Aktuell
Home | Kultur Lokal (page 100)

Kultur Lokal

Die Zeiten waren andere

oc Lüneburg. Manchmal winken die Kreidefelsen von Møn herüber, gut 50 Kilometer fern, unerreichbar und darum so voll von Verheißung. Auf Hiddensee aber tickt die Uhr anders, noch wachen tags …

Weiterlesen »

Erst „Fame“, dann „Cabaret“

lz Lüneburg. Ein großes Wochenende der Musicals steht im Theater Lüneburg an. Am Freitag startet im T.3 „Fame“, eine Koproduktion des Theaters mit der Musikschule. Am Sonnabend folgt im großen …

Weiterlesen »

Eine kleine Anerkennung

oc Lüneburg/Hannover. Ist es der berühmte Tropfen auf dem heißen Stein? „Es ist immerhin ein Zeichen“, sagt Lüneburgs Theaterintendant Hajo Fouquet. Das Land Niedersachsen wird für die kommunalen Theater zusätzlich …

Weiterlesen »

Fragen an die Geschichte

oc Lüneburg. Das Angebot des Ostpreußischen Landesmuseums schrumpft in diesen Tagen. Entfallen wird der beliebte Museumsmarkt, das Ausstellungsprogramm setzt aus, und für eine Zeit wird das Haus ganz schließen. Der …

Weiterlesen »

Alle wollen raus aus dem Dreck

ff Lüneburg. Mr. Carmichael geht es zurzeit nicht so gut; genauer: Er ist schlecht drauf. Noch etwas präziser gesagt: Er ist wirklich sehr sehr schlecht drauf. Er hockt in einem …

Weiterlesen »

Nette Leute sind langweilig

ele Lüneburg. Es war der letzte Abend des 5. Lüneburger Krimifestivals. Und es war eines der Highlights dieser erfolgreichen Reihe, die von Lünebuch veranstaltet wird. Die Erwartungen waren groß, die …

Weiterlesen »

Zehn aktuelle Positionen

ff Lüneburg. Die Galerie im zweiten Stock des Heinrich-Heine-Hauses ist mit den Arabesken an Wand und Decke ein Schmuckstück für Ausstellungen haben die denkmalgeschützten Mauern aber ihre Tücken: Nicht das …

Weiterlesen »

Wie Tarantino, aber mit Herz

ff Lüneburg. Wenn jemand Carmichael zuwinkt, dann hat der Mann ein ganz schlechtes Gefühl. Es kann sein, dass es seine eigene Hand ist, die da geschwenkt wird, Carmichael hat es …

Weiterlesen »

Einsamkeit des Asphaltcowboys

jz Lüneburg. Er schrieb das wohl kürzeste Kapitel der Literaturgeschichte („Fuck you!“); er machte die Schrecken des mexikanischen Drogenkrieges und des amerikanischen Anti-Terror-Kampfes sowie den Sündenfall der kalifornischen Surferszene beim …

Weiterlesen »

Amtsblödel bieten Ravioli

sel Lüneburg. Alfreds Charme ist, na: sagen wir, recht eigen. Gattin Ella dient ihm in erster Linie in Küche, Haus und Garten; Komplimente von Alfred sind rar („Sie hat ein …

Weiterlesen »

Der Gott des Gemetzels

Von H.-J. Rickert So etwas kann vorkommen. Zwei Elfjährige geraten in einen Streit, prügeln sich, am Ende stehen Blessuren und herausgeschlagene Zähne. Das lässt sich regeln. Die Eltern der beiden …

Weiterlesen »

Die Sache mit Gott

oc Lüneburg. Es wird eng auf der Arche. Die Antilopen wollen nicht so gern neben den Löwen schlafen, die Ameise hat ihren Kollegen verloren, und die Spechte hacken Löcher ins …

Weiterlesen »

Mit Pappnase und langen Unterhosen

ff Lüneburg. Wie es sich für einen richtigen Clown gehört, lebt auch François Infray alias „Frako“ in einem Wohnwagen. Der ist zwar zurzeit nicht rollfähig, darf also eher als Immobilie …

Weiterlesen »

Sympathische Serienmörderin

ff Lüneburg. Brünhilde Blum geht es gut. Sie döst auf dem Deck eines sanft schaukelnden Segelbootes vor Triest, holt sich einen Sonnenbrand und hört entspannt zu, wie ihre Eltern ertrinken. …

Weiterlesen »