Donnerstag , 20. September 2018
Aktuell
Home | Kultur Lokal | Mädelsabend mit Caroline Kiesewetter
Caroline Kiesewetter tritt mit Band in der Domäne auf. Foto: nh
Caroline Kiesewetter tritt mit Band in der Domäne auf. Foto: nh

Mädelsabend mit Caroline Kiesewetter

Scharnebeck. Es beginnt „Mal laut, mal leise“ und endet mit einem „Herzschlag“. Fünf sehr unterschiedliche Abende hat Elke Koops als Kulturbeauftragte der Samtg emeinde Scharnebeck geplant, zwei finden in der Domäne, drei im Forum des Schulzentrums statt.

Los geht es mit dem vierten „Mädelsabend“. Caroline Kiesewetter und Band treten am Sonnabend, 17. Februar um 19.30 Uhr in der Domäne auf. Unter dem Motto „Mal laut, mal leise“ gibt es Musik, die von Latin Swing bis zu Songs von der Waterkant reicht. Caroline Kiesewetter ist als Sängerin und Schauspielerin bekannt, trat auch am Theater Lüneburg auf und war 200 Folgen lang als Oberbürgermeisterin Anne Lichtenhagen in der TV-Soap „Rote Rosen“ zu sehen. Als Sängerin war sie unter anderem auf dem Lüneburger Stadtfest zu erleben und auf Gut Bardenhagen. Fragt sich nur, wann nach vier Mädels- denn der erste Jungsabend stattfindet. . .

Abend Nummer zwei ist ein Import vom Theater Lüneburg. Philip Richert wird in seiner Erfolgsrolle der Lulu Mimeuse am Sonntag, 8. April, um 17 Uhr im Forum des Schulzentrums schmachten, mit Zoten werfen und mehr oder weniger liederliche Chansons singen. Lulu Mimeuse wird in „Viva La Diva“ von der „Pianeuse“ Mira Teofilova begleitet, von Henning Thomsen am Schlagzeug und Sebastian Brand am Bass. Das Programm ist frei ab 16 Jahren.

Den Kontrast bietet eine Operngala

Als weiterer Gast aus dem Theater Lüneburg wird am Sonnabend, 28. April, um 19.30 Uhr Alexander Eissele ins Schulzentrum kommen. Nicht als Klarinettist der Lüneburger Symphoniker, sondern als temperamentvoller Leiter der von ihm seit Jahren geleiteten Lumberjack-Bigband aus Göppingen. Als Sänger sind Myra Maud und der in der Region längst bekannte und beliebte Jazzgesang-Professor Ken Norris zu erleben. Myra Maud spielte die Nala im Hamburger Musical „König der Löwen“, sang mit Jan Delay, Marius Müller-Westernhagen und anderen.

Den Kontrast bietet eine Operngala am Freitag, 7. September, um 19.30 Uhr in der Domäne. Singen wir das Ensemble Sacralissimo, angekündigt als die „goldenen Stimmen aus Bulgarien“. Der Gründer und Bariton Dilian Kushev sang mit seinem Chor schon vor dem Lüdersburger Schloss – open air bei minus zehn Grad. Nun werden die Sänger im Warmen stehen, Opern- und Operettenarien und -duette“ vortragen.

Das „Herzschlag“-Finale geht am Sonnabend, 29. September, um 17 Uhr im Forum des Schulzentrums über die Bühne. „Herzschlag“, das sind der Sänger und Entertainer Marc Marshall und der Pianist René Krömer. Marc Marshall, Sohn des Entertainers Tony Marshall, ist als studierter Bariton zwischen Klassik, Pop und Jazz unterwegs. Das Programm basiert auf dem dritten Album des Sängers. oc

One comment

  1. Habe Caroline Kiesewetter kürzlich im Theater gesehen. Brillant! Und dass sie nach Scharnebeck in die Domäne kommt, ist großartig.
    Das zauberhafte Foto ist übrigens von Thomas Leidig.