Anzeige

Der aktuelle Stand zum Coronavirus in Lüneburg und Umgebung

Wie viele Fälle sind bestätigt? Wie reagieren die Behörden und das Land? Wo bekomme ich Informationen und Hilfe? Welche Einschränkungen im öffentlichen und geschäftlichen Leben gibt es? Wo und wann muss ich eine Maske tragen?

Hier finden Sie interaktive Grafiken, die die folgenden Daten rund um das Thema Coronavirus darstellen:

  • Landkreis Lüneburg: Bestätigte Fälle und Genesene
  • 7-Tage Inzidenz im Landkreis Lüneburg

> Zu einer Liste mit den Corona-Schnelltest-Stationen in Lüneburg und Umgebung kommen Sie hier.

> Hier können Sie sich impfen lassen.

> Warnstufe 3 / Winterruhe: Diese Regeln gelten aktuell in Lüneburg.

> Wann gilt welche Warnstufe? 

Corona-Warnampel

+ + Update, 28. Januar, 7.41 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 190.148 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 1073,0 (Vortag: 1017,4). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 844,5 (798,8), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 1029,1 (855,4).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 190.148
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 170
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 1073,0
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 844,5
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 1673,4
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 1029,1 

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 1287,0
  • Heidekreis: 313,7
  • Herzogtum Lauenburg: 1122,8
  • Lüchow-Dannenberg: 513,4
  • Ludwigslust-Parchim: 1184,4
  • Uelzen: 598,5

Dieser Beitrag wird ständig aktualisiert. Sobald es Informationen über aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus gibt, lesen Sie es auf dieser Seite.

+ + Update, 27. Januar, 19.08 Uhr:

113 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 5213. 4408 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 133 verstorben.

+ + Update, 27. Januar, 18.45 Uhr:

Die Welle der Corona-Erkrankungen macht auch vor Arztpraxen nicht halt. In Stadt und Landkreis Lüneburg sind erste Praxen geschlossen. Um die Ansteckungsrisiken zu vermindern, gibt es Bitten für Verhaltensregeln an die Patienten.

+ + Update, 27. Januar, 17.05 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 504 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 12.198 Infektionen bestätigt. Derzeit sind 21 Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung. Davon liegen zwei Personen auf der Intensivstation, beatmet werden muss derzeit niemand (Stand: 27.1.2022, 9.15 Uhr, Quelle: DIVI-Intensivregister, die DIVI-Zahlen werden stündlich aktualisiert). Im Zusammenhang mit Covid-19 sind bisher insgesamt 82 Menschen verstorben.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 855,4
Hospitalisierung für Niedersachsen: 7,4
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 5,4 Prozent

+ + Update, 27. Januar, 7.35 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 203.136 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 1017,4 (Vortag: 940,6). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 798,8 (770,1), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 855,4 (883,7).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 203.136
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 188
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 1017,4
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 798,8
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 1616,2
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 855,4 

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 1117,5
  • Heidekreis: 261,2
  • Herzogtum Lauenburg: 1049,4
  • Lüchow-Dannenberg: 548,4
  • Ludwigslust-Parchim: 1119,7
  • Uelzen: 558,5

+ + Update, 26. Januar, 21.28 Uhr:

Die einrichtungsbezogene Impfpflicht kommt. Doch wie medizinische und pflegerischen Einrichtungen mit betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umgehen sollen, ist noch offen. Wer kontrolliert etwa ein Tätigkeitsverbot? Die LZ hat nachgefragt, was Lüneburgs Einrichtungen zum Thema sagen.

+ + Update, 26. Januar, 19.10 Uhr:

Auch Ungeimpfte können Anlagen und Plätze für Sport an der frischen Luft wieder nutzen, entschied das OVG Lüneburg - wenn denn die Clubs das auch ausdrücklich erlauben. Vorgeprescht sind bisher aber Golfclubs, während viele andere Vereine noch die neue Verordnung abwarten wollen.

+ + Update, 26. Januar, 19.00 Uhr:

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf der Intensivstation des Lüneburger Klinikums bleibt zwar zum Glück überschaubar. Trotzdem führt die Pandemie inzwischen zu Einschränkungen im Betrieb. An mehreren Stellen fehlt Personal.

+ + Update, 26. Januar, 17.46 Uhr:

77 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 5100. 4334 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 133 verstorben.

+ + Update, 26. Januar, 15.53 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 260 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 11.694 Infektionen bestätigt. Derzeit sind 20 Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung. Davon liegen drei Personen auf der Intensivstation, beatmet werden muss derzeit niemand (Stand: 26.01.2022, 10:15 Uhr, Quelle: DIVI-Intensivregister, die DIVI-Zahlen werden stündlich aktualisiert). Im Zusammenhang mit Covid-19 sind bisher insgesamt 82 Menschen verstorben.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 883,7
Hospitalisierung für Niedersachsen: 7,3
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 5,2 Prozent

+ + Update, 26. Januar, 7.25 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 164.000 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 940,6 (Vortag: 894,3). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 770,1 (752,2), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 883,7 (847,3).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 164.000
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 166
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 940,6
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 770,1
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 1250,3
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 883,7 

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 1273,4
  • Heidekreis: 253,4
  • Herzogtum Lauenburg: 840,1
  • Lüchow-Dannenberg: 544,3
  • Ludwigslust-Parchim: 1071,1
  • Uelzen: 566,1

+ + Update, 25. Januar, 19.59 Uhr:

Die Mehrheit der Bürger wird bald keine kostenlosen PCR-Tests mehr erhalten. Das haben die Länderchefs und der Kanzler beschlossen. Doch wann dieser Beschluss umgesetzt wird, ist noch unklar. Bis dahin bleibt auch im Landkreis Lüneburg alles wie bisher – zumindest was die Tests betrifft.

+ + Update, 25. Januar, 18.01 Uhr:

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg hat die 2G-Regelung für die Nutzung von Sportanlagen unter freiem Himmel in Niedersachsen außer Vollzug gesetzt. Der 14. Senat gab dem Eilantrag einer Golfspielerin statt, die nicht geimpft oder genesen ist. Die Regelung in der Corona-Verordnung sei mit dem allgemeinen Gleichheitssatz nicht vereinbar, urteilte das OVG. Der Beschluss ist unanfechtbar. Zwar ist damit die Regelung für Mannschaftssportarten auch aufgehoben, sie könne aber verordnet werden, entschieden die Richter.

+ + Update, 25. Januar, 17.24 Uhr:

Der Landkreis Uelzen führt eine Impfpflicht für medizinisches und pflegerisches personal ein. Personen, die in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen oder Unternehmen tätig sind, müssen ihren Arbeitgebern gegenüber bis zum Ablauf des 15. März nachweisen, dass sie entweder gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 vollständig geimpft oder von einer maximal 90 Tage zurückliegenden Corona-Infektion genesen sind. Gesetzliche Grundlage der einrichtungsbezogenen Impfplicht ist der kürzlich in das Infektionsschutzgesetz eingefügte § 20 a.

+ + Update, 25. Januar, 16.57 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 353 weitere Coronavirus-Infektionen. Vier Fälle wurden wieder aus der Statistik herausgerechnet. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 11.434 Infektionen bestätigt. Derzeit sind 24 Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung. Davon liegen drei Personen auf der Intensivstation, beatmet werden muss derzeit niemand (Stand: 24.1.2022, Quelle: DIVI-Intensivregister). Im Zusammenhang mit Covid-19 sind bisher insgesamt 82 Menschen verstorben.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 847,3
Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,9
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 4,9 Prozent

+ + Update, 25. Januar, 16.30 Uhr:

Sämtliche Impfangebote (außer Kinderimpfungen) des Landkreises Uelzen sind ab sofort auch ohne vorherige Terminbuchung möglich. Das betrifft sowohl die zentrale Impfstation des Landkreises im ehemaligen Netto-Markt (Celler Straße 3) als auch sämtliche dezentralen Impfangebote in den Gemeinden und Samtgemeinden, die im Internetportal des Landkreises Uelzen (www.landkreis-uelzen.de) unter dem Menüpunkt „Impfangebote“ einsehbar sind. Gleichzeitig bleibt auch weiterhin eine vorherige Terminbuchung über das Portal des Landes Niedersachsen (www.impfportal-niedersachsen.de) oder die Nummer 0800 99 88 66 5 möglich. Hier werden auch Termin für Kinderimpfungen vergeben.

+ + Update, 25. Januar, 7.20 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 126.955 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 894,3 (Vortag: 840,3). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 752,2 (689,4), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg liegt bei 847,3 (752,3).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 126.955
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 214
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 894,3
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 752,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 1547,4
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 847,3 (Auf der RKI-Seite werden heute 11.031 Fälle insgesamt angegeben, auf der Seite des Landkreises 11.085. Das Gesundheitsamt Lüneburg steckt gerade alle Kraft in die Kontaktnachverfolgung, um weitere Infektionen möglichst zu verhindern. Aus Kapazitätsgründen ist es deshalb zurzeit nicht möglich, die Statistik zu bereinigen. Denn eine genauere Überprüfung sei sehr zeitaufwändig. Es handelt sich um "ältere Fälle", die den aktuellen Inzidenzwert nicht beeinflussen).

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 1318,7
  • Heidekreis: 314,4
  • Herzogtum Lauenburg: 647,7
  • Lüchow-Dannenberg: 482,4
  • Ludwigslust-Parchim: 974,3
  • Uelzen: 568,2

+ + Update, 24. Januar, 21.39 Uhr:

Zum zweiten Mal in Folge hat das "Bündnis solidarisches Lüneburg" am Rande des Lambertiplatzes gegen die Montagsdemo protestiert. Die Zahl der beteiligten Verbände, Parteien und Initiativen ist inzwischen gewachsen.

+ + Update, 24. Januar, 20.51 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg kehrt die Informationskette um: Wer positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, muss dies künftig beim Gesundheitsamt melden. Und dann seine Kontaktpersonen informieren.

+ + Update, 24. Januar, 17.55 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 280 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 11.085 Infektionen bestätigt. Derzeit sind 24 Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung. Davon liegen vier Personen auf der Intensivstation, zwei davon werden beatmet (Stand: 24.1.2022, Quelle: DIVI-Intensivregister). Im Zusammenhang mit Covid-19 sind bisher insgesamt 82 Menschen verstorben.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 752,3
Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,6
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 4,7 Prozent

+ + Update, 24. Januar, 17.29 Uhr:

59 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 4957. 4211 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 132 verstorben. In häuslicher Quarantäne befinden sich 798 Personen, davon handelt es sich bei 136 Personen um im Landkreis Uelzen lebende Reiserückkehrer.

+ + Update, 24. Januar, 7.35 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 63.393 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 840,3 (Vortag: 806,8). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 689,4 (663,9), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg liegt bei 752,3 (793,0).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 63.393
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 28
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 840,3
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 689,4
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 1535,9
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 752,3

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 1194,8
  • Heidekreis: 264,0
  • Herzogtum Lauenburg: 726,6
  • Lüchow-Dannenberg: 437,1
  • Ludwigslust-Parchim: 938,0
  • Uelzen: 546,6

+ + Update, 23. Januar, 17.15 Uhr:

Am Montag starten Bund und Länder in eine neue Ministerpräsidentenkonferenz zur Bewertung der Corona-Lage in Deutschland. Vor allem die Test-Regelungen will die Runde um Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und den Chefinnen und Chefs der Bundesländer anpassen. Das geht aus einem Beschlusspapier von Sonntagnachmittag hervor, das dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegt.

+ + Update, 23. Januar, 9.22 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 85.440 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 806,8 (Vortag: 772,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 663,9 (621,2), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 793,0 (658,4).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 85.440
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 54
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 806,8
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 663,9
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 1552,9
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 793,0

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 1215,5
  • Heidekreis: 212,2
  • Herzogtum Lauenburg: 818,5
  • Lüchow-Dannenberg: 437,1
  • Ludwigslust-Parchim: 918,6
  • Uelzen: 546,6

+ + Update, 22. Januar, 17.20 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 437 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 10.805 Infektionen bestätigt. Derzeit sind 21 Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung. Davon liegen vier Personen auf der Intensivstation, zwei davon werden beatmet (Stand: 22.01.2022, Quelle: DIVI-Intensivregister). Im Zusammenhang mit Covid-19 sind bisher insgesamt 82 Menschen verstorben.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 658,4
Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,3
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 4,9 Prozent

+ + Update, 22. Januar, 16.32 Uhr:

Auch im Nachbarlandkreis Uelzen steigt die Zahl der Infektionen weiter an: Seit gestern gibt es 159 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 4.898 (Gesamtinfizierte seit März 2020). Es ist dem Gesundheitsamt derzeit nicht mehr möglich, zu jedem einzelnen Infektionsfall telefonisch Kontakt aufzunehmen. Der Landkreis Uelzen weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Personen mit einem positiven PCR-Test auch unabhängig von einem Anruf durch das Gesundheitsamt dazu verpflichtet sind, sich abzusondern. Darüber hinaus werden mittels PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestete Personen, die bisher nicht vom Gesundheitsamt kontaktiert wurden, dazu aufgefordert, ihre Corona-Infektion selbstständig gegenüber dem Gesundheitsamt anzuzeigen.

+ + Update, 22. Januar, 15.55 Uhr:

Wir sind der Sorgen wegen Corona zunehmend überdrüssig und werden leichtfertiger. Ausgerechnet jetzt könnte sich das besonders rächen, schreibt LZ-Redakteur Dennis Thomas in der Rubrik "Schlaglicht".

+ + Update, 22. Januar, 8.30 Uhr:

Auf eBay wurden Impfausweise mit Stempeln des Lüneburger Impfzentrums zum Verkauf angeboten. Und im Nachbarkreis Harburg vertreibt eine Briefkastenfirma „Impfunfähigkeitsbescheinigungen“ gegen ein geringes Entgelt.

+ + Update, 22. Januar, 8.12 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 135.461 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 772,7 (Vortag: 706,3). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 621,2 (571,2), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 658,4 (686,6).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 135.461
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 179
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 772,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 621,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 1394,7
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 658,4

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 1115.9
  • Heidekreis: 318,0
  • Herzogtum Lauenburg: 914,9
  • Lüchow-Dannenberg: 449,5
  • Ludwigslust-Parchim: 893,6
  • Uelzen: 442,9

+ + Update, 21. Januar, 20.15 Uhr:

80 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 4739. 4066 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 132 verstorben. In häuslicher Quarantäne befinden sich 742  Personen, davon handelt es sich bei 117 Personen um im Landkreis Uelzen lebende Reiserückkehrer.

+ + Update, 21. Januar, 16.49 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 131 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 10.368 Infektionen bestätigt. Derzeit sind 19 Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung. Davon liegen vier Personen auf der Intensivstation, zwei davon werden beatmet (Stand: 21.01.2022, Quelle: DIVI-Intensivregister). Im Zusammenhang mit Covid-19 sind bisher insgesamt 82 Menschen verstorben.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 686,6
Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,1
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 4,9 Prozent

+ + Update, 21. Januar, 9.35 Uhr:

Die Impfaktion mit Dolmetschern geht in die zweite Runde. Vor allem Familien mit Kindern ab fünf Jahren sind dieses Mal angesprochen. Die Impfaktion des Migranten-Eltern-Netzwerks und des Landkreises Lüneburg startet in den Zeugnisferien:

  • Montag, 31. Januar, 10 bis 17 Uhr;
  • Dienstag, 1. Februar, von 10 bis 17 Uhr,

jeweils Eingang 13 A der BBS II, Am Schwalbenberg 24.

Damit sich Migranten problemlos in ihrer Muttersprache zur Corona-Impfung informieren können, stehen Dolmetscher für die Sprachen Arabisch, Dari, Paschto, Farsi, Kurdisch, Russisch, Polnisch, Englisch, Französisch, Türkisch und Serbisch während der Impfaktion zur Verfügung. Sie unterstützen beim Ausfüllen der Formulare und können Fragen und Gespräche mit den Ärzten übersetzen. Eine Voranmeldung wird nicht benötigt. Ausweisdokumente – auch für Kinder – sind mitzubringen. Der Zugang zum Schulgelände über die Straße „Am Schierbrunnen“ ist barrierefrei.

Wer noch vorab Fragen zur Corona-Impfung und zur Impfaktion hat, kann sich auf einer Online-Infoveranstaltung am Mittwoch, 26. Januar 2021, von 17 bis 19 Uhr informieren. Der Link für das Online-Meeting wird über das Migranten-ElternNetzwerk bereitgestellt und ist unter anderem hier zu finden.

+ + Update, 21. Januar, 7.20 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 140.160 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 706,3 (Vortag: 638,8). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 571,2 (512,4), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 686,6 (565,6).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 140.160
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 170
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 706,3
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 571,2 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 1221,9
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 686,6 (Auf der RKI-Seite werden heute 10.187 Fälle insgesamt angegeben, auf der Seite des Landkreises 10.237. Das Gesundheitsamt Lüneburg steckt gerade alle Kraft in die Kontaktnachverfolgung, um weitere Infektionen möglichst zu verhindern. Aus Kapazitätsgründen ist es deshalb zurzeit nicht möglich, die Statistik zu bereinigen. Denn eine genauere Überprüfung sei sehr zeitaufwändig. Es handelt sich um "ältere Fälle", die den aktuellen Inzidenzwert nicht beeinflussen).

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 1009,3
  • Heidekreis: 330,1
  • Herzogtum Lauenburg: 851,1
  • Lüchow-Dannenberg: 433,0
  • Ludwigslust-Parchim: 873,8
  • Uelzen: 414,8

Dieser Beitrag wird ständig aktualisiert. Sobald es Informationen über aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus gibt, lesen Sie es auf dieser Seite.

+ + Update, 20. Januar, 20.52 Uhr:

Noch nie seit Beginn der Pandemie hat es im Landkreis Lüneburg so viele neue Corona-Fälle gegeben. Das Gesundheitsamt benachrichtigt zwar noch jeden, bei dem das Virus mit einem PCR-Test nachgewiesen worden ist. Bei der Kontaktnachverfolgung bittet der Landkreis aber die Betroffenen um Mithilfe.

