Anzeige

Yachtcharter-Urlaub auf Ibiza – die Traumreise zum Greifen nah

Ibiza – sie ist die Trauminsel der meisten Deutschen, denn sie verbindet Strandglück mit Aktivität, Erholung mit Action und Sehenswürdigkeiten mit Personality. Das beeindruckende mediterrane Flair mit den sanft getünchten, weißen Gebäuden bietet einen ganz besonderen Anblick. Nur rund 50 Seemeilen weiter westlich befindet sich bereits das Festland und damit die Möglichkeit, mehr Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Ibiza kennenlernen heißt, so viele Orte wie möglich zu bereisen und das funktioniert am besten mit einer eigenen Yacht. Keine vorhanden? Kein Problem, denn eine Yacht lässt sich mieten.

So viele Orte zum Segeln – Ibiza als Paradies für Reisefans

Einfach ein Boot auf Ibiza mieten und in die See stechen. Wer Fan der Baleareninsel ist, sollte auf diese Möglichkeit nicht verzichten. Nur rund 30 Minuten entfernt wartet dann noch Formentera, wo es paradiesische Strände und Luxus pur zu genießen gibt. Ibiza wird gemeinhin gern als Partyinsel bezeichnet, doch das bezaubernde Eiland kann noch viel mehr. Die Insel vereint alles miteinander, was einen perfekten Urlaub ausmacht.

Unglaublich schöne Buchten, familienfreundliche Strände, Natur und jede Menge Party in der Nacht. Die schönsten Clubs der Welt befinden sich auf Ibiza und wer Tag und Nacht genießen möchte, wird hier immer willkommen sein. Doch auch für Ruhe suchende Reisende ist Ibiza ein lohnender Ort, besonders wenn die Insel von einem Boot aus erkundet wird. So lassen sich verschiedene Strände und natürliche Regionen innerhalb kürzester Zeit besuchen.

Traumhafte Strände ohne Hürden besuchen – auf dem Boot

Mit dem Mietwagen ist es manchmal anstrengend, die schönsten Buchten wirklich zu erreichen. Hier ist zum Beispiel Cala Salada zu nennen, eine Bucht in San Antonio, die verborgen zwischen den Felsen liegt. Schwimmer haben kaum eine Chance hier anzukommen, dabei ist der Ort eine der schönsten Sehenswürdigkeiten. Mit einem Katamaran ist es kein Problem, die beschauliche Bucht auf dem Seeweg anzusteuern. Hier lässt sich sogar die Nacht verbringen, denn es gibt kaum Besucher und die zauberhafte Natur umschließt jeden Gast schützend mit den Armen.

Für Taucher ist die Bucht Cala Bassa ein Muss, die ebenfalls auf dem Landweg nur schwer zu erreichen ist. Das kristallklare Wasser ist ein Highlight für alle, die gern Schnorcheln. Hier gibt es jede Menge zu entdecken und wer gern einfach nur die Sonne genießen möchte, muss hier einen Halt einplanen.

Landgänge bringen besondere Urlaubserlebnisse mit sich

Der Urlaub auf dem Boot muss nicht ausschließlich auf dem Wasser stattfinden. Es gibt tolle Ankerplätze auf der Insel, von denen aus die schönsten Sehenswürdigkeiten besucht werden können. Die große Kathedrale Ibizas ist dabei ebenso sehenswert wie die alte Stadtmauer aus der Zeit der Renaissance. Mit einem Boot ist es kein Problem, die zahlreichen kleinen Häfen anzusteuern und von dort aus an Land zu gehen. Am Abend geht es dann zurück auf den Katamaran, wo eine ruhige und beschauliche Nacht auf den Reisegast wartet.

Mehr Privatsphäre, kein Stress in überfüllten Hotels und die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit von A nach B zu gelangen. Ein Yachtcharter auf Ibiza ist in den letzten Jahren zum Highlight für Aktiv- und Erholungsurlauber geworden.

Bildquelle:
Pixabay.com

Letzte Meldungen