Aktuell
Home | Kultur Lokal (page 133)

Kultur Lokal

Armut ist nicht cool

ff Lüneburg. Armut ist geil. Jedenfalls in New York, wenn man im hippen East Village wohnt, in einem stilvoll verrödelten Loft, wenn man jung ist und kreativ und viele Freunde …

Weiterlesen »

Das Leben als Afropolitan

uhl Lüneburg. Die Schriftstellerin Taiye Selasi umgibt etwas Mystisches. Wer ist diese Frau, die praktisch über Nacht die Feuilletons der großen Zeitungen um den Verstand brachte, an deren Erstlingswerk nach …

Weiterlesen »

Von Mittelalter bis Moderne

ff Lüneburg. „Die Altstadt von Lüneburg gehört zu den wenigen Stadtkernen, die von Zerstörungen durch Kriege und wirtschaftliche Entwicklung weitgehend verschont geblieben sind.“ So ein Schatz muss natürlich bewahrt werden, …

Weiterlesen »

Kiez, Hauptstadt und Metropole

oc Lüneburg. Die vorgesehene Stunde werde er brauchen, sagt Reiner Nagel. Er packt noch gut 30 Minuten drauf und hat am Ende seines Beitrags zu den „Positionen der Architektur der …

Weiterlesen »

Auf der Spur alter Meister

ff Lüneburg. Prozessionen sind eine Angelegenheit der katholischen Kirche. Als Martin Luther die Reformation anschob, war in den betroffenen Gebieten Schluss damit, die nicht mehr benötigten Requisiten wurden aus dem …

Weiterlesen »

Am Anfang war die Tonika

ff Lüneburg. Es beginnt ganz einfach, drei Töne nur: B, F und A. Lukas Fröhlich singt sie vor, macht ein kleine jazzige Melodie daraus. Jetzt müssen die rund 60 Schüler/innen …

Weiterlesen »

Die Seemann geht von Bord

oc Lüneburg. Dieser Abend war mehr als eine ganz normale Mitgliederversammlung der Literarischen Gesellschaft Lüneburg. An diesem Abend im Heinrich-Heine-Haus verabschiedeten sich gleich mehrere, die das literarische Leben der Region …

Weiterlesen »

Winzlinge mit großem Charme

ff Lüneburg. Es fällt auf den ersten Blick schwer, das Instrument ernst zu nehmen: Die Ukulele sieht aus wie eine Kindergitarre. Doch der Winzling mit den vier kurzen Saiten hat …

Weiterlesen »

Sonnenstrahlen und Stahlkanten

ff Lüneburg. Hier die Malerin, die hauchzarte, lichtdurchflutete Farbwelten auf Leinwand fixiert. Dort der Metallbildhauer, der düsteren Stahl zu Skulpturen zwingt: Mirjam Essen und Michael Hitschold stellen gemeinsam bis 31. …

Weiterlesen »

Von Popolski zu Kowalski

Es gibt Konzerte, bei denen steht die Verlässlichkeit im Zentrum. Bei AC/DC zum Beispiel ist der Programmablauf klar wie Kloßbrühe. Und wer zu Der Familie Popolski geht, der weiß: „Da …

Weiterlesen »

Kontrast und Anpassung

oc Lüneburg. Nein, über Lüneburg werde er an diesem Abend nicht reden. Dabei findet sich das neue Museum Lüneburg an der Spitze der Liste, die der Architekt Prof. Jörg Springer …

Weiterlesen »

Die Essenz von Landschaft

oc Lüneburg. Es sind die Farben. Nein, es ist die Weite über dem Horizont. Oder ist es die Tiefe, die unter der Oberfläche lauert? Die Stille, die sich über diese …

Weiterlesen »

Kinder brauchen ernste Themen

oc Lüneburg. Roman ist zehn Jahre alt, besitzt Talent zum Singen und möchte gern zum Thomanerchor nach Leipzig. Aber Roman kommt aus einer armen Familie, seine Mutter braucht ihn und …

Weiterlesen »