Aktuell
Home | Kultur Lokal | Annäherung an St. Nicolai
Aquarell von Antje Gilland. Foto (Ausschnitt): ff

Annäherung an St. Nicolai

Lüneburg. Wohl selten ist eine Künstlerin so dicht dran an ihren Motiven und zugleich an dem Ort der Präsentation: „Von Außen nach Innen“ führt Antje Gilland mit ihrer, so der Untertitel, „bildlichen Annäherung an St. Nicolai“ – die promovierte Soziologin gehört dem Kirchenvorstand an. Zu sehen sind (bis 5. August) insgesamt fünfundzwanzig Aquarelle und Zeichnungen, die sich der Kirche von Weitem nähern, beginnend bei einem Standort am Kreidebergsee, durch die Altstadtgassen, hinein ins Kirchenschiff, bis zu architektonischen Details.

Arbeiten sind durchaus detailliert

Anderswo schildert Antje Gilland die Gemeindearbeit („Dienstbesprechung“) und eine junge Mutter, die mit einem Kleinkind auf dem Arm durch die Gänge wandert. Die meist kleinformatigen Arbeiten sind durchaus detailliert, ohne sich in Einzelheiten zu verirren, eher geht es der Malerin, Mitglied der Deutschen Aquarellgesellschaft, um die spirituelle Aura und die Würde des Gebäudes. Das Bild oben zeigt den Kreideberg-Blick, aber es spiegeln sich ein Kirchenfenster und das Steingewölbe im Bild – der Betrachter hat sein Ziel schon erreicht. ff