+ + Update, 20. Januar, 17.52 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 367 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 10.237 Infektionen bestätigt. 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl den Menschen, die nicht mehr als ansteckend gelten, sowie die Zahl der akuten Fälle wird der Landkreis vorerst nicht mehr veröffentlichen. Dies hat organisatorische Gründe, die auch dazu führen, dass die Daten nicht immer zuverlässig sein können. Bei den Klinikzahlen greift der Landkreis künftig auf das DIVI-Intensivregister zurück. Diese Zahlen sind auch öffentlich über das Robert Koch-Institut abrufbar.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 565,6
Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,9
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 4,9 Prozent

+ + Update, 20. Januar, 7.40 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 133.536 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 638,8 (Vortag: 584,4). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 512,4 (462,4), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 565,6 (562,3).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 133.536 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 234
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 638,8
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 512,4 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 1083,6
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 565,6 (Auf der RKI-Seite werden heute 9824 Fälle insgesamt angegeben, auf der Seite des Landkreises 9870. Das Gesundheitsamt Lüneburg steckt gerade alle Kraft in die Kontaktnachverfolgung, um weitere Infektionen möglichst zu verhindern. Aus Kapazitätsgründen ist es deshalb zurzeit nicht möglich, die Statistik zu bereinigen. Denn eine genauere Überprüfung sei sehr zeitaufwändig. Es handelt sich um "ältere Fälle", die den aktuellen Inzidenzwert nicht beeinflussen).

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 977,3
  • Heidekreis: 310,2
  • Herzogtum Lauenburg: 841,6
  • Lüchow-Dannenberg: 352,6
  • Ludwigslust-Parchim: 805,8
  • Uelzen: 367,3

+ + Update, 19. Januar, 21.37 Uhr:

Die steigenden Infektionen mit dem Coronavirus treffen zunehmend auch Kitas und Schulen. Derzeit sind 20 Kita-Gruppen und fünf Schulklassen in Quarantäne. Nun soll auch an Kitas eine Testpflicht eingeführt werden.

+ + Update, 19. Januar, 18.47 Uhr:

Corona fegt die Festsäle leer: Als reine Speiselokale halten sich die Restaurants und Gasthäuser auf dem Land nicht über Wasser. Schon gar nicht im Winter. Sie brauchen Familienfeiern und andere Veranstaltungen, doch die finden seit Dezember so gut wie nicht mehr statt – so wie zum Beispiel in Brietlingen, Karze und Radbruch.

+ + Update, 19. Januar, 17.17 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 233 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 9870 Infektionen bestätigt. Davon gelten 8843 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Derzeit gibt es 945 akute Fälle, 18 Personen sind wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 562,3
Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,6
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 5,4 Prozent

+ + Update, 19. Januar, 16.10 Uhr:

83 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 4577. 3933 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 132 verstorben. In häuslicher Quarantäne befinden sich 744 Personen, davon handelt es sich bei 140 Personen um im Landkreis Uelzen lebende Reiserückkehrer.

+ + Update, 19. Januar, 7.20 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 112.323 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 584,4 (Vortag: 553,2). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 462,4 (461,0), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 562,3 (566,7).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 112.323 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 239
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 584,4
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 462,4 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 994,6
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 562,3 (Auf der RKI-Seite werden heute 9592 Fälle insgesamt angegeben, auf der Seite des Landkreises 9637. Das Gesundheitsamt Lüneburg steckt gerade alle Kraft in die Kontaktnachverfolgung, um weitere Infektionen möglichst zu verhindern. Aus Kapazitätsgründen ist es deshalb zurzeit nicht möglich, die Statistik zu bereinigen. Denn eine genauere Überprüfung sei sehr zeitaufwändig. Es handelt sich um "ältere Fälle", die den aktuellen Inzidenzwert nicht beeinflussen).

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 900,7
  • Heidekreis: 330,1
  • Herzogtum Lauenburg: 806,9
  • Lüchow-Dannenberg: 278,3
  • Ludwigslust-Parchim: 745,4
  • Uelzen: 393,2

+ + Update, 18. Januar, 17.38 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 221 weitere Coronavirus-Infektionen. Ein Fall wurde wieder aus der Statistik herausgerechnet. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 9637 Infektionen bestätigt. Davon gelten 8596 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Derzeit gibt es 959 akute Fälle, 14 Personen sind wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 566,7
Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,2
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 5,3 Prozent

+ + Update, 18. Januar, 7.38 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 74.405 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 553,2 (Vortag: 528,2). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 461,0 (431,0), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 566,7 (509,7).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 74.405 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 193
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 553,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 461,0 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 900,1
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 566,7

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 776,5
  • Heidekreis: 346,4
  • Herzogtum Lauenburg: 737,1
  • Lüchow-Dannenberg: 280,4
  • Ludwigslust-Parchim: 633,5
  • Uelzen: 369,5

+ + Update, 17. Januar, 21.27 Uhr:

Das „Bündnis solidarisches Lüneburg“ formiert sich: Machtvoll und lautstark haben viele Bürger am Rand des Lambertiplatzes gegen die Montagsdemo protestiert. Am Ende verlief alles friedlich.

+ + Update, 17. Januar, 17.43 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 193 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 9416 Infektionen bestätigt. Davon gelten 7793 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Derzeit gibt es 1541 akute Fälle, 15 Personen sind wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 509,7
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,9
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 5,5 Prozent

+ + Update, 17. Januar, 7.46 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 34.145 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 528,2 (Vortag: 515,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 431,0 (417,1), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 509,7 (528,1).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 34.145 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 30
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 528,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 431,0 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 805,8
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 509,7

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 753,9
  • Heidekreis: 266,9
  • Herzogtum Lauenburg: 583,5
  • Lüchow-Dannenberg: 313,4
  • Ludwigslust-Parchim: 613,7
  • Uelzen: 354,3

+ + Update, 16. Januar, 12.15 Uhr:

Das "Bündnis Solidarisches Lüneburg" ruft für den heutigen Montag zu einer Kundgebung um 18.30 Uhr auf dem Lambertiplatz auf. An dem Bündnis beteiligen sich diverse Lüneburger Parteien, Verbände und Initiativen, sie wollen sich für eine solidarische Corona-Politik und gegen Hass und rechte Stimmungsmache positionieren. In einer Stellungnahme heißt es: "Die Covid 19-Pandemie fordert uns heraus. Während sich die übergroße Mehrheit impfen lässt und an die Regeln hält, gehen auch in Lüneburg Menschen auf die Straße und demonstrieren gegen die Corona-Maßnahmen. Unter den Demonstranten finden sich Coronaleugner*innen, Impfverweiger*innen, Esoteriker*innen, „Querdenker*innen“, Verschwörungsgläubige, Antisemit*innen, AfD-Mitglieder und andere augenscheinlich rechts gerichtete Menschen." Das Bündnis möchte ein Zeichen der Vernunft, der Solidarität und des Miteinanders setzen.

+ + Update, 16. Januar, 9.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 52.504 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 515,7 (Vortag: 497,1). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 417,1 (402,5), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 528,1 (509,1).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 52.504 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 47
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 515,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 417,1 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 831,5
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 528,1 (Auf der RKI-Seite werden heute 9181 Fälle insgesamt angegeben, auf der Seite des Landkreises 9223. Das Gesundheitsamt Lüneburg steckt gerade alle Kraft in die Kontaktnachverfolgung, um weitere Infektionen möglichst zu verhindern. Aus Kapazitätsgründen ist es deshalb zurzeit nicht möglich, die Statistik zu bereinigen. Denn eine genauere Überprüfung sei sehr zeitaufwändig. Es handelt sich um "ältere Fälle", die den aktuellen Inzidenzwert nicht beeinflussen).

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 672,2
  • Heidekreis: 288,9
  • Herzogtum Lauenburg: 670,3
  • Lüchow-Dannenberg: 313,4
  • Ludwigslust-Parchim: 612,2
  • Uelzen: 354,3

+ + Update, 15. Januar, 17.05 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 153 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 9223 Infektionen bestätigt. Davon gelten 7729 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Derzeit gibt es 1412 akute Fälle, sechs Personen sind wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine wird beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 509,1
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,7
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 6,3 Prozent

+ + Update, 15. Januar, 16.35 Uhr:

63 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 4390. 3786 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 132 verstorben. In häuslicher Quarantäne befinden sich 707 Personen, davon handelt es sich bei 143 Personen um im Landkreis Uelzen lebende Reiserückkehrer.

+ + Update, 15. Januar, 11.00 Uhr:

Ab heute gelten neue Quarantäneregeln und die „Weihnachts- und Neujahrsruhe“ ist verlängert worden: Es wurde daraus eine „Winterruhe“ – zunächst bis zum 2. Februar 2022. Die LZ hat die wichtigsten Regeln übersichtlich zusammengefasst. 

+ + Update, 15. Januar, 9.50 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 78.022 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 497,1 (Vortag: 470,6). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 402,5 (380,8), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 509,1 (499,4).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 78.022 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 235
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 497,1
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 402,5 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 737,7
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 509,1 (Auf der RKI-Seite werden heute 9029 Fälle insgesamt angegeben, auf der Seite des Landkreises 9070. Das Gesundheitsamt Lüneburg steckt gerade alle Kraft in die Kontaktnachverfolgung, um weitere Infektionen möglichst zu verhindern. Aus Kapazitätsgründen ist es deshalb zurzeit nicht möglich, die Statistik zu bereinigen. Denn eine genauere Überprüfung sei sehr zeitaufwändig. Es handelt sich um "ältere Fälle", die den aktuellen Inzidenzwert nicht beeinflussen).

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 666,8
  • Heidekreis: 330,8
  • Herzogtum Lauenburg: 721,6
  • Lüchow-Dannenberg: 301,0
  • Ludwigslust-Parchim: 536,2
  • Uelzen: 330,6

+ + Update, 15. Januar, 9.45 Uhr:

Wer heute Biontech-Impfstoff bestellt, kann sich nicht sicher sein, dass er morgen die bestellte Menge auch erhält. Das erschwert die Arbeit der Ärzte und der mobilen Impfteams. Dennoch appellieren sie erneut, sich im Kampf gegen die Pandemie impfen zulassen.

+ + Update, 14. Januar, 18.49 Uhr:

Während das RKI neue Höchststände an Corona-Infektionen meldet, geht in Niedersachsen die erste Schulwoche nach den Ferien zu Ende. Die meisten Schulen haben ihren Unterricht in Präsenz stattfinden lassen. Das ist auch die Linie des Kultusministeriums. Die LZ hat nachgefragt: fühlen sich die Schulen sicher, wenn alle mit voller Stärke in den Klassen sitzen?

+ + Update, 14. Januar, 15.55 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 154 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 9070 Infektionen bestätigt. Davon gelten 7729 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Derzeit gibt es 1259 akute Fälle, sechs Personen sind wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine wird beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 499,4
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,7
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 6,3 Prozent

+ + Update, 14. Januar, 15.05 Uhr:

Der Kreis Lüneburg ist derzeit in Nordost-Niedersachsen trauriger Spitzenreiter bei den Neuinfektionen in der Altersgruppe 5 bis 14 Jahre. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts belief sich deren Inzidenz im Kreis Lüneburg am Freitag auf 886,1 angesichts einer Gesamtinzidenz von 499,4. Damit ist die Ansteckungsrate bei den Kindern und Jugendlichen jener Altersgruppe in Stadt und Kreis Lüneburg sogar etwas höher als im Kreis Harburg (868,5), der aber mit 598,8 eine deutlich höhere Gesamtinzidenz aufwies. Zum Vergleich hatte beispielsweise Uelzen insgesamt eine Inzidenz von 313,3 und bei den 5- bis 14-Jährigen einen Wert von 662,8. dth

+ + Update, 14. Januar, 7.20 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 92.223 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 470,6 (Vortag: 427,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 380,8 (362,6), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 499,4 (480,9).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 92.223 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 286
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 470,6
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 380,8 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 665,0
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 499,4 (Auf der RKI-Seite werden heute 8878 Fälle insgesamt angegeben, auf der Seite des Landkreises 8916. Das Gesundheitsamt Lüneburg steckt gerade alle Kraft in die Kontaktnachverfolgung, um weitere Infektionen möglichst zu verhindern. Aus Kapazitätsgründen ist es deshalb zurzeit nicht möglich, die Statistik zu bereinigen. Denn eine genauere Überprüfung sei sehr zeitaufwändig. Es handelt sich um "ältere Fälle", die den aktuellen Inzidenzwert nicht beeinflussen).

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 598,8
  • Heidekreis: 301,7
  • Herzogtum Lauenburg: 735,1
  • Lüchow-Dannenberg: 255,7
  • Ludwigslust-Parchim: 473,9
  • Uelzen: 313,3

+ + Update, 13. Januar, 17.07 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute erneut 216 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 8916 Infektionen bestätigt. Davon gelten 7720 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Derzeit gibt es 1114 akute Fälle, sechs Personen sind wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine wird beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 480,9
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,7
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 6,6 Prozent

+ + Update, 13. Januar, 7.41 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 81.417 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 427,7 (Vortag: 407,5). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 362,6 (337,1) und im Landkreis Lüneburg bei 480,9 (342,5).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 81.417 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 316
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 427,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 362,6 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 576,3
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 480,9

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 517,2
  • Heidekreis: 244,2
  • Herzogtum Lauenburg: 664,3
  • Lüchow-Dannenberg: 301,0
  • Ludwigslust-Parchim: 442,8
  • Uelzen: 314,4

+ + Update, 12. Januar, 17.50 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 216 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 8700 Infektionen bestätigt. Davon gelten 7615 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Derzeit gibt es 1003 akute Fälle, sieben Personen sind wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 342,5 (Hinweis: die 205 Fälle, die das Gesundheitsamt Lüneburg gestern vermeldet hat, sind hier nicht mit eingerechnet.)
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,6
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 6,4 Prozent

+ + Update, 12. Januar, 17.10 Uhr:

205 neue Corona-Fälle innerhalb von 24 Stunden – und jede positiv getestete Person und deren Kontakte müssen informiert werden: Das Team der Kontaktnachverfolgung arbeitet am Anschlag. Der Landkreis hat das Team nun mit Mitarbeitern aus den eigenen Reihen aufgestockt.

+ + Update, 12. Januar, 15.20 Uhr:

Kita-Kinder müssen laut Landes-Gesundheitsministerium nicht verpflichtend gegen Corona getestet werden. Zuvor wurde diese Option geprüft. Den Kindern im Kindergartenalter bzw. deren Eltern werden aber drei Antigen-Schnelltests pro Woche zur Verfügung gestellt.

+ + Update, 12. Januar, 7.40 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 80.430 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 407,5 (Vortag: 387,9). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 337,1 (322,4) und im Landkreis Lüneburg bei 342,5 (438,6). (Hinweis: die 205 Fälle, die das Gesundheitsamt Lüneburg gestern vermeldet hat, sind hier nicht mit eingerechnet).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 80.430 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 384
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 407,5
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 337,1 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 568,9
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 342,5 (Hinweis: die 205 Fälle, die das Gesundheitsamt Lüneburg gestern vermeldet hat, sind hier nicht mit eingerechnet).

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 587,1
  • Heidekreis: 274,0
  • Herzogtum Lauenburg: 641,2
  • Lüchow-Dannenberg: 311,3
  • Ludwigslust-Parchim: 390,4
  • Uelzen: 237,7

+ + Update, 12. Januar, 7.35 Uhr:

Der Landkreis hat ein neues Impfangebot für Kinder ab fünf Jahren auf die Beine gestellt: Ab Freitag, 14. Januar, wird in der Sporthalle des Ochtmisser Sportvereins geimpft.  

+ + Update, 11. Januar, 19.40 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 205 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 8484 Infektionen bestätigt, davon gelten 7524 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Derzeit gibt es 878 akute Fälle, sieben Personen sind wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 438,6
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,6
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 6,5 Prozent

+ + Update, 11. Januar, 7.50 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 45.690 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 387,9 (Vortag: 375,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 322,4 (308,6), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 438,6 (418,5).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 45.690
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 322
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 387,9
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 322,4 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 581,1
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 438,6 (Auf der RKI-Seite werden heute 8252 Fälle insgesamt angegeben, auf der Seite des Landkreises 8279. Das Gesundheitsamt Lüneburg steckt gerade alle Kraft in die Kontaktnachverfolgung, um weitere Infektionen möglichst zu verhindern. Aus Kapazitätsgründen ist es deshalb zurzeit nicht möglich, die Statistik zu bereinigen. Denn eine genauere Überprüfung sei sehr zeitaufwändig. Es handelt sich um "ältere Fälle", die den aktuellen Inzidenzwert nicht beeinflussen).

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 636,3
  • Heidekreis: 244,9
  • Herzogtum Lauenburg: 589,5
  • Lüchow-Dannenberg: 323,7
  • Ludwigslust-Parchim: 347,0
  • Uelzen: 226,9

+ + Update, 11. Januar, 7.40 Uhr:

Von Überforderung bis hin zu psychischer Belastung – die Einbußen und planerischen Unsicherheiten aufgrund der Pandemie gehen einigen Gastronomen an die Nieren. Teils sind Läden schon bis auf Weiteres geschlossen worden. Doch es gibt auch Restaurants, die umgeplant haben.

+ + Update, 11. Januar, 7.35 Uhr:

"Wir waren nicht darauf vorbereitet, dass Menschen ganz alleine sterben müssen", sagt Johannes Goerlitz. Der Mediziner arbeitet auf der Intensivstation des Lüneburger Klinikums, ist Ende 2020 selbst an Covid-19 erkrankt und berichtet über dramatische und emotionale Momente.

