Aktuell
Home | Kultur Lokal (page 130)

Kultur Lokal

Anspruch und Vergnügen

oc Lüneburg. Musikalisches Wunderkind zu sein, ist kein reines Vergnügen. Um ihr überragendes musikalisches Talent ausleben zu können, wurde Angelika Bachmann sogar vom Schulbesuch befreit. Ob das nur toll ist? …

Weiterlesen »

Eine Gala zum Geburtstag

aat Lüneburg. Mit zwei ausverkauften und wunderbar gelungenen Gala-Vorstellungen krönte die Ballettschule Wojtasik ihr 40-jähriges Bestehen. Ein Höhepunkt war die Würdigung der Gründerin der Ballettschule Edith Kecsek-Barna, die ihre Schule …

Weiterlesen »

Anruf aus Ankara

oc Lüneburg. Auf dem Couchtisch hat Nezih Seckin einen Bildband aufgeschlagen. „Das hier, das ist bei Antalya, eine Atmosphäre wie in Verona, da habe ich Zauberflöte gemacht und Traviata, eine …

Weiterlesen »

Künstlername muss sein

ff Göddingen. Für einen deutschen Maler, der nach dem Zweiten Weltkrieg seine Bilder in England und in den USA verkaufen will, gibt es ein paar sehr ungünstige Namen. „Adolf“ gehört …

Weiterlesen »

FoH: 4-fach EQ, 6 Auxwege

ff Lüneburg. Zum Aspekt „Ton FoH: Soundcraft, Yamaha mit 32 Kanälen, 4-fach EQ mit 2-fach Mittenparametrik, 6 Auxwege (Prefade) für Monitoring und 4 Auxwege (Postfade) für Effekte.“ Wer als Bühnentechniker …

Weiterlesen »

Vom Kreislauf des Lebens

oc Lüneburg. Moritz Gehnen ist der Quotenmann und darf den Ton angeben. Er schlägt ein paar Akkorde ins Klavier, ein knappes Dutzend Frauen singt. Er klickt den Rekorder an, die …

Weiterlesen »

Wunsch und Notwendigkeit

oc Lüneburg. Beton platzt von der Fassade, am 17 Meter hohen Bühnenturm nagt die Korrision an der Substanz, und nun hat das Bremer Umweltinstitut auch noch giftige Schadstoffe in der …

Weiterlesen »

Die letzte Wodka-Pause

oc Lüneburg. Aufhören soll man ja, wenn es am schönsten ist. Vielleicht aber ist das Konzept, mit dem Achim Hagemann alias Pavel Popolski das Land überfiel, nun auch ausgeschöpft. Jedenfalls …

Weiterlesen »

Ein Fest für den Frühling

Von H.-M. Koch Lüneburg. Es ist nicht so sehr lang her, da ließ sich Lüneburgs Musikpublikum fürs Klassische trennen. Wer den großen Kantoreien lauschte, tauchte selten bis nie im Theater …

Weiterlesen »

Die Welt wird eingecremt

oc Lüneburg. Mit der Kunst ist Ruth Netzer fertig. Sie, die als „Mischung von Fleisch, Blut, Quecksilber und Treibsand“ in Pierangelo Masets Roman „Laura oder die Tücken der Kunst“ zu …

Weiterlesen »

„Carmina“ und Herr Sumsemann

oc Lüneburg. Pasta mit Gemüse, etwas Salat. Sieht schon lecker aus. „Entschuldigung, ich habe heute noch gar nichts gegessen“, sagt Thomas Dorsch beim Treff in der Theaterkantine. Zeit ist ein …

Weiterlesen »

Freunde der Falter

ff Lüneburg. Schmetterlinge lieben den Lüneburger Kurpark und die Gärten drumherum  allein 130 verschiedene Arten von Nachtfaltern müssen es sein, die in dem Stadtviertel Rotes Feld umherflattern. Werner Mesner …

Weiterlesen »

Alles wird neu bei den Ostpreußen

oc Lüneburg. Er würde ja auch gern wieder mehr historische Bücher lesen, sagt Dr. Joachim Mähnert. Aber im Moment studiert der Direktor des Ostpreußischen Landesmuseums vor allem Baupläne. Sie wuchern …

Weiterlesen »

Herausforderungen bewältigt

hjr Lüneburg. Es hätte getrost eine Nummer größer sein dürfen. Das Forum der Lüneburger Musikschule erwies sich als schlicht zu klein und das gleich in doppelter Hinsicht: Das stark gewachsene …

Weiterlesen »