Aktuell
Home | Kultur Lokal | Hier wird das Geld mit Füßen getreten
Halle für Kunst
„I use value“ heißt diese Arbeit von Nicolas Guagnini. (Foto: oc)

Hier wird das Geld mit Füßen getreten

Lüneburg. Der Boden der Halle für Kunst ist übersät von Kupfermünzen. Ausgestreut hat sie Nicolas Guagnini. „I use value“ heißt die Arbeit, aber viel schöner und beziehun gsreicher ist der Untertitel: „Monatliches Honorar der Kuratorin der Halle für Kunst“. Es liegen richtig viele Münzen da, die zusammengezählt aber wohl gar keine so große Summe ergeben. Besucher treten das Geld mit Füßen, wenn sie die aktuelle Ausstellung „Geld und Psyche“ betrachten.

Die Kuratorinnen Stefanie Kleefeld und Ulla Rossek zielen mit der Ausstellung im Kern auf zwei Themen: Wie Geld Einfluss auf unsere Psyche nimmt und wie Geld den Kunstmarkt regiert, manipuliert etc. Die Herangehensweisen mit unterschiedlichen, oft einfachen, also nicht geldintensiven Medien sind mal politisch, mal ironisch und mitunter rätselhaft. Bis zum 6. Januar dreht es sich an der Reichenbachstraße um „Geld und Psyche“. Es gibt ein Begleitprogramm. Unter anderem führt Bernd W. Plake am Mittwoch, 19. Dezember, um 18 Uhr durch die Ausstellung. oc/Foto: oc