+ + Update, 10. Januar, 17.45 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 114 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 8279 Infektionen bestätigt. Zur Zahl derjenigen, die als nicht mehr ansteckend gelten, macht der Kreis zurzeit aus Kapazitätsgründen keine Angaben. 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Derzeit sind neun Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 418,5
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,6
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 6,9 Prozent

+ + Update, 10. Januar, 7.35 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 25.255 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 375,7 (Vortag: 362,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 308,6 (269,0), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 418,5 (423,9).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 25.255
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 52
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 375,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 308,6 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 560,9
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 418,5

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 606,6
  • Heidekreis: 221,5
  • Herzogtum Lauenburg: 474,5
  • Lüchow-Dannenberg: 290,7
  • Ludwigslust-Parchim: 333,7
  • Uelzen: 212,8

+ + Update, 9. Januar, 11.22 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 36.552 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 362,7 (Vortag: 335,9). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 296,0 (269,3), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 423,9 (366,9).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 36.552
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 77
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 362,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 296,0 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 575,2
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 423,9

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 550,7
  • Heidekreis: 223,6
  • Herzogtum Lauenburg: 504,1
  • Lüchow-Dannenberg: 290,7
  • Ludwigslust-Parchim: 319,6
  • Uelzen: 212,8

+ + Update, 8. Januar, 19.41 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 115 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 8165 Infektionen bestätigt. Zur Zahl derjenigen, die als nicht mehr ansteckend gelten, macht der Kreis zurzeit aus Kapazitätsgründen keine Angaben. 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Derzeit sind sieben Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine wird beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 366,9
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,5
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 6,6 Prozent

+ + Update, 8. Januar, 15.30 Uhr:

Ob schon mit Omikron oder erst mit Sigma oder Omega: Die steigende Impfquote und die erhöhten Ansteckungsraten nähren die Hoffnung auf die Herdenimmunität. Was bleibt vom Virus? Ein Kommentar von Joachim Zießler.

+ + Update, 8. Januar, 10.48 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 55.889 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 335,9 (Vortag: 303,4). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 269,3 (239,8), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 366,9 (319,7).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 55.889
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 268
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 335,9
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 269,3 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 497,1
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 366,9

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 526,9
  • Heidekreis: 226,4
  • Herzogtum Lauenburg: 517,2
  • Lüchow-Dannenberg: 251,5
  • Ludwigslust-Parchim: 285,1
  • Uelzen: 196,6

+ + Update, 7. Januar, 21.28 Uhr:

Die Politik prüft aktuell eine Testpflicht für Kita-Kinder ab drei Jahren. In vielen Kitas in Lüneburg würde sich damit gar nicht so viel ändern, denn schon jetzt werden oft mehrfach in der Woche Tests für Kinder bereitgestellt. Bedenken gibt es jedoch – sollte die Pflicht umgesetzt werden – bei den Kontrollen.

+ + Update, 7. Januar, 20.50 Uhr:

Die Omikron-Welle rollt. Und mitten hinein werden nach Ferienende auch im Landkreis Lüneburg die Schule wieder geöffnet. Die LZ hakte bei Kreis und Kultusministerium nach, wie die aktuelle Lage eingeschätzt wird.

+ + Update, 7. Januar, 16.53 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 150 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 8050 Infektionen bestätigt. Zur Zahl derjenigen, die als nicht mehr ansteckend gelten, macht der Kreis zurzeit aus Kapazitätsgründen keine Angaben. 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Derzeit sind sieben Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine wird beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 319,7
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,3
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 6,9 Prozent

+ + Update, 7. Januar, 16.26 Uhr:

Berichten zufolge werden die Quarantäne für Kontaktpersonen und die Isolierung Infizierter verkürzt und vereinfacht. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtet, sollen künftig Kontaktpersonen, die bereits eine Auffrischungsimpfung (Booster) haben, von der Quarantäne ausgenommen sein. Für alle Übrigen sollen Isolation beziehungsweise Quarantäne in der Regel nach zehn Tagen enden. Infizierte und Kontaktpersonen sollen sich aber nach sieben Tagen durch einen PCR-Test oder einen zertifizierten Antigen-Schnelltest mit Nachweis „freitesten“ können. Damit soll auch die Arbeitsfähigkeit in der kritischen Infrastruktur gesichert werden, also etwa im Gesundheitswesen, bei Polizei oder Feuerwehr.

+ + Update, 7. Januar, 13.34 Uhr:

Bund und Länder haben sich offenbar auf eine bundesweite 2G-plus-Regel  für Restaurants, Kneipen, Bars und Cafés geeinigt. Doppelt Geimpfte und Genesene hätten dann unabhängig von der lokalen Inzidenz nur noch mit einem tagesaktuellen, negativen Schnelltest Zutritt. Das berichtet der SPIEGEL. Die Testpflicht soll nicht gelten für geboosterte Menschen ab dem Tag ihrer Auffrischungsimpfung.

+ + Update, 7. Januar, 7.28 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 56.335 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 303,4 (Vortag: 285,9). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 239,8 (214,8), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 319,7 (271,9).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 56.335
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 264
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 303,4
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 239,8 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 444,1
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 319,7

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 497,2
  • Heidekreis: 211,5
  • Herzogtum Lauenburg: 475,5
  • Lüchow-Dannenberg: 222,7
  • Ludwigslust-Parchim: 264,8
  • Uelzen: 184,7

+ + Update, 6. Januar, 22.03 Uhr:

Dänemark, Niederlande, Frankreich und Polen gelten als Hochrisikogebiete, aber auch die Schweiz, Portugal und die Türkei. Wer in diesen Ländern Urlaub gemacht hat und zurück nach Lüneburg reist, muss einige Regeln beachten.

+ + Update, 6. Januar, 18.33 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 185 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 7900 Infektionen bestätigt. Zur Zahl derjenigen, die als nicht mehr ansteckend gelten, macht der Kreis bisher keine Angaben. Dazu heißt es: "Aufgrund eines technischen Problems mit der Software können aktuell keine verlässlichen Angaben zu den Genesungs- und Quarantänefällen gemacht werden. Derzeit liegt die Priorität der Mitarbeiter*innen im Gesundheitsamt bei der Kontaktverfolgung, sodass zeitliche und personelle Kapazitäten für diese statistischen Angaben fehlen." 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Derzeit sind acht Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine wird beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 271,9
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,5
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 7,4 Prozent

+ + Update, 6. Januar, 13.35 Uhr:

Der Landkreis und die Hansestadt Uelzen haben heute für ihr jeweiliges Zuständigkeitsgebiet Allgemeinverfügungen zur Maskenpflicht bei Versammlungen erlassen, die ab morgen, Freitag, in Kraft treten. Danach sind Teilnehmende, Leitende sowie Ordnerinnen und Ordner bei Versammlungen unter freiem Himmel verpflichtet, eine Atemschutzmaske mindestens des Schutzniveaus FFP2, KN95 oder eines gleichwertigen Schutzniveaus zu tragen. Diese Verpflichtung gilt ausdrücklich auch bei nicht angezeigten Versammlungen.

Ausgenommen von dieser Pflicht sind Personen, denen aufgrund von Vorerkrankungen wegen des höheren Atemwiderstands das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht zumutbar ist. Ebenfalls ausgenommen sind Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres. Kinder zwischen vollendetem sechsten und 14. Lebensjahr dürfen stattdessen eine beliebige andere geeignete textile oder textilähnliche Maske tragen.

Die Allgemeinverfügungen gelten zunächst bis zum Ablauf des 15. Januar 2022, eine Verlängerung bleibt vorbehalten.

+ + Update, 6. Januar, 13.00 Uhr:

Ein steiler Anstieg der Infektionszahlen wird in den kommenden Wochen erwartet, weil die hochansteckende Omikron-Variante des Coronavirus sich durchsetzt. Dennoch soll an den Schulen nach den Ferien der Präsenzunterricht stattfinden.

+ + Update, 6. Januar, 7.25 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 64.340 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 285,9 (Vortag: 258,6). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 214,8 (195,3), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 271,9 (212,2).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 64.340
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 443
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 285,9
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 214,8 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 409,8
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 271,9

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 473,8
  • Heidekreis: 208,7
  • Herzogtum Lauenburg: 443,9
  • Lüchow-Dannenberg: 193,8
  • Ludwigslust-Parchim: 249,7
  • Uelzen: 162,0

+ + Update, 5. Januar, 16.54 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 201 weitere Coronavirus-Infektionen und damit so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 7715 Infektionen bestätigt, davon gelten 7328 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 305. Derzeit sind acht Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine wird beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 212,2
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,6
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 7,4 Prozent

+ + Update, 5. Januar, 8.00 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 58.912 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 258,6 (Vortag: 239,9). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 195,3 (183,0), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 212,2 (210,6).

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 58.912
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 346
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 258,6
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 195,3 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 390,8
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 212,2

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 389,8
  • Heidekreis: 181,7
  • Herzogtum Lauenburg: 390,2
  • Lüchow-Dannenberg: 113,4
  • Ludwigslust-Parchim: 236,0
  • Uelzen: 167,4

+ + Update, 4. Januar, 18.34 Uhr:

Wegen der steigenden Inzidenzwerte und der unsicheren Pandemie-Lage hat der Landkreis Lüneburg das Festival Musikuss abgesagt.

+ + Update, 4. Januar, 16.48 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 120 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 7514 Infektionen bestätigt, davon gelten 7116 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 316. Derzeit sind neun Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine wird beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 210,6
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,8
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 8,1 Prozent

+ + Update, 4. Januar, 14.05 Uhr:

Neue Einschränkungen in Hamburg. Laut einem Bericht der Bild-Zeitung führt die Hansestadt ab Montag die 2G-plus-Regel ein. Das betreffe die Gastronomie, die Kultur, den Sport in Innenräumen, aber nicht den Einzelhandel, heißt es in dem Bericht.

+ + Update, 4. Januar, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 30.561 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 239,9 (Vortag: 232,4). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 183,0 (174,6), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 210,6 (217,1).

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 30.561
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 356
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 239,9
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 183,0 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 390,2
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 210,6

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 330,1
  • Heidekreis: 181,7
  • Herzogtum Lauenburg: 333,4
  • Lüchow-Dannenberg: 144,3
  • Ludwigslust-Parchim: 202,5
  • Uelzen: 180,4

+ + Update, 3. Januar, 16.15 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 57* weitere Coronavirus-Infektionen. Drei Fälle wurden wieder aus der Statistik herausgerechnet. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 7394 Infektionen bestätigt, davon gelten 6973 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 82 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Zuletzt verstarb ein über 80 Jahre alter Mann. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 339. Derzeit sind zehn Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei werden beatmet. (*Wir haben die Zahlen korrigiert, anfangs stand hier 100 neue Fälle)

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 217,1
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,7
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 8,6 Prozent

+ + Update, 3. Januar, 7.45 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 18.518 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 232,4 (Vortag: 222,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 174,6 (133,4), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 217,1 (166,1).

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 18.518
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 68
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 232,4
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 174,6 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 397,2
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 217,1

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 334,7
  • Heidekreis: 188,8
  • Herzogtum Lauenburg: 234,0
  • Lüchow-Dannenberg: 140,2
  • Ludwigslust-Parchim: 199,2
  • Uelzen: 175,0

+ + Update, 2. Januar, 9.31 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 12.515 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 222,7 (Vortag: 220,3). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 133,4 (139,0), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 166,1 (167,2). Allerdings sind aus Niedersachsen heute noch überhaupt keine Fälle gemeldet worden. Auf der Corona-Seite des Landes ist zu lesen, dass erst am 2. Januar wieder Daten an das RKI übermittelt werden. Doch am heutigen Sonntagmorgen (2. Januar) ist das noch nicht geschehen. Im Landkreis Lüneburg müsste die 7-Tage-Inzidenz mittlerweile über 200 liegen.

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 12.515
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 46
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 222,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 133,4 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 360,4
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 166,1

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 223,0
  • Heidekreis: 131,3
  • Herzogtum Lauenburg: 245,5
  • Lüchow-Dannenberg: 123,7
  • Ludwigslust-Parchim: 189,3
  • Uelzen: 117,8

+ + Update, 1. Januar, 9.55 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 26.392 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 220,3 (Vortag: 214,9). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 139,0 (157,4), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 167,2 (187,3). Allerdings sind aus Niedersachsen heute überhaupt keine Fälle gemeldet worden. Auf der Corona-Seite des Landes ist zu lesen, dass erst am 2. Januar wieder Daten an das RKI übermittelt werden. Im Landkreis Lüneburg müsste die 7-Tage-Inzidenz am Neujahrstag erstmals über 200 liegen.

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 26.392 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 184
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 220,3
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 139,0 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 347,4
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 167,2 

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 234,8
  • Heidekreis: 137,0
  • Herzogtum Lauenburg: 253,1
  • Lüchow-Dannenberg: 123,7
  • Ludwigslust-Parchim: 189,3
  • Uelzen: 119,9

+ + Update, 31. Dezember, 17.15 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 100 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 7340 Infektionen bestätigt, davon gelten 6872 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 81 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 468. Derzeit sind 13 Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, drei werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 187,3
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,4
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 8,4 Prozent

+ + Update, 31. Dezember, 15.10 Uhr:

53 weitere bestätigte Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 3862. 3426 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 129 verstorben.

+ + Update, 31. Dezember, 11.07 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 41.240 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 214,9 (Vortag: 207,4). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 157,4 (144,8), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 187,3 (168,8).

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 41.240 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 323
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 214,94
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 157,4 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 304,1
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 187,3 

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 260,9
  • Heidekreis: 158,3
  • Herzogtum Lauenburg: 267,1
  • Lüchow-Dannenberg: 132,0
  • Ludwigslust-Parchim: 181,3
  • Uelzen: 138,3

+ + Update, 30. Dezember, 16.25 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 83 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 7240 Infektionen bestätigt, davon gelten 6872 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 81 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 287. Derzeit sind 13 Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, drei werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 168,8
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,4
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 9,1 Prozent

+ + Update, 30. Dezember, 15.44 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg verschärft Quarantäne-Regeln: Für alle Haushaltsmitglieder und außerfamiliären Kontakte eines Infizierten wird ab sofort eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. Ein "Freitesten" ist erst nach sieben Tagen möglich.

+ + Update, 30. Dezember, 12.45 Uhr:

Bislang unterstützt der Ochtmisser SV den Betrieb eines Corona-Testzentrums durch den Arbeiter-Samariter-Bund. Künftig wird es einen zweiten Standort im Landkreis geben, an dem Kinder geimpft werden können. 

+ + Update, 30. Dezember, 11.40 Uhr:

Die zentrale Impfstation in Uelzen im ehemaligen Netto-Markt an der Celler Straße 3 bietet am 16. Januar 2022 – und damit erstmals sonntags – insgesamt 160 Termine für Impfwillige ab zwölf Jahre an. Das Angebot soll auch Personen eine Impfung gegen das Coronavirus ermöglichen, die wochentags terminlich verhindert sind. Entsprechende Impfungen sind wie bisher ausschließlich nach einer vorherigen Terminbuchung über das Portal des Landes Niedersachsen (www.impfportal-niedersachsen.de) möglich. Daneben besteht die Möglichkeit, Termine auch telefonisch unter der Nummer 0800 99 88 66 5 zu buchen.

+ + Update, 30. Dezember, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 42.770 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 207,4 (Vortag: 205,0). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 144,8 (128,2), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 168,8 (128,6).

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 42.770 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 383
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 207,4
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 144,8 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 271,9
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 168,8 

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 223,8
  • Heidekreis: 132,7
  • Herzogtum Lauenburg: 238,5
  • Lüchow-Dannenberg: 129,9
  • Ludwigslust-Parchim: 163,3
  • Uelzen: 139,4

+ + Update, 29. Dezember, 19 Uhr:

Die Eisenbahngewerkschaft EVG fordert Notfallfahrpläne für den Öffentlichen Personennahverkehr. Metronom wählt einen anderen Weg.

+ + Update, 29. Dezember, 18.47 Uhr:

Die Corona-Variante Omikron lässt die Infektionszahlen auch im Landkreis Lüneburg steigen. Um die Ansteckungsketten unterbrechen zu können, bitte das Gesundheitsamt die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe.

+ + Update, 29. Dezember, 17.03 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 114 weitere Coronavirus-Infektionen – und damit erneut einen Rekordwert. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 7157 Infektionen bestätigt, davon gelten 6766 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 81 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. zuletzt verstarb eine über 70-jährige Frau. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 310. Derzeit sind elf Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, drei werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 128,6
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,2
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 8,9 Prozent

+ + Update, 29. Dezember, 14.05 Uhr:

Die Omikron-Variante hat den Landkreis Lüneburg erreicht – und macht schon rund ein Drittel der neuen Corona-Fälle aus. Im Gesundheitsamt läuft die Kontaktnachverfolgung auf Hochtouren. 

+ + Update, 29. Dezember, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 40.043 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 205,5 (Vortag: 215,6). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 128,2 (126,6), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg liegt bei 128,6 (91,2).

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 40.043 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 414
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 205,5
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 128,2 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 266,6
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 128,6 

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 193,7
  • Heidekreis: 125,6
  • Herzogtum Lauenburg: 212,4
  • Lüchow-Dannenberg: 160,8
  • Ludwigslust-Parchim: 150,1
  • Uelzen: 126,4

+ + Update, 28. Dezember, 16.21 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 104 weitere Coronavirus-Infektionen. Damit liegt die Zahl der Neuinfektionen erstmals seit Beginn der Pandemie über 100. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 7043 Infektionen bestätigt, davon gelten 6681 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 80 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 282. Derzeit sind neun Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, drei werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 91,2
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,1
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 9,0 Prozent

+ + Update, 28. Dezember, 13.55 Uhr:

Für kurzentschlossene Impfwillige gibt es heute, 28. Dezember, ab 16 Uhr sowie am Mittwoch und Donnerstag, 29. und 30. Dezember, noch mehrere Hundert freie Impftermine in Reppenstedt, darauf weist Gellersens Samtgemeindebürgermeister Steffen Gärtner hin. Die Aktion für die Corona-Schutzimpfungen findet im Gellersenhaus (Dachtmisser Straße 4a) statt. Dafür ist eine Terminbuchung notwendig. Termine werden ausschließlich online vergeben.

