Aktuell
Home | Wahl 2016 | Wählergemeinschaft „Unabhängiges Bündnis Ostheide“ tritt zur Kommunalwahl an
Die Kandidaten der neuen Wählergruppe Unabhängiges Bündnis Ostheide: Frank Maruhn (v.l.), Karsten Reich, Ricarda Meyer-Moritz, Richard Stegen, Franko Moeller, Rudibert Götzenberger, Stefan Leven, Eckhard Bostelmann, Dr. Elize Bisanz, Ina Zenk, Ingo Zenk, Rudolf Giera, Kai-Erik Friese, Hans-Jürgen Schulze. Foto: nh
Die Kandidaten der neuen Wählergruppe Unabhängiges Bündnis Ostheide: Frank Maruhn (v.l.), Karsten Reich, Ricarda Meyer-Moritz, Richard Stegen, Franko Moeller, Rudibert Götzenberger, Stefan Leven, Eckhard Bostelmann, Dr. Elize Bisanz, Ina Zenk, Ingo Zenk, Rudolf Giera, Kai-Erik Friese, Hans-Jürgen Schulze. Foto: nh

Wählergemeinschaft „Unabhängiges Bündnis Ostheide“ tritt zur Kommunalwahl an

cw Barendorf. Bei den kommenden Kommunalwahlen am 11. September kann in der Samtgemeinde Ostheide so einiges durcheinandergewirbelt werden. Erstmals seit vielen Jahren tritt mit dem „Unabhängigen Bündnis Ostheide“ auch auf Samtgemeindeebene wieder eine Wählergemeinschaft an, der sich sowohl neue als auch altbekannte Gesichter angeschlossen haben. Alles ging sehr schnell: Am 6. Juni trafen sich die künftigen Mitglieder zur Gründung und bereits drei Wochen später folgte die Gründung des gleichnamigen Vereins.

Vorsitzender des Vereins wurde Frank Maruhn, sein Stellvertreter und Spitzenkandidat auf der Liste ist Rudibert Götzenberger. Schatzmeister ist Richard Stegen, Beisitzer sind Karsten Reich, Kai-Erik Friese und Kay Benson. Auf der Liste für die Kommunalwahl steht Karsten Reich gleich hinter Götzenberger gefolgt von Kai-Erik Friese. „Wir wollen durch unsere engagierten Kandidaten an der Willensbildung im Samtgemeinderat teilnehmen und dabei die Lebensqualität in der Samtgemeinde Ostheide verbessern“, sagt Pressesprecherin Dr. Elize Bisanz.

Transparente und bürgernahe Politik

Eine transparente und bürgernahe Politik sowie die Förderung des sozialen Zusammenlebens, der kulturellen Lebendigkeit innerhalb der Samtgemeinde und des natürlichen Lebensraumes sind nur einige der Ziele für Kandidaten und Verein. „Wir haben konkrete Ideen für die Förderung der Wirtschaft, der Familienfreundlichkeit, einer altersgerechten und umweltfreundlichen Samtgemeinde, die lebendig ist und Zukunft hat“, so Dr. Elize Bisanz.

Die Kandidaten des Unabhängigen Bündnisses Ostheide sind: Rudibert Götzenberger, Karsten Reich, Kai-Erik Friese, Rudolf Giera, Dr. Elize Bisanz, Hans-Jürgen Schulze, Ingo Zenk, Ricarda Meyer-Moritz, Eckhard Bostelmann, Ina Zenk, Richard Stegen, Franko Moeller, Stefan Leven, Frank Maruhn und Kay Benson.