Aktuell
Home | Kultur Lokal (page 2)

Kultur Lokal

Am liebsten zwischen den Stühlen

Embsen. Wer einen Film dreht, der denkt gemeinhin an Handlung, Kulisse, Totale, Halbtotale und Perspektive. Außerdem hat man dann, das ist doch irgendwie selbst verständlich, eine Kamera zur Hand. Johannes …

Weiterlesen »

Auf dem Weg nach oben

Lüneburg. Clementine ist Ärztin, lebt in Hamburg, arbeitet im Universitätskrankenhaus Eppendorf. Sie könnte sich eine schicke Praxis mit Blick auf die Elbe einr ichten, tatsächlich hat sie sich den wohl …

Weiterlesen »

An diesem Abend stimmte einfach alles

Scharnebeck. Es war ihr Wunschtraum, was zunächst organisatorisch fast unmöglich schien. Nämlich eine der besten Bigbands Deutschlands aus dem Stuttgarter Raum in den Norden zu holen, und zwei ihrer absoluten …

Weiterlesen »

Der Korrekturensohn

Hallo, hier spielt die Musik! Herr Schröder berichtet von seinen Abenteuern in der „World of Lehrkraft“. (Foto: t&w)

Lüneburg. „Wenn ihr alle gut mitmacht, dann ist heute fünf Minuten früher Schluss!“ Tja, der Herr Schröder (Deutsch und Englisch), der weiß, wie man eine Klasse im Griff behält. Aber …

Weiterlesen »

„Wir hätten anbauen können“

Lüneburg. Lange hieß die magische Zahl 100.000. Kamen soviel Besucher, dann hatte das Theater irgendetwas richtig gemacht. Erreichen ließ sich das nicht alle Ja hre. Mittlerweile heißt die Zahl aber …

Weiterlesen »

Ein knallhartes Thema

Ulrike Knospe wird die Martha spielen, mit Regisseur Harald Weiler feilt sie an der Prägnanz der Figur. (Foto: t&w)

Lüneburg. Es ist ein Klassiker schlechthin: „Der zerbrochne Krug“ von Heinrich von Kleist, gut 200 Jahre alt, Image: Lustspiel mit tragischem Unterton. „Ich suche das Lustspiel noch“, sagt Harald Weiler. …

Weiterlesen »

Zehn Punkte für den Sieger

Nicht ohne den Zettel: Poetry-Slammer William Laing. (Foto: Heike Kölzer)

Lüneburg. Als William Laing an diesem Abend die kleine Bühne in einer Hamburger Bar betritt, erschallt ein „Zehn-Punkte-Applaus“, wie er in der Poetry Slam-Szene genannt wird. Das Publikum, das vor …

Weiterlesen »

Die Elbe als Pseudonym

Breetze. Erika Tipke hütet einen kleinen Schatz, ein Buch. Es ist eher unansehnlich, für Normal–sterbliche todlangweilig, es gibt auch keine Illustrationen, kei ne Signaturen, aber es ist dennoch eines der …

Weiterlesen »

Da wartet noch ein Paar Schuhe

Lüneburg. Eigentlich wollte Caroline Kiesewetter ja an diesem Nachmittag in Lüneburg vorbeikommen. Sie hätte da noch ein paar Schuhe abzuholen. Dann aber kamen die Termine dazwischen, immer diese Termine! Aber …

Weiterlesen »

Mit Liebe zum Besonderen

Lüneburg. Es geht nicht anders, auch wenn es sich wiederholt: Bei Berichten über den BachChor ist zuerst hervorzuheben, dass es der Leiterin Deborah Coombe imme r wieder gelingt, Themen zu …

Weiterlesen »

Der erste Kuss ist nicht der beste

Lüneburg. Die besten Geschichten schreibt, wie König Kalauer weiß, das Leben. Nicht leicht aber ist es, aus einem langen Leben die Geschichten zu filtern, die z u erzählen wirklich lohnt, …

Weiterlesen »

Der Traumflüchtling sagt ab

Lüneburg. Auf der Bühne stehen ein Flügel und ein Bistro-Tisch. Was fehlt, das weiß man nach dem zweieinhalbstündigen Programm: ein großer Spiegel. Denn den häl t Christian Ehring mit seinem …

Weiterlesen »

Die Kultür öffnet

Lüneburg. Wie man Musik zippt, also komprimiert, verdichtet, wird Daniel Gebauer zeigen. Anke Gruss hat neue Bilder geschaffen, in denen sie einen Moment einfri ert. Sie hat in ihr Atelier …

Weiterlesen »