Für die Impfaktion kooperiert die Samtgemeinde mit dem niedergelassenen Arzt Dr. Frank Giese. Es steht vor allem  Moderna-Impfstoff zur Verfügung. Zwischenzeitlich habe das Impfteam aber auch eine kleinere Lieferung des Biontech-Impfstoffs erhalten, berichtet Gärtner.

Die Terminbuchung erfolgt ausschließlich online unter www.terminland.eu/gellersen/

Der entsprechende Aufklärungsbogen und die Impfeinwilligung können vor Ort ausgefüllt werden. Die Dokumente können aber auch vorher online herunterladen und vorab ausgefüllt werden. Interessierte finden die Impfeinwilligung sowie den Aufklärungsbogen  unter www.gellersen.dedth

+ + Update, 28. Dezember, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 21.080 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 215,6 (Vortag: 222,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 126,6 (129,7), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg liegt bei 91,2 (112,4). Hinweis: die 25 Fälle, die das Gesundheitsamt Lüneburg gestern vermeldet hat, sind hier nicht mit eingerechnet).

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 21.080 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 372
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 215,6
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 126,6 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 272,4
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 91,2 (Hinweis: die 25 Fälle, die das Gesundheitsamt Lüneburg gestern vermeldet hat, sind hier nicht mit eingerechnet).

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 163,3
  • Heidekreis: 124,2
  • Herzogtum Lauenburg: 215,4
  • Lüchow-Dannenberg: 127,8
  • Ludwigslust-Parchim: 187,4
  • Uelzen: 108,0

+ + Update, 27. Dezember, 19.47 Uhr:

Ein Bleckeder Arzt ist von seinem Konzept eines Mini-Impfzentrums überzeugt. Nun hat er auf ein Schreiben des Bundesgesundheitsministers reagiert, der eine Lockerung des Rechts ankündigte, damit kreativen Impflösungen nichts im Wege steht.

+ + Update, 27. Dezember, 17.50 Uhr:

Ab Dienstag muss man in Embsen nicht mehr lange in der Schlange stehen. Über das Portal des Landes Niedersachsen können Impfwillige Termine buchen – für Erwachsene und auch für Kinder.

+ + Update, 27. Dezember, 16.30 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 25 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6939 Infektionen bestätigt, davon gelten 6642 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 80 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 217. Derzeit sind acht Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 112,4
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,2
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 9,4 Prozent

+ + Update, 27. Dezember, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 13.908 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 222,7 (Vortag: 220,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 129,7 (105,4), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 112,4 (92,8). Dabei ist zu beachten, dass das Land Niedersachsen an den Weihnachtsfeiertagen keine Zahlen an das RKI übermittelt hat.

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 13.908 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 69
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 222,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 129,7 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 326,3
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 112,4

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 151,9
  • Heidekreis: 120,0
  • Herzogtum Lauenburg: 195,8
  • Lüchow-Dannenberg: 144,3
  • Ludwigslust-Parchim: 181,7
  • Uelzen: 109,1

+ + Update, 26. Dezember, 10 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 10.100 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 220,7 (Vortag: 242,9). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 105,4 (127,3), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 92,8 (111,8). Dabei ist zu beachten, dass das Land Niedersachsen an den Weihnachtsfeiertagen keine Zahlen an das RKI übermittelt.

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 10.100 
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 88
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 220,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 105,4 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 318,4
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 92,8

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 112,5
  • Heidekreis: 89,4
  • Herzogtum Lauenburg: 204,9
  • Lüchow-Dannenberg: 136,1
  • Ludwigslust-Parchim: 186,9
  • Uelzen: 88,6

+ + Update, 25. Dezember, 9 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 22.214 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 242,9 (Vortag: 265,8). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 127,3 (156,0), die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 111,8 (139,5). Dabei ist zu beachten, dass das Land Niedersachsen an den Weihnachtsfeiertagen keine Zahlen an das RKI übermittelt.

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 22.214
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 157
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 265,8
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 127,3 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 310,4
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 111,8

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 148,0
  • Heidekreis: 111,4
  • Herzogtum Lauenburg: 241,5
  • Lüchow-Dannenberg: 150,5
  • Ludwigslust-Parchim: 211,9
  • Uelzen: 111,3

+ + Update, 24. Dezember, 17.40 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 39 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6915 Infektionen bestätigt, davon gelten 6453 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 80 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 382.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 3

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 139,5
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,8
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 9,4 Prozent

+ + Update, 24. Dezember, 17.35 Uhr:

18 weitere bestätigte Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 3699. 3311 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 128 verstorben. In häuslicher Quarantäne befinden sich 440 Personen, davon handelt es sich bei 108 Personen um im Landkreis Uelzen lebende Reiserückkehrer.

+ + Update, 24. Dezember, 8.25 Uhr:

Angesichts der drohenden Omikron-Welle hat sich das Kommando der Lüneburger Stadtfeuerwehr kurzfristig dazu entschieden, bereits jetzt in den Wechselschichtbetrieb zu gehen. „Mit dieser Kontaktreduzierung soll im Fall einer Corona-Infektion vermieden werden, dass gleich die ganze Mannschaft ausfällt“, sagt Daniel Roemer, Sprecher der Lüneburger Stadtfeuerwehr. Betroffen sind rund 230 Einsatzkräfte. Die hauptamtlichen Gerätewarte arbeiten im Tageswechsel in separaten Gruppen, und die ehrenamtlichen Einsatzkräfte stehen im 14-Tages-Rhythmus abwechselnd bereit. Roemer sagt: „Mit der so halbierten Mannschaftsstärke können wir normale Einsätze vom Zimmerbrand bis zum Verkehrsunfall weiter abarbeiten.“ Nur für größere Lagen müsste auf die ganze Mannschaft zurückgegriffen werden.

+ + Update, 24. Dezember, 8.00 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 35.431 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 265,8 (Vortag: 280,3). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 156,0 (155,5). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 139,5 (134,1).

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 35.431
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 370
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 265,8
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 156,0 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 305,4
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 139,5

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 174,2
  • Heidekreis: 143,4
  • Herzogtum Lauenburg: 261,6
  • Lüchow-Dannenberg: 171,1
  • Ludwigslust-Parchim: 237,9
  • Uelzen: 135,0

+ + Update, 23. Dezember, 16.45 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 50 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6876 Infektionen bestätigt, davon gelten 6453 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 80 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 343. Derzeit sind acht Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, drei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 134,1
Hospitalisierung für Niedersachsen: 4,9
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 9,7 Prozent

+ + Update, 23. Dezember, 15.47 Uhr:

20 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 3681. 3279 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 128 verstorben.

+ + Update, 23. Dezember, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 44.927 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 280,3 (Vortag: 289,0). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 155,5 (167,9). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 134,1 (141,1).

Das RKI meldet: "Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten."

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 44.927
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 425
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 280,3
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 155,5 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 307,1
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 134,1

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 170,3
  • Heidekreis: 140,5
  • Herzogtum Lauenburg: 261,1
  • Lüchow-Dannenberg: 216,5
  • Ludwigslust-Parchim: 283,2
  • Uelzen: 146,9

+ + Update, 23. Dezember, 7.05 Uhr:

Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten in Stadt und Kreis Lüneburg bereiten sich auf die Omikron-Welle vor. Wie steht es um die sogenannte kritische Infrastruktur?

+ + Update, 22. Dezember, 22.01 Uhr:

In einem Live-Interview mit der LZ hat Landrat Jens Böther Fragen zum Thema Corona beantwortet. Das Gespräch mit LZ-Redakteur Werner Kolbe konnte auf der Facebook-Seite der Landeszeitung live verfolgt werden. Darin geht es um Kinder-Impfungen, die bevorstehende Omikron-Welle, das Feuerwerksverbot und überfüllte Schulbusse. Hier finden Sie das Video sowie das schriftliche Interview.

+ + Update, 22. Dezember, 21.58 Uhr:

Für erhebliche Verkehrsprobleme in Embsen hat am Dienstagnachmittag das erste Angebot im neuen Impfzentrum des Landkreises gesorgt. Für zugeparkte Straßen und Staus sorgten Hunderte Eltern, die mit ihren Kindern gekommen waren. Der Andrang hat den Landkreis überrascht, doch die Verantwortlichen haben bereits reagiert.

+ + Update, 22. Dezember, 17.38 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 45 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6826 Infektionen bestätigt, davon gelten 6419 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 80 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 327. Derzeit sind zehn Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 141,1
Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,1
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 9,9 Prozent

+ + Update, 22. Dezember, 16.43 Uhr:

31 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 3661. 3242 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 127 verstorben.

+ + Update, 22. Dezember, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 45.659 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 289,0 (Vortag: 306,4). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 167,9 (173,4). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 141,1 (139,0).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 45.659
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 510
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 289,0
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 167,9 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 297,5
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 141,1

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 172,3
  • Heidekreis: 139,8
  • Herzogtum Lauenburg: 264,1
  • Lüchow-Dannenberg: 214,4
  • Ludwigslust-Parchim: 321,5
  • Uelzen: 132,9

+ + Update, 21. Dezember, 22.35 Uhr:

Wie viele Luftfilter sollten es für Schulen sein und welche? Der Stadtrat debattierte über den Corona-Kurs. Den Zuschlag erhielt der Grünen-Antrag für mobile Geräte flexibel nach Bedarf.

+ + Update, 21. Dezember, 22.00 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg erhält ein neues Impfzentrum. Der Aufbau in Embsen ist so gut wie abgeschlossen, schon am Nachmittag sollen die ersten Kinder ihre Corona-Schutzimpfungen erhalten. Vom 3. Januar an soll es dann ein tägliches Angebot auch für Erwachsene geben.

+ + Update, 21. Dezember, 19.04 Uhr:

Bund und Länder haben weitere Einschränkungen nach Weihnachten beschlossen. Deutliche Verschärfungen gelten dann auch für Geimpfte und Genesene: Private Zusammenkünfte sind auf maximal zehn Personen beschränkt. Ungeimpfte dürfen maximal zwei Personen aus einem anderen Haushalt treffen. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres sind davon ausgenommen. Clubs und Diskotheken bleiben nach Weihnachten bis auf Weiteres geschlossen. Große Sportveranstaltungen werden ohne Publikum stattfinden. Der Verkauf von Silvester-Böllern wird zur Entlastung der Kliniken verboten. Am Arbeitsplatz gilt 3G, im Einzelhandel 2G, in Einzelfällen auch 2G-plus. Das nächste Bund-Länder-Treffen ist für den 7. Januar geplant.

+ + Update, 21. Dezember, 17.29 Uhr:

Der 13. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts in Lüneburg hat einen Normenkontrolleilantrag eines Anwalts aus Hannover abgelehnt, der sich gegen die sogenannte Weihnachts- und Neujahrsruhe richtete. In § 3 Abs. 5 Satz 1 der Niedersächsischen Corona-Verordnung wird für den Zeitraum vom 24. Dezember bis 2. Januar landesweit die Warnstufe 3 angeordnet.

+ + Update, 21. Dezember, 17.14 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 72 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6781 Infektionen bestätigt, davon gelten 6370 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 80 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 331. Derzeit sind zehn Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 139.0
Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,3
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,0 Prozent

+ + Update, 21. Dezember, 14.45 Uhr:

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt Auffrischimpfungen wegen der Omikron-Variante bereits nach mindestens drei statt nach sechs Monaten. Die Empfehlung zum verkürzten Impfabstand gelte ab sofort für Erwachsene, teilte das Gremium am Dienstag mit.

+ + Update, 21. Dezember, 14.30 Uhr:

28 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 3630. 3221 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 127 verstorben. In häuslicher Quarantäne befinden sich 465 Personen, davon handelt es sich bei 108 Personen um im Landkreis Uelzen lebende Reiserückkehrer.

+ + Update, 21. Dezember, 12.45 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg erhält ein neues Impfzentrum. Der Aufbau in Embsen ist so gut wie abgeschlossen, schon am Nachmittag sollen die ersten Kinder ihre Corona-Schutzimpfungen erhalten. Vom 3. Januar an soll es dann ein tägliches Angebot auch für Erwachsene geben.

+ + Update, 21. Dezember, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 23.428 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 306,4 (Vortag: 316,0). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 173,4 (177,1). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 139,0 (146,6).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 23.428
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 462
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 306,4
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 173,4 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 280,1
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 139,0

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 173,4
  • Heidekreis: 167,5
  • Herzogtum Lauenburg: 250,6
  • Lüchow-Dannenberg: 208,2
  • Ludwigslust-Parchim: 349,3
  • Uelzen: 150,2

+ + Update, 20. Dezember, 19.00 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 19 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6709 Infektionen bestätigt, davon gelten 6330 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 80 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 299. Derzeit sind neun Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 146,6
Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,7
Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,5 Prozent

+ + Update, 20. Dezember, 17.59 Uhr:

Ab Dienstag muss in allen Geschäften in Niedersachsen eine FFP2-Maske getragen werden – auch in Lebensmittelläden. Damit reagiert die Landesregierung auf die gekippte 2G-Regel im Einzelhandel. Wie bewerten Lüneburgs Händler die neue Regel? Die LZ hat sich in der Stadt umgehört.

+ + Update, 20. Dezember, 17.53 Uhr:

Seit Wochen arbeiten die mobilen Impfteams des Landkreises im Akkord. 21.500 sind bislang vorgenommen worden. Dieses Niveau kann aber nur durchgehalten werden, wenn so viele Ärzte wie möglich mitmachen.

+ + Update, 20. Dezember, 17.48 Uhr:

Omikron machts möglich. Die drohende nächste Coronawelle ließ das Land Niedersachsen die Präsenzpflicht der Schüler während der letzten Tage vor den Ferien aufheben. Wie stark wird das Angebot zum Homeschooling genutzt? Die LZ fragte nach.

+ + Update, 20. Dezember, 14.40 Uhr:

Drei weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 3602. 3204 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 127 verstorben. In häuslicher Quarantäne befinden sich 450 Personen, davon handelt es sich bei 111 Personen um im Landkreis Uelzen lebende Reiserückkehrer.

+ + Update, 20. Dezember, 13.25 Uhr:

Erste Omikron-Infektionen im Landkreis Uelzen bestätigt: Dem Zweckverband Gesundheitsamt Uelzen – Lüchow-Dannenberg wurde am vergangenen Samstag erstmals Infektionen mit der SARS-CoV-2-Variante Omikron im Landkreis Uelzen bestätigt. Dabei handelt sich insgesamt um fünf Fälle. Das teilt der Landkreis Uelzen in einer Pressemitteilung mit. Keine der Infektionen ist auf einen Aufenthalt im Ausland zurückzuführen. Sowohl die Infizierten als auch deren Kontaktpersonen befinden sich entsprechend der gesetzlichen Vorschriften in häuslicher Quarantäne.

+ + Update, 20. Dezember, 7.25 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 16.086 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 316,0 (Vortag: 315,4). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 177,1 (173,8). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 146,6 (147,6).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 16.086
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 119
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 316,0
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 177,1 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 288,2
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 146,6

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 175,0
  • Heidekreis: 146,9
  • Herzogtum Lauenburg: 200,3
  • Lüchow-Dannenberg: 206,2
  • Ludwigslust-Parchim: 369,6
  • Uelzen: 152,3

+ + Update, 19. Dezember, 9.34 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 29.348 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 315,4 (Vortag: 321,8). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 173,8 (174,1). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 147,6 (146,0).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 29.348
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 180
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 315,4
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 173,8 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 287,3
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 147,6

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 173,0
  • Heidekreis: 147,6
  • Herzogtum Lauenburg: 204,4
  • Lüchow-Dannenberg: 206,2
  • Ludwigslust-Parchim: 369,1
  • Uelzen: 152,3

Dieser Beitrag wird ständig aktualisiert. Sobald es Informationen über aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus gibt, lesen Sie es auf dieser Seite.

+ + Update, 18. Dezember, 20.25 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 53 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6690 Infektionen bestätigt, davon gelten 6172 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 80 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 438. Derzeit sind zehn Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine davon wird beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 146,0
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,9
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,7 Prozent

+ + Update, 18. Dezember, 17.18 Uhr:

In Niedersachsen soll ab Dienstag eine FFP2-Maskenpflicht für den gesamten Einzelhandel gelten. Eine Unterscheidung zwischen Geschäften des täglichen Bedarfs und anderen Einzelhandelsgeschäften soll es dabei nicht geben. Die Maßnahme ist eine Reaktion auf die vom Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg gekippte 2G-Regel.

+ + Update, 18. Dezember, 15.19 Uhr:

21 weitere bestätigte Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt dem RKI zufolge bei 162,0.

+ + Update, 18. Dezember, 9.54 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 42.813 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 321,8 (Vortag: 331,8). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 174,1 (176,4). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg liegt unverändert bei 146,0 (146,0). Das RKI führt hier sechs Fälle weniger auf als der Landkreis Lüneburg. Die Inzidenz ist so also nicht ganz korrekt.

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 42.813
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 414
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 321,8
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 174,1 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 268,4
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 146,0

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 166,4
  • Heidekreis: 157,6
  • Herzogtum Lauenburg: 237,0
  • Lüchow-Dannenberg: 214,4
  • Ludwigslust-Parchim: 368,7
  • Uelzen: 162,0

+ + Update, 17. Dezember, 21.44 Uhr:

Am Donnerstag hat das Oberverwaltungsgericht Lüneburg die 2G-Regel im Einzelhandel wieder kassiert. Nicht einmal eine Woche waren die Vorgaben des Landes in Kraft. Die Geschäftsleute begrüßen natürlich die Entscheidung. Allerdings führt der Richterspruch auch zu weiterer Verunsicherung und zu Unmut gegenüber der Politik.

