Aktuell
Home | Coronavirus | Demo im Clamart-Park abgebrochen
Corona Demo
Kritiker der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie und Gegendemonstranten trafen im Lüneburger Clamartpark aufeinander. (Foto: t&w)

Demo im Clamart-Park abgebrochen

Lüneburg. Eine Demonstration gegen die Beschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie ist am Sonnabendnachmittag im Clamartpark von den Organisatoren abgebrochen worden. Laute Proteste von Aktivisten, die der Antifa zugerechnet werden, hatten Redebeiträge unmöglich gemacht.

Rund 50 Demonstranten hatten sich zu der angemeldeten Kundgebung eingefunden, auch die Gegen-Demo der Antifa in einem anderen Teil des Parks war zuvor vom Ordnungsamt genehmigt worden. Allerdings hatten sich auch zwei Antifa-Streiter in mehreren Metern Höhe in einer Baumkrone verschanzt. Von dort störten sie die Redebeiträge der anderen Kundgebung durch laute Musik aus einem Megafon.

Die Demo wurde schließlich abgebrochen, die Teilnehmer zogen in den Liebesgrund, um sie dort fortzusetzen. Die Polizei nahm die Personalien der Baumbesetzer auf.

Von Thomas Mitzlaff

Mehr dazu am Montag in der Landeszeitung