Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell

„Bis Johanni nicht vergessen: sieben Wochen Spargel essen“, lautet eine Bauernregel – das kostbare Gewächs ist jetzt wieder zu haben.



Vom Allheilmittel zur Delikatesse – Spargel hat im Laufe der Geschichte nicht nur eine steile Karriere hingelegt und ist ein echter Tausendsassa. Er gilt auch als Gemüse mit der größten Anbaufläche in Deutschland. Auf fast einem Viertel der deutschen Gemüse-Freilandflächen wird Spargel angebaut und wir in Niedersachsen sind als Bundesland mit der größten Ernte ganz vorn mit dabei. Am besten schmecken die gesunden Stangen frisch direkt von den Feldern aus unserer Region. Auf dieser Seite finden Sie daher alle Informationen rund um den heimischen Spargel - vom Händler direkt um die Ecke bis hin zu den besten Rezepten und Beilagen für Ihr Festmahl.








Hier finden Sie Spargel in Ihrer Nähe:





Fakten zum Spargel:


NAMEN:


„Kaiserliches Gemüse“, „Weißes Gold“, „essbares Elfenbein“ - für wenige Lebensmittel finden sich so poetische Bezeichnungen wie für den Spargel. Der wissenschaftliche Name Asparagus leitet sich vom griechischen asp(h)áragos ab, heißt es im Duden. Das stehe für „junger Trieb“ - denn die Triebe der Pflanze sind es, die auf den Teller kommen.

FARBEN:


In Deutschland essen wir meist weißen Spargel. Er wird auch Bleichspargel genannt, weil er in der Erde reifen muss. In vielen anderen Ländern wird lieber die grüne Variante serviert, etwa in Frankreich. Grüner Spargel wächst über der Erde. Er ist weniger arbeitsaufwendig im Anbau, enthält dafür aber mehr Vitamin C und Mineralstoffe als der weiße. Violetter Spargel gilt als Exot. Darunter versteht man weißen Spargel, der spät geerntet wird, so dass sich die Köpfchen oder sogar die ganzen Stangen durch die Sonne violett färben.

ANBAU:


Für den Spargelanbau eignen sich leichte, humushaltige Sandböden, die zu Erdwällen aufgeschüttet werden. Sie sind gut zu bearbeiten, erwärmen sich im Frühjahr schnell und erleichtern das Stechen. Oft sind die Erdwälle auf den Spargelfeldern mit Folien bedeckt. Damit regulieren die Bauern das Wachstum des Spargels. Schwarze Folie absorbiert das Sonnenlicht, die Erde erwärmt sich und der Spargel wächst schneller. Weiße Folie hingegen reflektiert die Sonne, sie verlangsamt das Wachstum des Spargels und eine zu frühe Blüte.


INHALTSSTOFFE:


Spargel ist kalorienarm, vitamin- und mineralreich und gilt mit Recht als König der Gemüse. Frischer Spargel enthält vor allem eins: Wasser. Das ist gut für die Kalorienbilanz. Wer 500 Gramm gegarten Spargel isst, deckt damit schon zu 80 Prozent seinen Tagesbedarf an Vitamin C und E und den an Folsäure zur Hälfte. Eine Portion Spargel liefert außerdem 44 Prozent der empfohlenen Menge an Kalium, das mit Natrium und Chlorid den Wasserhaushalt des Körpers regelt und wichtig für die Arbeit des Herzens ist.

TRADITION:


Das Ende der Spargelernte ist üblicherweise der Johannistag am 24. Juni. Die Saison ist also kurz, denn die Pflanzen brauchen ausreichend Zeit zur Erholung bis zum ersten Frost, um auch im Jahr darauf kräftige Stangen hervorzubringen. Ausnahmen können Anlagen machen, die im Folgejahr keinen Spargel ziehen.




Vom Feld auf den Teller – Zu Besuch bei Spargelbauer Strampe:








Infografik: Woher der deutsche Spargel kommt | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista


Eine kleine Geschichte zum Schluss


Schon die alten Griechen wussten den Spargel zu schätzen. Allerdings nutzten Ärzte wie Hippokrates nicht die zartgrünen Spargelstangen, sondern trockneten die Wurzeln und gewannen daraus eine stark harntreibende Medizin. Für wohlhabende Römer war der Spargel ein wichtiger Bestandteil eines jeden Festmahls. So hat bereits Cato der Ältere etwa 175 vor Christus im Buch „De agri cultura“ genaue Anbauverfahren des Grünspargels beschrieben. Kaiser Augustus soll ein so großer Spargelfan gewesen sein, dass er selbst bei Befehlen sein Lieblingsgemüse mit ins Spiel brachte. Er soll seinen Dienern Aufträge erteilt haben, die mit dem Satz endeten: „... citius quam asparagus coqunatur“, was so viel heißt wie: Der Auftrag solle schneller ausgeführt werden, als der Spargel zum Kochen brauche.


spargel-660x330

Weitere Artikel zum Thema Spargel finden Sie HIER