+ + Update, 17. Dezember, 17.47 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 32 weitere Coronavirus-Infektionen. Ein Fall wurde wieder aus der Statistik herausgerechnet. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6637 Infektionen bestätigt, davon gelten 6172 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 80 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 385. Derzeit sind zehn Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine davon wird beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 146,0
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,0
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,6 Prozent

+ + Update, 17. Dezember, 7.31 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 50.968 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 331,8 (Vortag: 340,1). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 176,4 (179,2). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 146,0 (147,1). 

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 50.968
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 437
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 331,8
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 176,4 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 242,7
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 146,0

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 162,1
  • Heidekreis: 146,9
  • Herzogtum Lauenburg: 216,9
  • Lüchow-Dannenberg: 187,6
  • Ludwigslust-Parchim: 371,0
  • Uelzen: 166,4

+ + Update, 16. Dezember, 17.34 Uhr:

Der Ansturm auf Praxen sowie bei den mobilen Impfteams ist gewaltig, seitdem die Auffrischungsimpfung empfohlen wird. Beatrix Korte, Chefin des Restaurants Altes Brauhaus, und der Adendorfer Mediziner Michael Otto haben eine besondere Aktion entwickelt: "kulinarisches Boostern".

+ + Update, 16. Dezember, 17.31 Uhr:

Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat die 2G-Regel im Einzelhandel gekippt. Derzeit ist die 2G-Regelung kein notwendiger Schutz gegen die Corona-Pandemie. Dieser Beschluss der Lüneburger OVG-Richter gilt für ganz Niedersachsen und ist nicht anfechtbar.

+ + Update, 16. Dezember, 17.00 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 52 weitere Coronavirus-Infektionen. Ein Fall wurde wieder aus der Statistik herausgerechnet. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6606 Infektionen bestätigt, davon gelten 6123 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 80 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 403. Derzeit sind zehn Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine davon wird beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 147,1
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,0
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,4 Prozent

+ + Update, 16. Dezember, 8.35 Uhr:

Aufgrund der inzidenzunabhängigen Ausrufung der Warnstufe 3 über die Weihnachtsfeiertage stehen bei den Vorstellungen „Der Nussknacker“ am 25.12. und „Wenn die Nacht am tiefsten“ am 26.12. im Großen Haus des Theater Lüneburg nicht mehr alle Plätze des ursprünglichen Saalplans zur Verfügung. Um die Vorstellungen stattfinden lassen zu können, mussten nachträglich Abstände zwischen den Zuschauern eingerichtet werden. Damit verlieren gekaufte Karten leider ihre Gültigkeit. Diese können umgetauscht werden. Selbstverständlich haben die Zuschauer, die bereits Karten erworben haben, ein Vorkaufsrecht.

Um allen Gästen der ursprünglichen Vorstellung „Der Nussknacker“ weiterhin einen Platz bieten zu können, gibt es am 25. Dezember nun zwei Vorstellungen: um 16 Uhr und um 19 Uhr. Bei „Wenn die Nacht am tiefsten“ am 26. Dezember bleibt es bei einer Vorstellung um 19 Uhr. Aber auch hier müssen die Karten aufgrund der neuen Abstände getauscht werden. Für beide Vorstellungen gilt 2G (kein Test erforderlich) und die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske auch während der Vorstellung.

Zuschauer, von denen Kontaktdaten vorliegen, werden von der Theaterkasse kontaktiert. Man darf sich aber auch gerne direkt an die Kolleginnen der Theaterkasse wenden: zu den Kassenöffnungszeiten (dienstags bis samstags von jeweils 10 bis 13.30 und 17 bis 19 Uhr) persönlich oder telefonisch unter 04131 421 00 oder alternativ per Mail an theaterkasse@theater-lueneburg.de. Das Theater weist daraufhin, dass die Theaterkasse am 24. Dezember geschlossen bleibt und an den Feiertagen nur für die Abendkasse ab 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn öffnet.

+ + Update, 16. Dezember, 7.35 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 56.677 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 340,1 (Vortag: 353,0). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 179,2 (178,6). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 147,1 (156,3). 

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 56.677
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 522
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 340,1
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 179,2 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 236,0
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 147,1

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 171,9
  • Heidekreis: 134,9
  • Herzogtum Lauenburg: 209,9
  • Lüchow-Dannenberg: 179,4
  • Ludwigslust-Parchim: 353,1
  • Uelzen: 157,7

+ + Update, 15. Dezember, 19.57 Uhr:

Die Chance, erstmals Kinder ab fünf Jahren gegen Corona impfen zu lassen, nutzten viele Familien aus nah und fern. Sie kamen zum Impftermin in die Turnhalle des Ochtmisser SV.

+ + Update, 15. Dezember, 17.11 Uhr:

Seit vergangenen Sonntag gilt die 2G-Regel im Einzelhandel. Um den Nachweis zu vereinfachen, gibt es Lüneburg die blauen Bändchen. Innerhalb von nur drei Tagen sind bereits mehr als 10.000 davon ausgegeben worden. Und die Nachfrage ebbt nicht ab.

+ + Update, 15. Dezember, 16.25 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 52 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6555 Infektionen bestätigt, davon gelten 6061 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 80 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 414. Derzeit sind neun Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine davon wird beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 156,3
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,4
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,5 Prozent

+ + Update, 15. Dezember, 14.40 Uhr:

Ein Corona-Testzentrum öffnet am Montag, 20. Dezember, in den Räumen des ehemaligen kleinen Frischemarktes „Stremel Stuf“ (Stremel 8) in Artlenburg. Die Öffnungszeiten sind dann täglich von 7 bis 9 Uhr und 16.30 bis 18.30 Uhr. An Heiligabend hat das Testzentrum morgens von 7 bis 9 Uhr geöffnet, an den beiden Weihnachtsfeiertagen jeweils von 9 bis 11 Uhr.

Getestet werden kann ab sofort auch in Embsen. Im Feuerwehrhaus führen geschulte Bürger die Tests durch. Die Zeiten: montags 14 bis 18 Uhr, mittwochs 14 bis 18 Uhr und freitags 16 bis 2o Uhr.

+ + Update, 15. Dezember, 14.10 Uhr:

Die Veranstaltung "Die Nacht der Musicals - Die erfolgreichste Musicalgala! " am 15.01.2022 im Libeskind Auditorium ist abgesagt worden.

+ + Update, 15. Dezember, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 51.301 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 353,0 (Vortag: 375,0). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 178,6 (187,1). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 156,3 (158,5). 

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 51.301
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 453
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 353,0
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 178,6 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 228,6
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 156,3

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 172,6
  • Heidekreis: 118,5
  • Herzogtum Lauenburg: 213,4
  • Lüchow-Dannenberg: 156,7
  • Ludwigslust-Parchim: 338,9
  • Uelzen: 173,9

+ + Update, 14. Dezember, 16.58 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 77 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6503 Infektionen bestätigt, davon gelten 5963 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 80 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 460. Derzeit sind neun Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 158,5
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,3
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,6 Prozent

+ + Update, 14. Dezember, 14.15 Uhr:

Mit dem Inkrafttreten der neuen niedersächsischen Corona-Verordnung müssen Fahrgäste ab Warnstufe 2 in Bussen und Bahnen sowie an Haltestellen eine Maske des Typs FFP2 oder KN95 tragen. Ob sich die Fahrgäste daran halten, haben Polizeibeamte und Mitarbeiter des Busunternehmens KVG am Dienstag kontrolliert.

+ + Update, 14. Dezember, 11.10 Uhr:

Unter der 2G-plus-Regel sind die Zuschauerzahlen bei den hiesigen Sportveranstaltungen deutlich eingebrochen. Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg und Eishockey-Regionalligist Adendorfer EC dürfen jetzt zur 2G-Regel zurückkehren, geimpfte oder genesene Fans benötigen also keine Tests mehr. Dafür müssen sie einiges anderes beachten - zum Beispiel, dass es Tickets bei begrenzter Kapazität nur noch im Vorverkauf gibt.

+ + Update, 14. Dezember, 10.55 Uhr:

Der Landkreis Harburg weitet seine Impfkampagne aus und kann auch Kinder gegen das Corona-Virus impfen: Bei speziellen Terminen bieten die Mobilen Impfteams zweimal pro Woche die Impfungen für Fünf- bis Elfjährige in Winsen und in Buchholz an. Start ist an diesem Sonnabend, 18. Dezember. Die ersten Impfungen finden dann von 13 bis 16 Uhr im Impfstützpunkt Buchholzer Höfen in Buchholz (Breite Straße 11a) sowie im Impfstützpunkt Winsen (Löhnfeld) statt.

In beiden Impfstützpunkten wird mindestens bis Ende Januar jeweils mittwochs von 15 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 13 bis 16 Uhr geimpft – mit Ausnahme der Feiertage. Eine Anmeldung dafür ist nicht erforderlich, eine Terminvergabe findet nicht statt. In Buchholz gibt es ein digitales Wartenummernsystem, in Winsen vergeben die Teams bei entsprechendem Andrang Zeitfenster. Wer als Elternteil sein Kind gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, sollte den Impfpass des Kindes mitbringen sowie seinen Personalausweis und – falls vorhanden – den Kinderausweis.

Mitzubringen sind der ausgefüllte Anamnese- und Impfeinwilligungsbogen. Das Aufklärungsblatt ist nur zur Information der Eltern vorgesehen und braucht nicht mitgebracht zu werden. Die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten ist erforderlich. Der Anamnesebogen beziehungsweise eine Einwilligungserklärung und das Aufklärungsmerkblatt können unter www.landkreis-harburg.de/impfzentren heruntergeladen werden.

+ + Update, 14. Dezember, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 30.823 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 375,0 (Vortag: 389,2). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 187,1 (163,4). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 158,5 (149,8). 

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 30.823
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 473
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 375,0
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 187,1 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 231,6
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 158,5

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 177,7
  • Heidekreis: 115,0
  • Herzogtum Lauenburg: 217,9
  • Lüchow-Dannenberg: 136,1
  • Ludwigslust-Parchim: 312,5
  • Uelzen: 158,8

+ + Update, 13. Dezember, 19.50 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg startet mit einem Impfangebot für Kinder ab fünf Jahren. Am Mittwoch geht es los.

+ + Update, 13. Dezember, 18.30 Uhr:

Ungeimpfte dürfen sich ab sofort nur noch mit zwei anderen Personen aus einem anderen Haushalt treffen. Das geht aus der neuen niedersächsischen Corona-Verordnung hervor. Doch auch für Geimpfte gibt es Vorschriften. Ein Überblick über die Regeln in der Warnstufe 2.

+ + Update, 13. Dezember, 17.50 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 13 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6426 Infektionen bestätigt, davon gelten 5899 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 79 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 448. Derzeit sind neun Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 149,8
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,3
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,3 Prozent

+ + Update, 13. Dezember, 13.50 Uhr:

Gemeinsam haben die Betreiber der Weihnachtsmärkte in der Hamburger Innenstadt beschlossen, bereits am Abend des 23. Dezember (statt am 29.12)  ihre Tore für dieses Jahr zu schließen. Dazu gehört auch der „Weißerzauber auf dem Jungfernstieg“.

+ + Update, 13. Dezember, 8.00 Uhr:

Bevor ein Tierarzt Corona-Impfungen verabreichen kann, muss noch ziemlich viel geregelt werden. Das erklärt der Präsident der Bundestierärztekammer, der Lüneburger Dr. Uwe Tiedemann. Reaktionen von Kollegen hat er auch schon erhalten.

+ + Update, 13. Dezember, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 32.646 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 389,2 (Vortag: 390,9). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 163,4 (173,3). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 149,8 (157,4). (Hinweis:  Niedersachsen hat erneut keine Fälle gemeldet. Auch die Zahlen vom Samstag fehlen weiterhin. Die Inzidenz müsste also deutlich höher sein. Wie berichtet konnte das Niedersächsische Landesgesundheitsamt am Samstag aufgrund einer Störung im Landesnetz keine IfSG-Meldedaten von den Niedersächsischen Landkreisen und kreisfreien Städten an das RKI übermitteln).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 21.743
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 116
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 389,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 163,4 
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 231,6
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 149,8

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 141,8
  • Heidekreis: 100,8
  • Herzogtum Lauenburg: 174,7
  • Lüchow-Dannenberg: 115,5
  • Ludwigslust-Parchim: 300,2
  • Uelzen: 130,7

+ + Update, 12. Dezember, 21.21 Uhr:

Die neue Corona-Verordnung gilt zwar schon, liegt aber noch nicht nicht in einer "Lesefassung" vor. Viele Neuerungen sind in der Verordnung festgeschrieben. Und auch die KVG musste reagieren, denn die Maskenpflicht im ÖPNV wurde verschärft.

+ + Update, 12. Dezember, 19.39 Uhr:

Ausschlafen hat sich an diesem Sonnabend ausgezahlt: Am Sonnabendmittag ist der Andrang bei den Mobilen Impfteams in Lüneburg deutlich abgeflaut – keine 15 Minuten, schon drückten die Mitarbeiter vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Menschen aus nah und fern im Glockenhof ein Pflaster auf dem Oberarm. Jedoch: Schon gegen Mittag wird der Biontech-Impfstoff knapp.

+ + Update, 12. Dezember, 16.10 Uhr:

Immer mehr Eltern suchen Off-Label-Impfungen für ihren Nachwuchs. Der Landkreis Lüneburg unterstützt das nicht. Es hängt von den Ärzten ab.

+ + Update, 12. Dezember, 13.20 Uhr:

Die Landesregierung bestätigt, dass die Daten des RKI unvollständig sind: "Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt konnte gestern aufgrund einer Störung im Landesnetz keine IfSG-Meldedaten von den Niedersächsischen Landkreisen und kreisfreien Städten an das RKI übermitteln. Somit fehlen in der 7-Tage-Fallzahl des RKI die Daten vom Samstag."

+ + Update, 12. Dezember, 9.47 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 32.646 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 390,9 (Vortag: 402,9). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 173,3 (197,6), allerdings scheint auch nur ein neuer Fall gemeldet worden zu sein. Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 157,4 (168,3). Hier führt das RKI 63 Fälle weniger auf als der Landkreis Lüneburg. Die Inzidenz müsste also deutlich höher sein.

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 32.646
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 132
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 390,9
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 173,3
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 225,9
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 157,4

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 148,0
  • Heidekreis: 100,8
  • Herzogtum Lauenburg: 180,3
  • Lüchow-Dannenberg: 115,5
  • Ludwigslust-Parchim: 296,9
  • Uelzen: 130,7

+ + Update, 11. Dezember, 18.31 Uhr:

Niedersachsen setzt die Bund-Länder-Beschlüsse mit einer neuen Verordnung um. Die Landesregierung geht aber noch einen Schritt weiter bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Ab Heiligabend gilt eine "Weihnachtsruhe".

+ + Update, 11. Dezember, 17.05 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 57 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6413 Infektionen bestätigt, davon gelten 5707 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 79 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 627. Derzeit sind zehn Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 168,3
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,1
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,5 Prozent

+ + Update, 11. Dezember, 9.27 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 53.697 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 402,9 (Vortag: 413,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 197,0 (198,6). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 168,3 (182,9). Allerdings führt das RKI sieben Fälle weniger auf als der Landkreis Lüneburg.

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 53.697
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 510
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 402,9
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 197,0
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 216,7
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 168,3

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 180,8
  • Heidekreis: 110,7
  • Herzogtum Lauenburg: 201,9
  • Lüchow-Dannenberg: 148,4
  • Ludwigslust-Parchim: 310,1
  • Uelzen: 154,5

+ + Update, 10. Dezember, 16.48 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 38 weitere Coronavirus-Infektionen. Ein Fall wurde wieder aus der Statistik herausgerechnet. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6356 Infektionen bestätigt, davon gelten 5707 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 79 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 570. Derzeit sind zehn Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 182,9
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,1
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,6 Prozent

+ + Update, 10. Dezember, 16.08 Uhr:

Ab dem ersten Schultag nach den Ferien, also ab 10. Januar, muss in Schulen mindestens eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung („OP-Maske“) getragen werden, auch Kinder unter 14 Jahren.

+ + Update, 10. Dezember, 16.04 Uhr:

Kultusminister Grant Hendrik Tonne sagte, dass es bei den regulären Weihnachtsferien bleibt. Für die Eltern, die mit Blick auf noch nicht vollständig geimpfte oder geboosterte Familienmitglieder und/oder Angehörige aus Risikogruppen einen weitergehenden Schutz zum Weihnachtsfest benötigen, räumt das Kultusministerium jedoch die Möglichkeit ein, ihre Kinder an den drei Tagen vor dem Beginn der Weihnachtsferien per formlosem Antrag vom Präsenzunterricht befreien zu lassen.

+ + Update, 10. Dezember, 15.30 Uhr:

Ministerpräsident Stephan Weil hat soeben angekündigt, dass vom 24. Dezember bis 2. Januar landdesweit Warnstufe 3 gelten wird. Zudem dürfen in diesem Zeitraum an privaten Feiern (z.B. Silvester) nur 25 statt 50 Menschen teilnehmen. Tanzveranstaltungen werden verboten. Diskotheken müssen schließen.

+ + Update, 10. Dezember, 14.30 Uhr:

Seit Freitag kann sich jeder Bürger, dessen Corona-Grundimmunisierung länger als vier Wochen zurück liegt, von einem mobilen Impfteam in Lüneburg boostern lassen. Die Entscheidung des Landkreises fiel ohne ihren ärztlichen Leiter Dr. Sebastian Graefe.

