Aktuell
Home | Kultur Lokal | Tausend Augen und zwei Eulen
Ein Strand-Szenario, gemalt von Ulla Bartels; "Harley Quinn", eine Variation über Nina Hagen von Kokee Thornton, und die ersten Exponate des Projekts "500 Augenpaare". Fotos: ff

Tausend Augen und zwei Eulen

Lüneburg. Die Malerinnen Ulla Bartels und Sybille Wabnitz gestalten die Oktober-Ausstellung des Kunstkreises 2012 im Modecafé Aust. Während Sybille Wabnitz konkret gemalte Motive bevorzugt, die in ihrem Szenario mitunter verschiedene Deutungen (etwas ein Eulenpaar „Bei der Kriche, fünf vor zwölf“) zulassen und kleine Geschichten erzählen, liegt bei Ulla Bartels die Herausforderung eher bei der Entschlüsselung der Motive selbst. Beide Künstlerinnen sind seit Jahren durch die (mittlerweile ins Haus des Gastes in Salzhausen verlegten) Ausstellungen in Vierhöfen präsent.

▶ Neu kennen zu lernen ist die Malerin (und Rapperin) Kokee Thornton, sie stellt bis 27. Oktober in der Lüneburger Ratsbücherei aus. Die kleine, wohl bewusst etwas schlampig aufgehängte kleine Treppenhaus-Präsentation zeigt Zeichnungen, Objekte, Malerei und Mischtechniken, die mal märchenhaft wirken, mal zur Fantasy führen, dabei oft von einem subversiven Witz („Reichtum verhindert den Kontakt mit der Wirklichkeit“, nach Agatha Christie) geprägt sind. Zu erkennen ist dabei das Ausprobieren verschiedener Genres und Techniken, was immer zu reizvollen, oft komischen Resultaten führt.

Skulpturen und Monotypien

▶ Blick auf zwei weitere Domizile, in denen in regelmäßigen Abständen kleine Ausstellungen gezeigt werden: Noch bis Ende Oktober sind im Kunstcafé am Springintgut Skulpturen und Monotypien (Fotografie-Druck auf Holz) von Kathrin Matzak zu sehen.

▶ Im Foyer der Volkshochschule an der Haagestraße wird offiziell am Freitag, 20. Oktober, um 18 Uhr eine Ausstellung mit Arbeiten eröffnet, die im Rahmen des Reformations-Jubiläums-Projektes „Himmel und Hölle – 500 Blicke unserer Zeit“ entstehen. Die Arbeiten hängen bereits, der Besucher wird zur Begrüßung aus vielen gemalten Augenpaaren angeschaut. ff