Samstag , 8. August 2020

+++ Wir stärken Lüneburg seit 10 Jahren den Rücken +++

Anzeige

Von der Spritze über Physiotherapie bis hin zu Yoga – wer gegen Rückenbeschwerden angehen will, kann vieles ausprobieren. Doch manchmal scheint nur noch eine Operation zu helfen. Es sei denn, man bekommt einen guten Tipp, wie Hans-Joachim Brock.

Als Polizist bei der Bundespolizei am Hamburger Hauptbahnhof hat sich Hans-Joachim Brock sein Leben lang mit Sport, Verteidigungstraining und Laufen fit gehalten. Dann, im Alter von 55 Jahren, der Bandscheibenvorfall: leichte Lähmungserscheinungen im rechten Bein, ein Taubheitsgefühl im Fuß und Stürze wegen unkontrolliert einknickender Knie. Weder Spritzen noch Tabletten etc. halfen. Es war schon ein OP-Termin anberaumt, als ihm ein befreundeter Arzt seines Schwiegersohns in Hannover empfahl: „Geh doch in ein Fitness-Studio, am besten gleich zu Kieser Training.” Die spontane Reaktion von Hans-Joachim Brock: „Mit einem Bandscheibenvorfall in ein Fitness-Studio? Was für eine Idee!” Doch dann dachte er: „Das muss ich mir mal näher ansehen.”

Und so startete er 2004 bei Kieser Training mit einem 1:1 begleiteten Rückentraining an der Lumbar-Extension-Maschine (LE). Diese computergestützte Trainingsmaschine ermöglicht es, die Rückenkraft exakt zu analysieren und die wichtige tiefliegende Rückenstreckmuskulatur hochpräzise zu stärken. „An das 10. Rückentraining kann ich mich noch genau erinnern. Ich hab das mit Freude aufgenommen, dass plötzlich das Kribbeln aus dem rechten Bein heraus nicht mehr da gewesen ist. Ich konnte mein Bein wieder bewegen. Das Taubheitsgefühl im Fuß war weg.“ Am Anfang trainierte Hans-Joachim Brock dreimal 30 Minuten pro Woche (heute reichen ein bis zwei Trainingseinheiten). Seine Kraft war bald wieder hergestellt: „Nach einem Jahr ist mir bewusst geworden: Ich bin ja gar nicht mehr mit dem Knie weggeknickt.“ Und er ergänzt: „Dem Arzt, der mir den Tipp mit Kieser Training gegeben hat, bin ich heute noch dankbar!” Die Trainingsbedingungen bei Kieser Training in Lüneburg sind für solche Erfolge optimal: „Die Instruktoren kümmern sich um die Trainierenden. Das ist gerade für die Anfänger wichtig, die manchmal nicht genau wissen, wie man die Maschinen einstellen muss”, sagt Hans-Joachim Brock. Trainiert wird mit höchster Konzentration: „Es lenkt einen hier nichts ab, man hört seinen Körper“ – genau die richtige Einstellung, um seine Ziele zu erreichen und die Basis dafür zu schaffen, aktiv „am Leben teilzunehmen.” Gegenwärtig hilft der handwerklich begabte, inzwischen pensionierte Polizeibeamte seinem Sohn und seiner Schwiegertochter beim Ausbau ihres Reiterhofes – mit einem starken Rücken und einer stabilen Grundfitness ist das kein Problem.

Das Rückenprogramm von Kieser Training.
Jetzt anmelden!

Kieser Training Lüneburg
Feldstraße 2a
Tel. 04131/408 67 10
www.kieser-training.de/studios/lueneburg/