Aktuell
Home | Kultur Lokal (page 18)

Kultur Lokal

QR-Codes und Fischhaken

Lüneburg. Früher hieß es: Selbstportrait – gezeichnet oder gemalt, mit der Intention, etwas zu vermitteln: Stolz auf die gesellschaftliche Position, Selbstbewusstsein, oder umgekehrt Selbstzweifel, Misstrauen, Schmerz, man denke an van …

Weiterlesen »

„Volle Vrauen“ zeigen ihre Kraft

Lüneburg. Rund sind sie, unbeschwert, lebensfroh, unverstellt, genussvoll, ungehemmt. Die „Vollen Vrauen“ von Kathrin Matzak zieren sich nicht, posieren und kok ettieren nicht. Sie demonstrieren Ausgelassenheit, Natürlichkeit – aus vollen …

Weiterlesen »

Kostas brummelt wieder

Lüneburg. Petros Markaris ist der große alte Mann des griechischen Krimis, überhaupt der griechischen Gegenwartsliteratur, und doch ist Griechenland nur seine „ sprachliche Heimat“. Markaris, 81 Jahre, bezeichnet Istanbul als …

Weiterlesen »

Blick in einen dunklen Abgrund

Lüneburg. Das erschütternde Roma-Milieu, in das Susanne Saygins Debütroman „Feinde“ eintaucht, existiert in Deutschland wirklich. Als die promovierte Autorin, die heute am Geschichtswissenschaftlichen Institut der Berliner Humboldt-Universität arbeitet, noch in …

Weiterlesen »

Zauberer der neuen Generation

Lüneburg. Der Zauberweltmeister erschien nicht mit Donner, Rauch und Blitz, er trug auch keinen schwarzen Umhang, sondern Schlabberlook, und sagte zur Begrüßung : „Hi“. Das also ist Marc Weide, der …

Weiterlesen »

Über Menschlichkeit und Vernunft

Lüneburg. Mit Bravo-Rufen und enthusiastischen Beifallsstürmen feierte das Publikum in St. Michaelis die optisch wie musikalisch faszinierende Premiere von Händ els „Jephtha“. Das heute als reifstes anerkannte und musikalisch weit …

Weiterlesen »

Kein Magenknurren im Studio

Lüneburg. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht die Zahl 75. So viele Romane hat Georges Simenon über den Pfeife rauchenden Kommissar Maigret geschrieben. An diesem Abend im Filmpalast liest der Schauspieler …

Weiterlesen »

Der blutige Bernhard

Lüneburg. Die „Zeit“ nannte ihn mal die „Helene Fischer unter den Bestseller-Autoren“, und Bernhard Aichner ist sich wohl bis heute selbst nicht sicher, ob diese Titulierung als Lob oder als …

Weiterlesen »

Der Maler und die Unendlichkeit

Scharnebeck. Es gibt ein Foto in Schwarzweiß aus jüngeren Jahren Helmut Streichs, darauf sieht man ihn in die Luft springen, den Farbeimer in der Linken, in der Rechten einen dicken …

Weiterlesen »

Irgendwo zwischen Drama und Tragödie

Lüneburg. Der Zeitpunkt passt. Am kommenden Wochenende beraten SPD und CDU den Landeshaushalt für das Jahr 2019. Aus dem Etat gestrichen wurden sechs Millionen Euro, mit denen eigentlich die kommunalen …

Weiterlesen »

Europas Betrug an den Griechen

Lüneburg. Der Autor ist froh, dass sein Ermittler überhaupt noch mit ihm spricht. Denn auf Georg Denglers Konto sah es lange mau aus, die Aufträge brachten dem ehemaligen BKA-Mitarbeiter wenig …

Weiterlesen »

Viele miese Eigenschaften

Lüneburg. Hart, härter, Carter! So stellt der Ullstein-Verlag einen seiner Bestseller-Autoren vor, den 1965 in Brasilien geborenen, heute in London lebenden Mus iker Chris Carter. Vor seiner Karriere als Rock-, …

Weiterlesen »