielland ist Bolivien. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend. Jährlich können mit den gesammelten Spenden mehr als 1600 Projekte für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Bei ihrer jüngsten Aktion hatten die Kinder zum Jahresbeginn bundesweit mehr als 45,5 Millionen Euro gesammelt. Die rund 330000 beteiligten Sternsinger und ihre rund 90000 Begleitenden in 10515 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten erzielten damit das zweithöchste Ergebnis seit dem Start ihrer Aktion 1959.