Aktuell
Home | Kultur Lokal (page 112)

Kultur Lokal

Das ist der Wahnsinn

oc Lüneburg. Der Wahnsinn hatte als Methode Konjunktur. Umnachtung war ein prima Sujet für die Romantiker – in Buch und Bild und Ton. Einen Superstoff lieferte Sir Walter Scott mit …

Weiterlesen »

Experte empfiehlt Rückbau

oc Lüneburg. Orgelbauer dürften sich nur selten in der Handwerkskammer treffen, dazu noch mit Musikern, Wissenschaftlern und weiteren Interessierten an einem „europäischen Klangdenkmal“. Gemeint ist die Niehoff/Dropa-Orgel in St. Johannis …

Weiterlesen »

Die drei großen Klassiker

ff Adendorf. Der Glanz des Joseph Haydn drohte zu ermatten: In London hatte der Komponist einige gute Jahre hinter sich, doch dann machte sich ausgerechnet sein ehemaliger Schüler Ignaz Josef …

Weiterlesen »

Sie folgen ihrer Berufung

oc Scharnebeck. Es gibt auf den schnellen Blick nicht sonderlich viel, was die beiden Preisträgerinnen verbindet, aber das Entscheidende dann doch: Sie brennen für das, was sie tun. Die eine …

Weiterlesen »

Luft, Land, Wasser, Saft

ff Lüneburg. Für die Welt unter Wasser hatte Lothar Krüll schon immer ein Faible. Der Teenager pflegte ein großes Aquarium, später ging er tauchen. Jetzt hat er als Künstler die …

Weiterlesen »

Sie haben Ideen für die Zukunft

lz Lüneburg. Die Gewinner des ersten Jugendkunstpreises stehen fest. Die von der Stadt, dem Landkreis und der Sparkassenstiftung Lüneburg ausgelobte Auszeichnung zum Thema Mobilität und Zukunft geht an 14 Mädchen …

Weiterlesen »

Alle Freundschaft zerbricht

hjr Lüneburg. Graublau türmten sich die Wolken, drinnen grollte Gunther. Wagner in St. Michaelis: Eigentlich kein Ort für die Nibelungen und deren Ranküne. Doch Lüneburg fehlt bekanntlich ein großer Konzertsaal, …

Weiterlesen »

Über die Freundschaft

ff Lüneburg. Bunte Lichtsäulen schimmern auf Betonwänden, rot, weiß und blau, die Farben von Lüneburg: Es ist noch zu früh für handfeste Exponate im Neubau des Museums, Geschichte wurde hier …

Weiterlesen »

So weit, so gut

oc Lüneburg. Es ist der erste Abend, den das Theater Jahr um Jahr bietet, es ist vielleicht der kurzweiligste und in gewisser Weise auch der spannendste. Erste Erkenntnisse liefert er …

Weiterlesen »

Mein Dämon und ich

ff Lüneburg. Gemalt wurde unter freiem Himmel, also im Grünen, bei Wind und Wetter, mit Staffelei, Palette und Koffern voller Farbtuben. Aber die bunte, insgesamt aus fast drei Dutzend Personen …

Weiterlesen »

Ringen um die inneren Werte

oc Lüneburg. An diesem Morgen geht es um Sturm und Staub, um Feuer, voranstiebende Mammuts und Neandertaler. Anders gesagt um Ton und bewegte Bilder und präzise darum, wie das Lüneburger …

Weiterlesen »

Mit einem Paukenschlag

ff Adendorf. Als Joseph Haydn in London seine Sinfonie „mit dem Paukenschlag“ — eigentlich: „With a surprise“ — komponierte, da wollte er sein träges Publikum mit dem plötzlichen Kanonendonner aus …

Weiterlesen »

Steine des Anstoßes

oc Lüneburg. Neue Gebäude lösen, vor allem wenn sie unübersehbar sind, Diskussionen aus. Das entstehende Museumsgebäude bzw. seine Fassade zur Straßenseite hat nach Abbau des Gerüsts zum Teil heftige, in …

Weiterlesen »

Gute Verbindungen

oc Lüneburg. Zu den Kulturterminen, die mit großer Verlässlichkeit verbunden sind, zählt die FormArt, die große Ausstellung von gestaltendem und Kunsthandwerk. Rund 50 Aussteller füllen das Foyer des Theaters Lüneburg, …

Weiterlesen »