Aktuell
Home | Blog.JJ | Die Filterblase, ein Modethema

Die Filterblase, ein Modethema

Im digitalen Dschungel wird viel über die Filterblase geklagt, aber eigentlich ist die Blase nicht wirklich Neues. 

Zum Blog.jj geht es mit einem Klick

One comment

  1. Claudia Schmidt, David Amri, Wolfgang Goralczyk und Philipp Meyn (unter anderen) werden gefragt, ob Blasentransparenz der Ausgang der/des Repräsentierenden aus seiner selbstverschuldeten Horizontverengung ist. Sebastian Heilmann, Klaus Bruns und Olaf Meyer werden gefragt, ob nicht solches Fragen bereits die Dialektik der Selbstaufklärung* außer Acht lässt. Wo? Hier: https://jj12.wordpress.com/2017/08/20/die-filterblase-ein-leidiges-modethema/
    ________________

    * Die Selbstkritik hat viel für sich.
    Gesetzt den Fall, ich tadle mich,
    So hab‘ ich erstens den Gewinn,
    Daß ich so hübsch bescheiden bin;

    Zum zweiten denken sich die Leut,
    Der Mann ist lauter Redlichkeit;
    Auch schnapp‘ ich drittens diesen Bissen
    Vorweg den andern Kritiküssen;

    Und viertens hoff‘ ich außerdem
    Auf Widerspruch, der mir genehm.
    So kommt es denn zuletzt heraus,
    Daß ich ein ganz famoses Haus.