Aktuell
Home | Kultur Lokal

Kultur Lokal

Ein maßgeblicher Ort

Lüneburg. Sechsmal war sie nominiert, nun hat die Halle für Kunst die wichtigste Auszeichnung für Kunstvereine in Deutschland bekommen. Eine unabhängige Jury erkor den Lüneburger Verein für den mit 8000 …

Weiterlesen »

Sie lassen die Klanghölzer tanzen

Wichmannsburg. „Kalle hat schon mehrmals mitgesungen. Wir sitzen vorm Fernseher und klatschen mit dir“ oder „wir sitzen den ganzen Tag im Garten, und die Klanghölzer können gar nicht mehr still …

Weiterlesen »

Sang und Klang gegen die Krise

Lüneburg. Wer keine Bühne hat, der schafft sich in diesen Tagen eine. Einige Musiker aus der Region setzen Ideen um, bleiben so präsent, lockern die kulturarme Zeit auf. Drei Beispiele: …

Weiterlesen »

Singen und Rhythmik als Erlebnis

Lüneburg. Gesang ist nicht nur eine Unterhaltungsform, Singen ist auch ein beliebtes Hobby. Vor allem bei Frauen, denn die Zahl der Chorsängerinnen ist bedeuten d größer als die der Chorsänger. …

Weiterlesen »

Corona-Not macht kreativ

Lüneburg. Was macht die plötzlich verordnete soziale Isolation mit den Menschen, welchen Einfluss hat sie auf das Denken, Fühlen und Handeln des Individuums? Auch für Katja von Zweydorff, Kunst- und …

Weiterlesen »

Angst hilft nicht

Lüneburg. Frei arbeitende Kunstschaffende sind extrem von der Krise betroffen. Karin Greife und Jan Balyon zählen, auf ganz unterschiedlich e Weise, zu den Präsentesten in der Lüneburger Künstlerszene. Karin Greife …

Weiterlesen »

Die Rekord-Ernte ist verschoben

Lüneburg. Es lief gerade so gut: Alle wollten Käthe Kollwitz sehen, die Besucher drängten in die Kabinettausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums, Führungen waren regelmäßig überbucht, Abendveranstaltungen und Kindergeburtstage begehrte Termine. Das …

Weiterlesen »

Herr Fouquet, was macht Ihnen Mut?

Lüneburg. Morgens um 11 Uhr im Theater. Intendant Hajo Fouquet sitzt im Büro, wälzt wie nebenan Co-Geschäftsführer Volker Degen-Feldmann Probleme, von denen er nicht ahnen konnte, dass es sie gibt. …

Weiterlesen »

Sie brauchen jetzt Solidarität

Lüneburg/Reinstorf. Corona wird die Kulturszene verändern. Sie ist in den vergangenen 25 Jahren in und um Lüneburg beständig reicher geworden. Jetzt müssen viel e ums Überleben kämpfen. Die LZ hat …

Weiterlesen »

Jede schreibt nun für sich allein

Lüneburg. Immer war die Heide im Spiel: Blutheide, Heidegrab, Eisheide, Heideglut, Heidezorn, Mordheide und schließlich Heidefluch. Die Begriffe bzw. Buchtitel stehen für ein Dreamteam des Regionalkrimis. Sieben Bücher um die …

Weiterlesen »

Immer im Gespräch bleiben

Lüneburg/Hohnstorf. Es läuft gut für Jenny van Bree, das heißt, natürlich läuft es gerade nicht gut für die Sängerin: Als Popmusikerin jetzt irgendwo aufzutreten, das kann man/frau vergessen. Den letzten …

Weiterlesen »

Verliebt in den eigenen Mörder

Lüneburg. Elf Romane hat Karolyn Ciseau bisher veröffentlicht und damit etwas geschafft, was nur ganz wenigen Autor(inn)en gelingt: Die Lüneburgerin kann von ihren Büchern leben. Wenn sie in den letzten …

Weiterlesen »

Ein Trauerspiel mit komischen Momenten

Lüneburg. Eigentlich ist „Emilia Galotti“ von Gotthold Ephraim Lessing ein Trauerspiel mit einem entsprechend tragischen Ende. Es geht um Macht und Moral, um gesellschaftliche Zwänge, natürlich auch um die Liebe …

Weiterlesen »