+ + Update, 10. Dezember, 10.30 Uhr:

Die Kirchengemeinde Marien möchte von Montag, 13. Dezember, mit einer Covid-19-Schnelltest-Station helfen, die Pandemie zu bekämpfen. Dazu werden im Gemeindehaus St. Marien, Friedenstraße 8, Lüneburg, Speichel-Schnelltests angeboten. Bis die technische Einbindung freigeschaltet ist, erhalten die Getesteten nach 15 Minuten ihre Bescheinigung. Im Zeitraum montags bis sonnabends von 9 bis 12 Uhr und montags bis freitags von 15 bis 18 Uhr ist die Station geöffnet. Der Einsatz in den ersten Tagen ist zwar gesichert, doch weitere Helfer und Helferinnern sind willkommen. Besonders Helfende, die nur Vor- oder Nachmittags helfen möchten, sind gefragt. Bei Interesse bitte melden bei: diakon.blankenburg@kath-kirche-lg.de

+ + Update, 10. Dezember, 7.20 Uhr:

Die Homepage des Robert Koch-Instituts ist nun aktualisiert worden. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 61.288 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 413,7 (Vortag: 422,3). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 197,6 (198,7). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 182,9 (175,3).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 61.288
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 484
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 413,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 197,6
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 207,6
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 182,9

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 186,7
  • Heidekreis: 120,7
  • Herzogtum Lauenburg: 195,8
  • Lüchow-Dannenberg: 127,8
  • Ludwigslust-Parchim: 315,3
  • Uelzen: 146,9

+ + Update, 9. Dezember, 19.40 Uhr:

Die Sechs-Monats-Grenze für Booster-Impfungen ist gefallen. Von Freitag an sollen alle Menschen, die eine dritte Impfung wünschen, auch eine erhalten – zumindest bei den mobilen Impfteams des Landkreises Lüneburg.

+ + Update, 9. Dezember, 16.22 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 72 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6319 Infektionen bestätigt, davon gelten 5654 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 79 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 586. Derzeit sind zehn Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, zwei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 175,3
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,9
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,7 Prozent

+ + Update, 9. Dezember, 14.45 Uhr:

Das Museum Lüneburg beteiligt sich an der großen Kampagne, mit der 150 Unternehmen durch die Veränderung ihrer Logos und Slogans zum Impfen aufrufen. Museumsleiterin Prof. Dr. Heike Düselder: „Wir waren von der Aktion sofort begeistert und wollen – vielleicht ja sogar als erstes Museum – unseren Beitrag dazu leisten und für die Corona-Schutzimpfung werben. Das tun wir nicht nur durch die Logoveränderung, sondern auch durch das Impfzentrum des Landkreises, das es ab 3. Januar 2022 im Museum geben wird.“ Im Logo, wo normalerweise Museum Lüneburg steht, findet sich auf den Social Media Profilen des Museums nun der Apell „Lasst Euch impfen“. Die Aktion läuft unter #zusammengegencorona, dem offiziellen Hashtag des Gesundheitsministeriums. Das Impfzentrum wird ab 3. Januar, montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr geöffnet sein. Bereits ab 14. Dezember wird es ein Testzentrum des ASB im Foyer geben, das zu den gleichen Zeiten wie das Museum geöffnet hat (Di, Mi, Fr 11–18 Uhr, Do 11–20 Uhr, Sa, So, Feiertage 10–18 Uhr).

+ + Update, 9. Dezember, 9.20 Uhr:

Die Homepage des Robert Koch-Instituts ist nun aktualisiert worden. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben binnen eines Tages 70.611 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 422,3 (Vortag: 427,0). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 198,7 (201,1). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 175,3 (157,4).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 70.611
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 465
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 422,3
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 198,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 194,2
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 175,3

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 190,2
  • Heidekreis: 115,0
  • Herzogtum Lauenburg: 199,8
  • Lüchow-Dannenberg: 125,8
  • Ludwigslust-Parchim: 341,8
  • Uelzen: 155,6

+ + Update, 9. Dezember, 7.25 Uhr:

Auf der Seite des Robert Koch-Instituts (RKI) scheint es ein Problem zu geben: Bis auf die Sieben-Tage-Inzidenz (338,1 statt 427,0 am Vortag!!) sind alle anderen Zahlen (u.a. Neuinfektionen, Todesfälle) noch nicht aktualisiert worden.

+ + Update, 8. Dezember, 21.47 Uhr:

Bei der Lüneburger Kreisverwaltung schießen die Kosten für die Bekämpfung der Corona-Pandemie weiter in die Höhe. Mehr als zwei Millionen Euro standen Ende September in den Büchern.

+ + Update, 8. Dezember, 19.41 Uhr:

Im Bleckeder Haus arbeitet Dr. Ralf-Peter Oelsner mit einem kleinen Team wie am Fließband, um vor Weihnachten möglichst viele Impfungen verabreichen zu können. 600 Menschen können aktuell täglich dort gegen das Coronavirus geimpft werden. Ab kommender Woche sollen es 700 sein.

+ + Update, 8. Dezember, 17.02 Uhr:

32 weitere bestätigte Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt dem RKI zufolge bei 155,6.

+ + Update, 8. Dezember, 16.48 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 79 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6247 Infektionen bestätigt, davon gelten 5604 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 79 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Zuletzt verstarb eine über 90-jährige Frau. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 564. Derzeit sind zwölf Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, drei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 157,4
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,7
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,6 Prozent

+ + Update, 8. Dezember, 7.25 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 69.601 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 427,0 (Vortag: 432,2). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 201,1 (196,0). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 157,4 (147,6).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 69.601
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 527
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 427,0
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 201,1
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 211,1
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 157,4

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 191,0
  • Heidekreis: 116,4
  • Herzogtum Lauenburg: 198,3
  • Lüchow-Dannenberg: 117,5
  • Ludwigslust-Parchim: 444,2
  • Uelzen: 155,6

+ + Update, 7. Dezember, 18.20 Uhr:

Müssen alle Bürger mindestens sechs Monate nach ihrer zweiten Impfung warten, bis sie sich "boostern" lassen können? Jein, ist die Antwort vom Landkreis Lüneburg, von der kassenärztlichen Vereinigung und einigen Ärzten. Denn es gibt Ausnahmen.

+ + Update, 7. Dezember, 17.01 Uhr:

Kaum jemand blickt noch durch bei den ständigen neuen Corona-Verordnungen. Was gilt denn gerade und für wen bei welcher Gelegenheit? Und warum gilt am Arbeitsplatz etwas anderes als im Privatleben? Da brauchen auch viele Chefs Unterstützung. Hilfe bekommen sie unter anderem bei Michael Rettmann.

+ + Update, 7. Dezember, 16.57 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 85 weitere Coronavirus-Infektionen, zwei Fälle wurden wieder aus der Statistik gestrichen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6168 Infektionen bestätigt, davon gelten 5546 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 78 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 544. Derzeit sind 13 Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, drei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 147,6
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,8
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,6 Prozent

+ + Update, 7. Dezember, 15.27 Uhr:

31 weitere bestätigte Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt dem RKI zufolge bei 156,6.

+ + Update, 7. Dezember, 7.25 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 36.059 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 432,2 (Vortag: 441,9). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 196,0 (204,6). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 147,6 (163,9. Hinweis: Von den 21 neuen Fällen gestern sind lediglich drei beim RKI eingetragen).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 36.059
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 399
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 432,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 196,0
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 217,9
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 147,6 (Hinweis: Von den 21 neuen Fällen gestern sind lediglich drei beim RKI eingetragen).

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 192,2
  • Heidekreis: 115,7
  • Herzogtum Lauenburg: 194,3
  • Lüchow-Dannenberg: 154,6
  • Ludwigslust-Parchim: 390,4
  • Uelzen: 156,6

+ + Update, 7. Dezember, 7.12 Uhr:

Es sind zwei Fälle in drei Tagen, die Prof. Dr. Peter Dall, im Lüneburger Klinikum, an die Öffentlichkeit gehen lassen. Ungeimpfte Schwangere erlitten schwere Corona-Infektionen mit zum Teil dramatischen Folgen für Mutter und Kind. Der Lüneburger Mediziner appelliert, dass sich nicht-geimpfte Schwangere sowie unvollständig Geimpfte ab der 13. Schwangerschaftswoche impfen lassen sollten.

+ + Update, 7. Dezember, 7.10 Uhr:

Viele Plätze bleiben im Sport mal wieder leer, weil Spiele entweder ganz ausfallen oder ohne Zuschauer stattfinden müssen.

+ + Update, 6. Dezember, 21.19 Uhr:

Vor etwas mehr als zwei Wochen hat es auch den Chef von Lüneburgs Infektionsschutzbehörde erwischt: Landrat Jens Böther hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Am Dienstag tauscht er den Schreibtisch im Homeoffice gegen den im Kreishaus.

+ + Update, 6. Dezember, 18.20 Uhr:

In Kürze dürfen nur noch Geimpfte und Genesene in die Einzelhandelsläden der Innenstadt. Damit der QR-Code oder der Impfausweis nicht in jedem Geschäft vorgezeigt werden muss, plant die Stadt nun eine Vereinfachung: Bändchen am Handgelenk.

+ + Update, 6. Dezember, 18.16 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 21 weitere Coronavirus-Infektionen, ein Fall wurde wieder aus der Statistik gestrichen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6085 Infektionen bestätigt, davon gelten 5479 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 78 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Zuletzt verstarb ein über 80 Jahre alter Mann. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 528. Derzeit sind zehn Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, drei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 163,9
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,9
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,5 Prozent

+ + Update, 6. Dezember, 15.44 Uhr:

Neun weitere bestätigte Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt dem RKI zufolge bei 152,3.

+ + Update, 6. Dezember, 12 Uhr:

Wer sich impfen lassen will, kann einen der Termine der mobilen Impfteams in Stadt und Landkreis wahrnehmen. Hier gibt es eine Übersicht, die ständig aktualisiert wird.  

+ + Update, 6. Dezember, 7.20 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 27.836 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 441,9 (Vortag: 439,2). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 204,6 (203,5). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 163,9 (166,6).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 27.836
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 81
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 441,9
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 204,6
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 224,5
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 163,9

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 197,6
  • Heidekreis: 102,9
  • Herzogtum Lauenburg: 164,2
  • Lüchow-Dannenberg: 156,7
  • Ludwigslust-Parchim: 395,1
  • Uelzen: 152,3

+ + Update, 5. Dezember, 8.49 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 42.055 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 439,2 (Vortag: 442,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 203,5 (203,0). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 166,6 (171,5).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 42.055
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 94
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 439,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 203,5
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 213,2
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 166,6

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 202,7
  • Heidekreis: 107,9
  • Herzogtum Lauenburg: 184,3
  • Lüchow-Dannenberg: 156,7
  • Ludwigslust-Parchim: 402,2
  • Uelzen: 152,3

+ + Update, 4. Dezember, 18.30 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 48 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6065 Infektionen bestätigt, davon gelten 5336 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 655. Derzeit sind neun Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, drei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 171,5
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,7
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,0 Prozent

+ + Update, 4. Dezember, 8.06 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 64.510 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 442,7 (Vortag: 442,1). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 203,0 (205,9). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 171,5 (173,7).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 64.510
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 378
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 442,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 203,0
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 204,3
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 171,5

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 200,8
  • Heidekreis: 117,8
  • Herzogtum Lauenburg: 223,4
  • Lüchow-Dannenberg: 144,3
  • Ludwigslust-Parchim: 383,8
  • Uelzen: 156,6

+ + Update, 3. Dezember, 19.01 Uhr:

Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen wird die Polizei in Lüneburg verstärkt Kontrollen im Hinblick auf die Einhaltung der geltenden Regeln durchführen.

+ + Update, 3. Dezember, 17.28 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 46 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 6017 Infektionen bestätigt, davon gelten 5336 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 607. Derzeit sind neun Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, drei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 173,7
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 7,0
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 10,3 Prozent

+ + Update, 3. Dezember,15.11 Uhr:

Wer in Niedersachsen eine Auffrischungsimpfung erhalten hat, braucht trotz der 2G-plus-Regel ab Sonnabend keinen aktuellen Coronatest mehr vorzulegen. Das teilte das Gesundheitsministerium am Freitag in Hannover mit.

+ + Update, 3. Dezember, 7.06 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 74.352 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 442,1 (Vortag: 439,2). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 205,9 (206,8). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 173,7 (182,9).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 74.352
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 390
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 442,1
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 205,9
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 203,2
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 173,7

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 205,5
  • Heidekreis: 118,5
  • Herzogtum Lauenburg: 241,5
  • Lüchow-Dannenberg: 152,6
  • Ludwigslust-Parchim: 383,8
  • Uelzen: 171,8

+ + Update, 2. Dezember, 19.07 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg trifft Vorbereitungen, um Kinder zwischen fünf und elf Jahren mit dem Vakzin gegen Corona zu versorgen. Andere, wie die Lüneburger Kinderärztin Anja Schreiber, handeln bereits jetzt.

+ + Update, 2. Dezember, 17.40 Uhr:

30 weitere bestätigte Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt dem RKI zufolge bei 173,9.

+ + Update, 2. Dezember, 17.37 Uhr:

Bundeskanzlerin Angela spricht von einem "Akt der nationalen Solidarität". Um die vierte Corona-Welle zu brechen, kommen vor allem auf Ungeimpfte deutliche Einschränkungen zu. 

+ + Update, 2. Dezember, 17.34 Uhr:

Eltern sind erbost. Denn an den Schulen in Stadt und Landkreis gibt es auch in der inzwischen vierten Corona-Welle kaum Luftfilter als zusätzlichen Schutz vor Infektionen. Eine Umfrage der LZ zeigt, wie es die Schulträger mit der Ausstattung ihrer Schulen mit mobilen Luftfiltergeräten halten.

+ + Update, 2. Dezember, 17.06 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 64 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 5971 Infektionen bestätigt, davon gelten 5287 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 610. Derzeit sind acht Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, drei davon werden beatmet.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 182,9
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 7,2
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 9,9 Prozent

+ + Update, 2. Dezember, 16.03 Uhr:

Schärfere Corona-Regeln: 2G im Einzelhandel (außer in Geschäften des täglichen Bedarfs) und in Kultur- und Freizeiteinrichtungen unabhängig von der Inzidenz, Kontaktbeschränkungen für private Zusammenkünfte für Ungeimpfte und Maskenpflicht an Schulen für alle Klassenstufen. Kein Verkauf von Feuerwerkskörpern an Silvester und Feuerwerksverbot an öffentlichen Plätzen. Die Ergebnisse der Bund-Länder-Runde im Detail finden Sie hier.

+ + Update, 2. Dezember, 8.08 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 73.209 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 439,2 (Vortag: 442,9). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 206,8 (207,0). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 182,9 (180,7).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 73.209
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 388
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 439,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 206,8
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 195,7
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 182,9

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 194,5
  • Heidekreis: 111,4
  • Herzogtum Lauenburg: 245,0
  • Lüchow-Dannenberg: 171,1
  • Ludwigslust-Parchim: 411,2
  • Uelzen: 173,9

+ + Update, 30. November, 21.47 Uhr:

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist die Kfz-Zulassungsstelle im Bürgerhaus der Stadt Bleckede ab Montag, 6. Dezember, nur noch mit Termin erreichbar. Die Termine können ab Freitag, 3. Dezember, ab 12 Uhr online unter www.bleckede.de/kfz-terminvergabe gebucht werden: Entweder über den genannten Direktlink oder auf der Homepage der Stadt Bleckede www.bleckede.de den Kalender aufrufen und aus den freien Terminen den Wunschtermin auswählen. Der Kalender zeigt immer nur Termine für die nächsten drei Wochen an.

+ + Update, 1. Dezember, 21.00 Uhr:

32 weitere bestätigte Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt dem RKI zufolge bei 173,9.

+ + Update, 1. Dezember, 20.55 Uhr:

„Warum wird die Bundeswehr nicht eingesetzt?“, fragt ein Lüneburger, der drei Stunden in der Kälte auf einen Corona-Test gewartet hat. An vielen Teststationen in Lüneburg hat es am ersten 2G-plus-Tag großen Andrang gegeben.

+ + Update, 1. Dezember, 20 Uhr:

Landrat Jens Böther und Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch rufen die Menschen in der Region gemeinsam zum Handeln auf: Sie bitten alle Bürgerinnen und Bürger, ihre Kontakte zu reduzieren und mit der Impfung die Infektionsgefahr so weit wie möglich zu verringern.

+ + Update, 1. Dezember, 17.40 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 68 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 5908 Infektionen bestätigt, davon gelten 5237 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 597. Derzeit sind acht Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine davon wird beatmet. Seit dem 28. November wird am Klinikum Lüneburg eine Person aus Thüringen behandelt.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 2

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 180,7
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 7,3
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 9,9 Prozent

+ + Update, 1. Dezember, 14.00 Uhr:

Die Kantoren und Kantorinnen der drei Innenstadtkirchen, dazu die Kantoren aus Uelzen und Winsen/L., haben angesichts der Infektionsdynamik beschlossen, Chorproben und Chorkonzerte einstweilen abzusagen. Diese Absagen betreffen auch die Aufführungen des Weihnachtsoratoriums in St. Johannis am 18.12. Bereits gekaufte Tickets werden durch die Vorverkaufsstellen voll erstattet. Sie können aber auch auf die Erstattung verzichten, dann wird dieser Betrag direkt an die freiberuflichen Musiker*innen als Ausfallhonorar ausgezahlt, die in diesen Zeiten besonders zu leiden haben.

Weitere Absagen in der Region:

  • Die im Veranstaltungsflyer des kaffee.hauses Kaltenmoor angekündigten Veranstaltungen für den Monat Dezember fallen aus.
  • Verschiebung ins Frühjahr 2022: KunstSalon - Eisblütenblues - Lyrik-Matinee mit Livemusik und Sofagespräch geplant war der 5. Dezember 2021 ab 11 Uhr in der KulturBäckerei
  • Die für den 5. Dezember  im Kurhaus Bad Bevensen geplante Veranstaltung „Die Magier 3.0“ fällt aus.
  • Das Konzert mit dem Blasorchester Bad Bevensen, das am 19. Dezember stattfinden sollte, wurde auf den 30.04.2022 verlegt.
  • Das Konzert mit dem "Jan Cornelius' Dreeklang Ensemble" in der “Hermann-Löns-Schule (Turnhalle) am Fr. 10.12.2021 ist abgesagt worden.
  • Alle Veranstaltungen und Führungen im Ostpreußischen Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung und im Brauereimuseum Lüneburg sind bis mindestens 31. Dezember abgesagt worden.
  • Absage der Veranstaltung "Dance Masters! - Best of Irish Dance" am 5.12.2021 in Boizenburg.
  • Popchanson mit Tania Fritz am 19.12.2021 um 20 Uhr im Wasserturm ist abgesagt worden. Nachholtermin: 3.7.2022 um 20 Uhr.

