Donnerstag , 24. Oktober 2019
Aktuell
Home | Kultur Lokal | Schatzkammern für die kulturelle Grundversorgung
Preisgala in Rostock (v.l.): Kulturstaatsministerin Monika Grütters, Jan Orthey, der mit seinen Mitarbeiterinnen Grace Gehlisch (Auszubildende) und Sina Prigge angereist war. Foto: Thomas Mandt

Schatzkammern für die kulturelle Grundversorgung

Rostock/Lüneburg. Festliche Verleihung der Buchhandlungspreise 2019 in Rostock: Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat 118 unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen ausgezeichnet, auch die Lüneburger Buchhandlung Lünebuch war dabei. Was Inhaber Jan Orthey besonders stolz macht, ist, dass Lünebuch den Preis als einzige Großbuchhandlung bundesweit zum vierten Mal in Folge erhalten hat. „Wir freuen uns riesig, dass wir diese Auszeichnung einmal mehr nach Lüneburg holen konnten“, sagte Orthey nach der Verleihung.

Die unabhängige Jury unter dem Vorsitz der FAZ-Literaturkritikerin Sandra Kegel hat in diesem Jahr die Gewinner aus insgesamt 467 Bewerbungen ausgewählt. Der mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 850 000 Euro dotierte Preis wird in drei Kategorien an Buchhandlungen verliehen, deren Jahresumsatz in den letzten drei Jahren unter einer Million Euro lag, gestaffelt in 25.000, 15.000 und 7000 Euro. Zudem werden zehn Buchhandlungen, deren durchschnittlicher Umsatz in den letzten drei Jahren über einer Million Euro lag, mit einem undotierten Gütesiegel ausgezeichnet, darunter eben auch Lünebuch, eine von zweien in Niedersachsen.

Andere Erfahrungen und neue Erkenntnisse

Buchhändler seien Verteidiger der Demokratie, betonte die Ministerin in ihrer Festrede. „Wer liest, öffnet die eigene Weltanschauung für fremde Empfindungen, andere Erfahrungen und neue Erkenntnisse. Das macht Buchhandlungen zu Keimzellen unserer Debattenkultur und damit unserer Demokratie.“ In Hinblick auf die Konkurrenz durch monopolistische Online-Plattformen hob Grütters die Stärken von inhabergeführten Buchhandlungen hervor: „Während die Algorithmen der Online-Händler sich auf Bestseller konzentrieren und Abweichendes eher ausblenden, lotsen die Buchhändler ihre Kunden durch geistiges Neuland. Buchhandlungen sind geistige Schatzkammern, die gerade außerhalb der Großstädte für eine kulturelle Grundversorgung sorgen.“ die