Aktuell
Home | Kultur Lokal (page 32)

Kultur Lokal

Klare Linie muss sein

Lüneburg. Gemälde von Lüneburg gibt es mittlerweile viele – Pastellzeichnungen, zarte Aquarelle und repräsentative Ölgemälde, es gibt Studien von den pittoreske n, schiefen Altstadt-Gassen, von den selbstbewussten großen Kirchen und …

Weiterlesen »

Kunst und Kartoffeln

Diersbüttel. Hier geht jetzt eigentlich nichts mehr. Der Asphalt endet, nichts als Felder und Wald da vorn. Aber dann kommt doch noch eine Einfahrt, eine große Kastanie am Tor färbt …

Weiterlesen »

Daniel Kehlmann liest in Lüneburg

Lüneburg. Als Tyll Ulenspiegel das kleine ummauerte Städtchen mit seinen einhundertfünf Häusern besucht, da trauen die Bewohner ihren Augen nicht: Sein Ruf war auch bis zu ihnen in die Provinz …

Weiterlesen »

Mick Jagger kriegt kein Kärtchen

Lüneburg. Wenn uns eines Tages die Franzosen mit einem Atomkrieg bedrohen, dann könnten wir die Berliner Busfahrer als schnelle Verteidigungstruppe in Marsch se tzen. Nun stehen die Franzosen ja tendenziell …

Weiterlesen »

Auf dem Spiel steht eigentlich alles

Lüneburg. Philipp Blom ist der nächste Gast der Reihe „Was uns bewegt“ des Literaturbüros Lüneburg: Mittwoch, 11. Oktober, 19.30 Uhr im Heinrich Heine-Haus. Der Autor stellt seinen Essay „Was auf …

Weiterlesen »

Konzert mit Mirjana Petercol

Lüneburg. Auf den ersten Blick sieht das Portativ aus wie eine Ritterburg für Kinder, mit vielen Türmchen und sogar kleinen hölzernen Zinnen. So etwas würde man in einem Montessori-Kindergarten erwarten. …

Weiterlesen »

Raus aus der Fläche

Lüneburg. Ein Bild ist ein Bild und besteht aus Fläche. Eine Skulptur kann man drehen und wenden, von allen Seiten betrachten. Kunst ist zwei- oder dreidimensio nal, doch anders als …

Weiterlesen »

Kriege kennen keine Sieger

Lüneburg. Am Ende bleibt nur ein Häufchen Asche. Das ist es, was der Krieg mit den Menschen macht – Tod und Vernichtung. Wer dennoch überlebt, trägt die Verwüst ung in …

Weiterlesen »

Besuch bei Chef und Pimpel

Lüneburg. Sie heißen Naseweiß und Grumpy, Leuchte und Happy, Chef, Schlafmütz und Pimpel: Diese sieben Herren, Bergarbeiter im Hauptberuf, leben seit langem in einem gemeinsamen Haushalt. Jetzt hat diese etwas …

Weiterlesen »

Intellekt und Intuition

Lüneburg. Karl-Ernst Gaertner kommt sofort zur Sache. „Guten Tag. Ich habe ein Motto: Das grafische Auge entdeckt im Lichtschatten eine aktive Linie.“ Das ist in der Tat eine Ansage. Die …

Weiterlesen »

Der Sonntag ist gestrichen

Lüneburg. Die Meisterkonzerte waren einmal eine tragende Säule im seinerzeit schmalen kulturellen Leben der Stadt. Es waren sogar drei Säulen, sie hörten auf di e Namen bzw. Buchstaben K, P …

Weiterlesen »