+ + Update, 1. Dezember, 6.55 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 67.186 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt auf 442,9 (Vortag: 452,2). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 207,0 (215,7). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 180,7 (199,7).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 67.186
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 446
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 442,9
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 207,0
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 204,2
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 180,7

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 184,8
  • Heidekreis: 98,7
  • Herzogtum Lauenburg: 232,5
  • Lüchow-Dannenberg: 179,4
  • Ludwigslust-Parchim: 376,2
  • Uelzen: 173,9

+ + Update, 30. November, 21.47 Uhr:

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist die Kfz-Zulassungsstelle im Bürgerhaus der Stadt Bleckede ab Montag, 6. Dezember, nur noch mit Termin erreichbar. Die Termine können ab Freitag, 3. Dezember, ab 12 Uhr online unter www.bleckede.de/kfz-terminvergabe gebucht werden: Entweder über den genannten Direktlink oder auf der Homepage der Stadt Bleckede www.bleckede.de den Kalender aufrufen und aus den freien Terminen den Wunschtermin auswählen. Der Kalender zeigt immer nur Termine für die nächsten drei Wochen an.

+ + Update, 30. November, 21.08 Uhr:

Von 3G bis 2G und 2Gplus war es wegen der Wucht der vierten Corona-Welle nur ein kurzer Weg. Die LZ gibt einen Überblick darüber, was ab Mittwoch wo gilt.

Corona in Lüneburger Seniorenheim: Acht Bewohner und zwei Mitarbeiter im Wohnpark an der Alten Saline infiziert.

+ + Update, 30. November, 18.33 Uhr:

Nach nur einer Woche ist schon wieder Schluss mit dem Weihnachtsmarkt auf dem Lüneburger Marktplatz. Wegen der 2Gplus-Regeln, die ab Mittwoch gelten, lohnt sich der Betrieb für die Schausteller nicht mehr.

+ + Update, 30. November, 16.52 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 74 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 5840 Infektionen bestätigt, davon gelten 5189 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 577. Derzeit sind neun Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine davon wird beatmet. Seit dem 28. November wird am Klinikum Lüneburg eine Person aus Thüringen behandelt.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 1

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 199,7
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 7,6
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 9,7 Prozent

+ + Update, 30. November, 16.49 Uhr:

Angesichts der dramatischen Corona-Lage haben Bund und Länder am Dienstag über verschärfende Corona-Maßnahmen beraten. Das Treffen endete am Nachmittag ohne konkrete Beschlüsse. Allerdings ist für Donnerstag bereits eine neue Gesprächsrunde angesetzt.

+ + Update, 30. November, 10.30 Uhr:

Der traditionelle Weihnachtsmarkt der Kunsthandwerker am Kiekeberg wird aufgrund der sich aktuell dynamisch entwickelnden Pandemiesituation abgesagt. Geplant war er mit über 110 Kunsthandwerkern am dritten Adventswochenende. Das Freilichtmuseum am Kiekeberg bleibt für Besucher jedoch geöffnet: Dienstag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Es gilt die 2G-plus-Regel.

+ + Update, 30. November, 8.40 Uhr:

Erster Omikron-Verdacht aufgetaucht - Am Montag wurde in Niedersachsen der erste mögliche Fall der neuen Omikron-Variante bekannt. Nach einem Aufenthalt in Südafrika bestehe bei einem Mann aus dem Kreis Wolfenbüttel der Verdacht, dass er mit der Variante infiziert sein könnte, teilte das Gesundheitsministerium mit. Mit steigenden Infektionszahlen steuert das Land in weiten Teilen auf strengere Corona-Auflagen ab Mittwoch zu. Örtlich wird dann in Restaurants, Hotels, beim Friseur oder beim Hallensport die 2G-plus-Regel gelten: Zugang haben nur Geimpfte oder Genesene, die zusätzlich einen negativen Test vorlegen können.

+ + Update, 30. November, 8.30 Uhr:

Aufgrund des Erreichens der Warnstufe 2 gilt beim Vorstellungsbesuch im Theater Lüneburg ab Mittwoch, den 1. Dezember die 2Gplus-Regel:

  • Zutritt nur mit Eintrittskarte, Impf- bzw. Genesenennachweis, Personaldokument und aktuellem und offiziellem negativem Test.
  • Bis Vorstellungsbeginn muss eine FFP2-Maske getragen werden

+ + Update, 30. November, 8.15 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 45.753 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz sinkt leicht auf 452,2 (Vortag: 452,4). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 215,7 (217,4). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 199,7 (187,8).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 45.753
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 388
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 452,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 215,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 213,5
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 199,7

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 168,0
  • Heidekreis: 96,5
  • Herzogtum Lauenburg: 216,9
  • Lüchow-Dannenberg: 179,4
  • Ludwigslust-Parchim: 403,6
  • Uelzen: 178,3

+ + Update, 29. November, 21.41 Uhr:

Wenn am Mittwoch die Warnstufe 2 gilt, wird es an den Teststationen einen gigantischen Ansturm geben, warnen die Lüneburger Chefs von ASB und DRK. 

+ + Update, 29. November, 18.02 Uhr:

Zu wenig Impfstoff: Mit 2900 Dosen weniger als eingeplant müssen zum Beispiel die mobilen Impfteams des Landkreises Lüneburg durch diese Woche kommen. Landrat Jens Böther sagt: "Das ist ein Skandal."

+ + Update, 29. November, 17.48 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 37 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 5766 Infektionen bestätigt, davon gelten 5157 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 535. Derzeit sind acht Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, eine davon wird beatmet. Seit dem 28. November wird am Klinikum Lüneburg eine Person aus Thüringen behandelt.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 1

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 187,8
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 7,4
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 9,4 Prozent

+ + Update, 29. November, 15.50 Uhr:

Fünf weitere bestätigte Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 3173. 2.721 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, gelten als wieder genesen, 117 sind an oder mit dem Virus verstorben.

+ + Update, 29. November, 10.40 Uhr:

Die für Mittwoch, den 1. Dezember angekündigte Lesung mit David Wagner im Heine-Haus, im Rahmen der Gesprächsreihe „Öffentlichkeiten zwischen Fakt und Fiktion“ der Leuphana Universität Lüneburg entfällt. Die Veranstaltung soll ich Sommersemester nachgeholt werden.

+ + Update, 29. November, 10.15 Uhr:

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat eine allgemeine Corona-Impfpflicht gefordert und strengere Corona-Regeln für das Land angekündigt. Mit der Omikron-Variante des Coronavirus gebe es eine neue Lage, sagt er. 

+ + Update, 29. November, 10.10 Uhr:

Die katholische Pfarrgemeinde St. Marien mochte wieder ein zusätzliches Corona-Testzentrum im Gemeindehaus, Friedenstrasse 8, errichten. Für die Umsetzung sucht die Gemeinde ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die über eine Ehrenamtspauschale vergütet werden. „Eine fachliche Vorausbildung ist nicht erforderlich, aber hilfreich“, sagt Diakon Martin Blankenburg. Das Testzentrum soll mehrere Wochen voraussichtlich am 13.12. öffnen und bis Ende Februar 2022 bestehen. Wer bei dieser Aufgabe mithelfen mochte, kann sich per Telefon 04131/6030913  oder per Email an: diakon.blankenburg@kath-kirche-lg.de melden.

+ + Update, 29. November, 8.45 Uhr:

Zu den folgenden Terminen wird ein mobiles Impfteam des Landkreises Lüneburg in Adendorf sein und Impfungen durchführen:

  • Dienstag, 21.12. 2021 von 9 bis 18 Uhr
  • Dienstag, 25.01.2022 von 9 bis 18 Uhr

Ort: Feuerwehr Adendorf, Robert-Schumann-Straße

Details: 1. und 2. Impfungen sowie Auffrischungsimpfungen nach 6 Monaten

Für diese Tage werden keine individuellen Termine vergeben. Jeder kann sich in der o.g. Zeitspanne dort gegen Corona impfen lassen.

+ + Update, 29. November, 7.40 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 29.364 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 452,4 (Vortag: 446,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 217,4 (212,2). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt auf 187,8 (189,4).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 29.364
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 73
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 452,4
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 217,4
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 227,9
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 187,8

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 166,0
  • Heidekreis: 80,9
  • Herzogtum Lauenburg: 176,7
  • Lüchow-Dannenberg: 197,9
  • Ludwigslust-Parchim: 424,4
  • Uelzen: 181,5

+ + Update, 28. November, 9.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 44.401 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 446,7 (Vortag: 444,3). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 212,2 (209,8). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 189,4 (182,9).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 44.401
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 104
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 446,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 212,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 221,8
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 189,4

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 165,6
  • Heidekreis: 83,0
  • Herzogtum Lauenburg: 180,8
  • Lüchow-Dannenberg: 197,9
  • Ludwigslust-Parchim: 424,8
  • Uelzen: 181,5

+ + Update, 27. November, 17.40 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 51 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 5729 Infektionen bestätigt, davon gelten 5066 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 589. Derzeit sind sechs Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, beatmet wird derzeit niemand.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 1

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 182,9
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,9
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 8,6 Prozent

+ + Update, 27. November, 15.50 Uhr:

27 weitere bestätigte Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Damit liegt die Anzahl der insgesamt bestätigten Fälle nunmehr bei 3168. 2.721 Menschen, bei denen das Virus bisher nachgewiesen wurde, sind wieder genesen, 117 verstorben. In häuslicher Quarantäne befinden sich 527 Personen, davon handelt es sich bei 78 Personen um im Landkreis Uelzen lebende Reiserückkehrer.

+ + Update, 27. November, 12.40 Uhr:

Absage für den Christmarkt 2021 - "Wir haben alles versucht, um unseren Markt stattfinden zu lassen. Aber nun müssen wir doch schweren Herzens, absagen. Ausschlaggebend war die Information, dass es ab Mittwoch, 1. Dezember im Landkreis Lüneburg die 2G-plus Vorgabe für Weihnachtsmärkte geben wird. Wir wollten unseren Helfern und Händlern nicht zumuten, täglich im Testzentrum einen Nachweis besorgen und in der Schlange stehen zu müssen. Fraglich wurde auch, wie viele Besucher das auf sich genommen hätten, um unseren Markt zu besuchen. Wir wollten es so gerne, gerade in diesen Zeiten, in unserer schönen Stadt einen Lichtblick mehr setzen. Aber es hat leider nicht funktioniert. Freuen wir uns auf die "Alte Handwerkerstraße", die Anfang September stattfindet", das schreibt der Arbeitskreis Lüneburger Altstadt e.V. (ALA) auf www.lokalportal.de.

+ + Update, 27. November, 12.35 Uhr:

Neue Regeln stellen hiesige Sportclubs vor Herausforderungen und einige bereiten schon den Wechsel zu Online-Kursen vor. 

+ + Update, 27. November, 12.15 Uhr:

Für die Altersklasse 5 bis 11 Jahre wurde der Corona-Impfstoff zugelassen. Es fehlt allerdings noch die Stiko-Empfehlung. Immer weniger Eltern wollen darauf warten und ergreifen die Initiative. 

+ + Update, 27. November, 9.25 Uhr:

Restaurant, Theater oder Sport – all das wird für Geimpfte und Genesene in der nächsten Warnstufe, die bereits am kommenden Mittwoch erreicht sein könnte, nur noch mit negativem Test möglich sein. Dann gilt nämlich 2G-plus. ASB und DRK bereiten sich auf lange Schlangen an Testzentren vor und suchen weiterhin Personal. 

+ + Update, 27. November, 9.25 Uhr:

Wie streng werden die 2G-Regeln auf dem Weihnachtsmarkt kontrolliert? Und welche Auswirkung hätte eine Verschärfung auf 2G-plus? Die LZ hat nachgefragt. 

+ + Update, 27. November, 9.10 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 67.125 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 444,3 (Vortag: 438,2). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 209,8 (201,2). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 182,9 (174,8).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 67.125
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 303
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 444,3
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 209,8
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 210,7
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 182,9

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 162,5
  • Heidekreis: 96,5
  • Herzogtum Lauenburg: 216,9
  • Lüchow-Dannenberg: 206,2
  • Ludwigslust-Parchim: 383,8
  • Uelzen: 183,7

+ + Update, 26. November, 17.06 Uhr:

30 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt dem RKI zufolge bei 171,8.

+ + Update, 26. November, 15.42 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 73 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 5687 Infektionen bestätigt, davon gelten 5066 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 538. Derzeit sind sechs Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, beatmet wird derzeit niemand.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 1

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 174,8
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,7
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 8,5 Prozent

+ + Update, 26. November, 14.25 Uhr:

Das Museum im Marstall in Winsen/L. hat sich entschieden, den 2. Kunsthandwerkermarkt vom 3.-5. Dezember aufgrund der sehr hohen Inzidenz im Landkreis abzusagen.

+ + Update, 26. November, 12.05 Uhr:

Aus Sorge um die steigenden Coronazahlen wächst bei vielen Menschen der Wunsch, die sogenannte Booster-Impfung vorzuziehen. Diese ist jedoch frühestens sechs Monate nach der Zweitimpfung möglich. Darauf weist der Landkreis Lüneburg als Koordinator der mobilen Impfaktionen hin und bezieht sich hierbei auf die Empfehlung der Ständigen Impfkommission, STIKO. „Wir können die Sorgen vieler Menschen durchaus nachvollziehen. Gleichzeitig müssen und wollen wir aber dort ansetzen, wo Auffrischungen nötig und sinnvoll sind“, erläutert die Leiterin des Fachbereichs Soziales Yvonne Hobro.

In bestimmten Ausnahmefällen können die sechs Monate Wartezeit unterschritten werden. Dies betrifft Menschen, die 70 Jahre oder älter sind. Ebenso können Personen mit einer Immunschwäche vorgezogen werden. In beiden Fällen müssen entsprechende Nachweise vorgelegt werden. „Als Gesellschaft verfolgen wir das solidarische Ziel, vorrangig die zu schützen, für die eine Infektion mit dem Coronavirus besonders gefährlich sein kann“, so Yvonne Hobro. „Deshalb bitten wir alle anderen, die noch kurze Zeit auf eine Auffrischung warten müssen, um etwas Geduld.“

+ + Update, 26. November, 11.20 Uhr:

Die Lesung mit Christian Berkel am 28.11.2021 im Kulturforum muss aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Covidvirus abgesagt werden. Ein Ersatztermin ist in Planung.

+ + Update, 26. November, 8.38 Uhr:

Das Stadtorchester Lüneburg sagt sein großes Vorweihnachtliches Konzert in der Michaeliskirche, das am 4. Dezember 2021 stattfinden sollte, zum Schutz der Gesundheit seiner Musiker und Musikerinnen und der Zuhörer ab.

+ + Update, 26. November, 8.30 Uhr:

Die Bundeswehr rüstet sich erneut für eine bundesweite Corona-Notlage: Dazu will der Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis, möglichst schnell bis zu 12.000 Soldaten zur Unterstützung der überlasteten Kliniken und Gesundheitsämter mobilisieren. Inzwischen befinden sich bereits auch die ersten Soldaten aus dem Standort Lüneburg erneut im Corona-Einsatz: Vier Angehörige der 4. Kompanie des Aufklärungslehrbataillons 3 „Lüneburg“ unterstützen die Stabsstelle Pandemie der Kreisverwaltung Landkreis Harburg wieder bei der Kontaktermittlung und –nachverfolgung und helfen so, Infektionsketten zu durchbrechen. Es ist bereits
der vierte Einsatz von Soldaten während der Corona-Pandemie im Landkreis Harburg. kre

+ + Update, 26. November, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 76.414 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 438,2 (Vortag: 419,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 201,2 (195,1). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 174,8 (156,3).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 76.414
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 357
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 438,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 201,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 200,4
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 174,8

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 146,1
  • Heidekreis: 97,2
  • Herzogtum Lauenburg: 211,4
  • Lüchow-Dannenberg: 214,4
  • Ludwigslust-Parchim: 337,5
  • Uelzen: 171,8

+ + Update, 25. November, 19.09 Uhr:

Von Freitag, 26. November, an gilt in der Lüneburger Innenstadt wieder die Maskenpflicht.

+ + Update, 25. November, 16.11 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 80 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 5605 Infektionen bestätigt, davon gelten 5039 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 492. Derzeit sind fünf Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, beatmet wird derzeit niemand.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 1

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 156,3
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,6
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 8,6 Prozent

+ + Update, 25. November, 14.40 Uhr:

Die Lesung mit Wladimir Kaminer am 8.12.2021 in der Ritterakademie muss aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Covidvirus abgesagt werden. Die Eintrittskarten können an den Vorverkaufstellen zurückgegeben werden, an denen sie erworben worden sind.

+ + Update, 25. November, 10.50 Uhr:

Wie bereits berichtet hat Landrat Jens Böther Corona.  Nun sind auch die zwei weiteren Corona-Fälle an der Lüneburger Kreisspitze bestätigt worden. 

+ + Update, 25. November, 10.30 Uhr:

Wer Patienten im Lüneburger Krankenhaus besuchen will, muss sich an strenge Vorgaben halten: Geimpft und genesen reicht ab sofort nicht mehr aus, nur mit einem zusätzlichen negativen Corona-Test ist der Zutritt erlaubt.

+ + Update, 25. November, 7.20 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 75.961 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 419,7 (Vortag: 404,5). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 195,1 (184,0). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 156,3 (134,6).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 75.961
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 351
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 419,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 195,1
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 185,4
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 156,3

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 142,2
  • Heidekreis: 112,9
  • Herzogtum Lauenburg: 196,8
  • Lüchow-Dannenberg: 228,9
  • Ludwigslust-Parchim: 267,2
  • Uelzen: 164,2

+ + Update, 24. November, 21.04 Uhr:

Unter 2G-Regeln und strengen Kontrollen ist heute der Lüneburger Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus eröffnet worden. Ein Stimmungsbericht.

+ + Update, 24. November, 16.24 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 68 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 5525 Infektionen bestätigt, davon gelten 5005 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 446. Derzeit sind zwei Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, beatmet wird derzeit niemand.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Warnstufe 1

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 134,6
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 6,3
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 8,0 Prozent

+ + Update, 24. November, 16.19 Uhr:

30 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt dem RKI zufolge bei 164,2.

+ + Update, 24. November, 12.24 Uhr:

Ab Montag, den 29. November, gilt auch auf allen vom DRK-Blutspendedienst NSTOB durchgeführten Blutspendeterminen eine 3G-Regelung. Aus organisatorischen Gründen, kann der erforderliche Antigen-Schnelltest oder PCR-Test nicht unmittelbar vor Ort durchführt werden.

Zur Sicherung der notwendigen Blutversorgung bittet der DRK-Blutspendedienst NSTOB verstärkt darum, die angebotenen Termine auch unter Erfüllung der 3G-Regelung wahrzunehmen. „Die Versorgungslage mit Blutpräparaten war in den letzten Wochen sehr angespannt. Wir appellieren weiterhin an jeden Menschen dem es möglich ist, zur Blutspende zu gehen“, sagt Markus Baulke, Sprecher des DRK-Blutspendedienstes NSTOB.

Blutspendetermine:

Di. 30.11.2021, 16-20 Uhr: Amelinghausen 21385 Lopautalhalle Zum Lopautal 16.

Di. 30.11.2021, 15.30-20 Uhr: Reppenstedt 21391 Grundschule Ostlandstraße 1.

Mi. 1.12.2021, 15-19.30 Uhr: Lüneburg 21335 Glockenhaus Glockenstraße 9.

Do. 2.12.2021, 11-19 Uhr: Amelinghausen 21385 Lopautalhalle Zum Lopautal 16.

Do. 2.12.2021, 15.30-20 Uhr: Bleckede 21354 Bleckeder Haus Schützenweg.

Fr. 3.12.2021, 12.30-17.30 Uhr: Lüneburg 21335 Zentralgebäude Universitätsallee 1.

Do. 9.12.2021, 11-19 Uhr: Amelinghausen 21385 Lopautalhalle Zum Lopautal 16.

Mo. 13.12.2021, 9-13 Uhr: Lüneburg 21337 Filmpalast Fährsteg 1.

Do. 16.12.2021, 17-20 Uhr: Nahrendorf 21369 Dorfgemeinschaftshaus Schulweg 14.

Mi. 22.12.2021, 11.30-15.30 Uhr: Lüneburg 21339 Gesellschaftshaus - Haus 36 Am Wienebütteler Weg 1.

Di. 28.12.2021, 16-20 Uhr: Deutsch Evern 21407 Gemeindebüro Bahnhofstraße 10.

Do. 6.1.2022, 11-19 Uhr: Amelinghausen 21385 Lopautalhalle Zum Lopautal 16.

+ + Update, 24. November, 11.20 Uhr:

Am heutigen Mittwoch ist in Niedersachsen eine neue Corona-Verordnung in Kraft getreten. Landesweit gilt damit die Warnstufe 1 - das gilt somit auch für den Landkreis Lüneburg. Was das heißt und welche Änderungen es mit sich bringt, haben wir hier für Sie aufgeschlüsselt. 

+ + Update, 24. November, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 66.884 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 404,5 (Vortag: 399,8). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 184,0 (181,0). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 134,6 (130,8).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 66.884
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 335
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 404,5
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 184,0
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 186,9
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 134,6

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 139,8
  • Heidekreis: 100,1
  • Herzogtum Lauenburg: 212,4
  • Lüchow-Dannenberg: 218,5
  • Ludwigslust-Parchim: 195,0
  • Uelzen: 164,2

+ + Update, 23. November, 20.02 Uhr:

Ab Mittwoch, den 24. November, erreicht Niedersachsen mit Inkrafttreten der neuen Verordnung landesweit die Warnstufe 1. Grund sind die aktuellen Werte bei der Hospitalisierungsinzidenz, den Neuinfektionen und der Intensivbettenbelegung. Die wichtigsten Änderungen im Überblick finden Sie hier.

+ + Update, 23. November, 18.03 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 78 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 5457 Infektionen bestätigt, davon gelten 4982 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 401. Derzeit sind zwei Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, beatmet wird derzeit niemand.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Keine Warnstufe, erweiterte 3G-Regeln

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 130,8
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,7
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 7,8 Prozent

+ + Update, 23. November, 17.58 Uhr:

Ab der kommenden Woche, 29. November 2021, steht ein neuer Standort für wiederkehrende Impftermine zur Verfügung: Die Hilfsorganisationen ASB und DRK bieten bis Ende des Jahres drei Mal wöchentlich Impfungen im IHK Seminarzentrum an der Heiligengeiststraße an. Diese ersetzen dann die Aktionen in den Containern am Marienplatz, die aufgrund der kühlen Witterung eingestellt werden.

Auch im Landkreis wurden die Termine deutlich aufgestockt. So hat der Landkreis Lüneburg in vielen Ortschaften öffentliche Impfaktionen organisiert, darunter sind die Stadt Bleckede sowie die Samtgemeinden Bardowick, Amelinghausen, Ostheide und Dahlenburg. „Die vergangenen Wochen haben gezeigt, wie groß das Interesse an den Impfaktionen ist“, sagt der Koordinator der Impfaktion, Landkreis-Mitarbeiter Joschka Schiller. „Deswegen haben wir noch einmal alle Kräfte gebündelt und ein viertes Impfteam auf die Beine gestellt, ein weiteres ist in Planung.“

+ + Update, 23. November, 16.54 Uhr:

36 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt dem RKI zufolge bei 172,8.

+ + Update, 23. November, 16.48 Uhr:

Landrat Jens Böther wurde am Montag positiv auf Corona getestet und ist bis zum 6. Dezember in Quarantäne. Der Landkreis verschärft interne Regelungen und sagt Termine ab.

+ + Update, 23. November, 16.40 Uhr:

Vor sechs Monaten wurde die Schnelltests im Handel noch zu Ladenhütern, die unter Einkaufspreis angeboten wurden, um sie überhaupt noch loswerden zu können. Jetzt sind die Tests viel teurer und knapper geworden, in einigen Geschäften auch ausverkauft. Das ergab ein Stichprobe der LZ.  

+ + Update, 23. November, 16.18 Uhr:

Impfungen in der Lopautalhalle in Amelinghausen: Am Mittwoch, 24. November,  ist es möglich sich in der Zeit von 9 bis 16 Uhr in der Lopautalhalle in Amelinghausen eine Impfung geben zu lassen. Es sind 1. Impfungen, 2. Impfungen und "Booster-Impfungen" möglich. Voraussetzung bei der Booster-Impfung ist, dass die letzte Impfung länger als 6. Monate her ist. Es ist keine Terminvereinbarung nötig.

+ + Update, 23. November, 14.08 Uhr:

Niedersachsen geht mit einer neuen Corona-Verordnung fast flächendeckend zu einer 2G-Regel im öffentlichen Leben über. Das sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Dienstag in Hannover.

+ + Update, 23. November, 14.00 Uhr:

Die Arbeitsagenturen in Buchholz, Lüchow, Lüneburg, Uelzen und Winsen bleiben auch in Zeiten steigender Corona-Infektionszahlen geöffnet. In den Häusern gelten zum Schutz der Kundinnen und Kunden sowie Kolleginnen und Kollegen die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln, heißt es in einer Pressmitteilung. Zudem setzen die Arbeitsagenturen bundesweit ab Donnerstag, 25. November, die 2G-Regel um. Für persönliche Gespräche ist dann der Nachweis erforderlich, geimpft oder genesen zu sein, darauf weist die Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen hin.

+ + Update, 23. November, 13.42 Uhr:

In Niedersachsen gelten ab Mittwoch, 24. November, weitere Maßnahmen zum Schutz des Schul- und Kitabetriebes vor dem Coronavirus. Unter anderem werden die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht am Platz auf die Schuljahrgänge 1 und 2 ausgedehnt, mehrtägige Schulfahrten bis Ende des Schulhalbjahres am 31. Januar 2022 untersagt und die 3G-Regeln für Schulbeschäftigte eingeführt.

+ + Update, 23. November, 12.43 Uhr:

Das neue Infektionsschutzgesetz mit Regeln für 3G am Arbeitsplatz, in Bus und Bahn tritt an diesem Mittwoch in Kraft. Es wurde am Dienstag im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

+ + Update, 23. November, 12.13 Uhr:

Auch die Maskenpflicht und die Abstandsgebote werden dann verschärft. Althusmann: "Auch beim Tanzen müssen Masken getragen werden".

+ + Update, 23. November, 12.07 Uhr:

Pressekonferenz: Erreicht die Hospitalisierungsinzidenz die Warnstufe 2, gelten dann die 2GPlus-Regeln.

+ + Update, 23. November, 12.03 Uhr:

Pressekonferenz: Niedersachsen verschärft sein Warnstufenkonzept. Warnstufe 1 tritt bereits ab einer 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz von 3 in Kraft (vorher 6). Warnstufe 2 gilt ab einer Hospitalisierungsinzidenz von 6 und Warnstufe 3 dann bei 9. Außerdem treten vor der Warnstufe 1 erste Verschärfungen bereits ab einer 7-Tages-Neuinfektionsinzidenz von 35 ein (statt 50).

Stephan Weil: "Wir wollen ein Lockdown für alle vermeiden".

+ + Update, 23. November, 11.35 Uhr:

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU), Gesundheitsministerin Daniela Behrens und Kultusminister Grant Hendrik Tonne (beide SPD) stellen gerade bei einer Pressekonferenz in Hannover die neuen Corona-Regeln vor.

+ + Update, 23. November, 8.15 Uhr:

Mit der vierten Welle und steigenden Inzidenzen droht ein weiterer harter Einschnitt für Reiseveranstalter, -büros und Hotels.  Zwar besteht eine große Sehnsucht zu reisen, aber die Kunden sind auch verunsichert. Welche Möglichkeiten gibt es für Kunden, was ist derzeit gefragt - und wo herrscht Zurückhaltung? 

+ + Update, 23. November, 8.10 Uhr:

Die Anzahl der Todesopfer im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung ist im Landkreis Lüneburg auf 74 gestiegen. Am vergangenen Freitag verstarb ein über 60-jähriger Mann, der sich mit dem Coronavirus infiziert hatte und erkrankt war. Das teilte die Kreisverwaltung auf LZ-Anfrage mit.

+ + Update, 23. November, 7.20 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 45.326 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 399,8 (Vortag: 386,5). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 181,0 (174,3). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg steigt auf 130,8 (126,5).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 45.326
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 309
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 399,8
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 181,0
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 196,8
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 130,8

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 137,9
  • Heidekreis: 100,1
  • Herzogtum Lauenburg: 210,9
  • Lüchow-Dannenberg: 200,0
  • Ludwigslust-Parchim: 135,9
  • Uelzen: 172,8

+ + Update, 22. November, 18.55 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 22 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 5379 Infektionen bestätigt, davon gelten 4945 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 360. Derzeit sind zwei Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, beatmet wird derzeit niemand.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Keine Warnstufe, erweiterte 3G-Regeln

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 126,5
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,6
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 7,7 Prozent

+ + Update, 22. November, 15.47 Uhr:

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage muss die Bürgersprechstunde mit Landrat Jens Böther am Mittwoch, 24. November, ausfallen. Der Landkreis teilt mit, dass alle angemeldeten Bürgerinnen und Bürger persönlich informiert werden. Neue Termine für das kommende Jahr seien bereits in Planung und werden in Kürze veröffentlicht.

+ + Update, 22. November, 14.30 Uhr:

Corona-Verdacht im Kreistag - Mehrere positive Ergebnisse nach Schnelltests innerhalb der Verwaltung. Auswertung der PCR-Tests sollen am Dienstag Gewissheit bringen.

+ + Update, 22. November, 10.45 Uhr:

Das Impfzentrum Lüneburg bietet weitere Termine zur Corona-Impfung in der PKL an. Das Angebot gilt  für Menschen außerhalb und innerhalb des Krankenhauses nach dem Motto: Jeder kann sich impfen lassen.

Der nächste öffentliche Impftermin in der PKL ist am Mittwoch, 24.11.2021, von 12 bis 16 Uhr.

Es werden Erst-, Zweit- und Drittimpfungen durchgeführt. Der Termin findet im Sozial- und Kulturzentrum (SoKuZ) im PKL-Hauptgebäude (Haus 48) statt.

Ein weitere öffentliche Impfung wird am 8.12.2021 von 12 bis 16 Uhr im SoKuZ stattfinden.

+ + Update, 22. November, 7.30 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 30.643 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 386,5 (Vortag: 372,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 174,3 (159,6). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt leicht auf 126,5 (127,0).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 30.643
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 62
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 386,5
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 174,3
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 195,0
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 126,5

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 134,4
  • Heidekreis: 83,8
  • Herzogtum Lauenburg: 160,2
  • Lüchow-Dannenberg: 179,4
  • Ludwigslust-Parchim: 36,3 (Dieser Wert ist nicht repräsentativ, denn wegen eines Cyberangriffs auf die Verwaltung konnten wochenlang keine Daten aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim übermittelt werden)
  • Uelzen: 166,4

+ + Update, 21. November, 19.12 Uhr:

Warten auf die nächste Impfung: Am Marienplatz haben sich am Sonnabend lange Schlangen gebildet. 414 Impfungen sind am Ende des Tages verabreicht worden, 500 Dosen Impfstoff standen bereit. Ab 29. November soll das Warten in der Kälte dann ein Ende haben. Der Landkreis hat feste Räume gefunden.

+ + Update, 21. November, 9.43 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 42.727 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 372,7 (Vortag: 362,2). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 159,6 (161,1). Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg wird mit 127,0 (114,5) angegeben. Allerdings fehlen  beim RKI drei der 50 Fälle, die der Landkreis am Sonnabend gemeldet hat.

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 42.727
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 75
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 372,7
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 159,6
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 183,5
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 127,0

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 128,9
  • Heidekreis: 83,8
  • Herzogtum Lauenburg: 165,2
  • Lüchow-Dannenberg: 179,4
  • Ludwigslust-Parchim: 0,0 (Wegen eines Cyberangriffs auf die Verwaltung können keine Daten aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim übermittelt werden)
  • Uelzen: 139,4 (hier fehlen 25 Fälle von Sonnabend, der Wert müsste deshalb deutlich höher liegen)

+ + Update, 20. November, 21.02 Uhr:

Der Landkreis Lüneburg meldet heute 50 weitere Coronavirus-Infektionen. Insgesamt sind in Stadt und Kreis Lüneburg 5357 Infektionen bestätigt, davon gelten 4834 Betroffene als nicht mehr ansteckend, 74 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 449. Derzeit sind fünf Personen wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, beatmet wird derzeit niemand.

Lagebewertung für den Landkreis Lüneburg: Keine Warnstufe, erweiterte 3G-Regeln

Die heutigen Leitindikatoren:

  • RKI-Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 114,5
  • Hospitalisierung für Niedersachsen: 5,0
  • Auslastung der Intensivbetten in Niedersachsen: 7,3 Prozent

+ + Update, 20. November, 17.34 Uhr:

Die Corona-Pandemie wird unser Leben verändern. Aktuell scheucht das Virus unsere Politiker wieder einmal wie aufgeschreckte Hühner über die Höfe der Republik, schreibt Malte Lühr in seinem Kommentar.

+ + Update, 20. November, 15.32 Uhr:

31 weitere bestätigte Coronavirus-Infektionen im Landkreis Uelzen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt dem RKI zufolge bei 155,6.

+ + Update, 20. November, 11.52 Uhr:

Warten auf die nächste Impfung: Am Marienplatz stehen die Impfwilligen Schlange, warten vor allem auf eine Booster-Impfung. 500 Dosen Impfstoff stehen bereit, ob am Ende alle eine Spritze erhalten ist fraglich.

+ + Update, 20. November, 9.17 Uhr:

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 63.924 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die bundesweite 7-Tages-Inzidenz steigt auf 362,2 (Vortag: 340,7). In Niedersachsen liegt der Wert laut RKI bei 161,1 (154,2) . Die Wocheninzidenz im Landkreis Lüneburg sinkt leicht auf 114,5 (115,1).

Die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Entwicklung der Corona-Pandemie in unserer Region:

  • Aktuelle Zahl der Fälle aus den letzten 24 Stunden in Deutschland: 63.924
  • Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden in Deutschland: 249
  • Bundesweite 7-Tage-Inzidenz: 362,2
  • 7-Tage-Inzidenz in Niedersachsen: 161,1
  • 7-Tage-Inzidenz in Hamburg: 157,5
  • Inzidenzwert für den Landkreis Lüneburg: 114,5

Die 7-Tage-Inzidenz in Lüneburgs Nachbarkreisen:

  • Harburg: 119,1
  • Heidekreis: 89,7
  • Herzogtum Lauenburg: 185,3
  • Lüchow-Dannenberg: 173,2
  • Ludwigslust-Parchim: 0,0 (Wegen eines Cyberangriffs auf die Verwaltung können keine Daten aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim übermittelt werden)
  • Uelzen: 155,6

Ältere Meldungen finden Sie hier.