Aktuell
Home | Kultur Lokal | Sie spielt mit den Klischees
Miss Allie, mit Klarnamen Elisa Hantsch, ist jetzt mit dem Album This Is Why! unterwegs. Foto: nh

Sie spielt mit den Klischees

Von Hans-Martin Koch
Lüneburg. Ja, sie ist klein, blond und hat blaue Augen. Ja, sie trägt einen niedlichen Namen, und die Naivitätsfarbe Pink verwendet Miss Allie auch. Sie hat ein Herz auf ihrem Aufkleber, denn sie ist ja „Die kleine Singer-Songwriterin mit Herz“. Jetzt hat Miss Allie, die den Klarnamen Elisa Hantsch trägt, ein Album herausgebracht. Worüber sie singt? „Es geht unter anderem um Selbstmord, Vergewaltigung, Parentifizierung, häusliche Gewalt, Krieg, Heimweh, Selbstverwirklichung, Klischees brechen, offene Beziehungen und natürlich auch um Liebe.“ Soviel zu Klischees und Wahrheit. Oder zum Spiel mit Klischees und der Lust am Überraschenden.
Jetzt muss aber erst einmal ein Begriff geklärt werden: Parentifizierung!? Da geht es also um eine Art Rollenumkehr, wenn Kinder plötzlich Eltern-Funktionen übernehmen. Schwere Themen wie dieses packt die Lüneburger Singer-Songwriterin an. Miss Allie, also Elisa Hantsch, singt ihre Songs auf dem Album „This Is Why!“ auf Englisch. Das fällt ihr gerade bei komplexen Themen leichter. Das sind dann Stücke, die so freundlich daherkommen und ihren Gehalt erst bei genauem Hören offenbaren.
Das Wichtigste ist die
29Freiheit, flexibel zu bleiben
Elisa Hantsch hat ihren Master in Kultuwissenschaften gemacht und nimmt einen Hilfskraft-Job an der Leuphana wahr. Der trägt nicht weit, aber gewährt ihr das, was sie am meisten braucht: Freiheit. „Hauptsache, ich kann flexibel sein“, sagt Miss Allie beim Cappuccino, und das Thema vom Selbstbestimmten, vom Entdecken der Möglichkeiten, das zieht sich durchs Gespräch. „Mutig, selbstbewusst, neugierig“ nennt sie als Begriffe, mit denen Miss Allie wächst. Der Name kam über sie, als sie in Australien war. Dort stellte sie sich auf die Straße und sang ihre Lieder, das war erst gar nicht so geplant, es folgte darauf eine Einladung nach Tasmanien, wo sie in einer Bar jobbte und sang. Zurück kam sie mit einer Menge Erfahrung und entsprechendem Zuwachs an innerer Stärke.
„Bauchgefühl geht vor“, sagt sie und gleichzeitig plant sie alles, um über das Songschreiben hinaus die Dinge unter Kontrolle zu haben: „Ich mache alle Grafik selbst, die Albumgestaltung, die Homepage, das Booking. . .“ und weiter bis zum Entwickeln einer Comicfigur, die logisch ihren Namen trägt. Noch geht das. 60 Konzerte im vergangenen Jahr, zehn Wettbewerbe dazu. „Dieses Jahr geht es genauso weiter, das ist ganz gut“, sagt sie. Sie ist jetzt 26 Jahre und gibt sich Zeit. Und sagt das nochmal präzise: „Es ist ein Prozess, und dieser Prozess ist nicht nur Beruf oder der Wunsch nach Ruhm und Riesenerfolg, sondern vollkommene Entfaltung meiner selbst. Und ich bin sehr froh, dass ich das so machen kann und es bisher gut funktioniert und wächst.“
Miss Allie singt auch auf Deutsch, da baut sie viel Ironie ein. Die Frau mit der akustischen Gitarre sieht sich als Teil einer Bewegung, sie spricht von einem Re-Traditionalisierungsprozess. „Es geht zurück zum Echten, zum Hautnahen, das Publikum rückt näher an den Künstler.“ Das können alle, die Miss Allie schon mögen oder zum Mögen vordringen möchten: Heute, Mittwoch, spielt sie ein Pub-Konzert im Sa Bacca „da cover ich auch viel.“ Wichtiger sind ihr die Konzerte zum Album, das sie in Rostock aufgenommen hat, weil sie dort ein Studio fand, das ihr die Freiheit ließ, die sie fordert. Es wird in Rostock ein Release-Konzert geben, am 22. Januar. Sie wird beim Emergenza Band Contest am 11. Februar im Hamburger Logo auftreten. Vorher aber singt sie da, wo sie ihren Cappuccino trinkt im Lüneburger Belle & Beans, am Dienstag, 14. Februar. Singer-Songwriter-Kollege Florian Künstler aus Lübeck wird den Abend um 20 Uhr eröffnen. Wer Lust, aber keine Zeit hat, kann sich auch den 29. Juli ankreuzen, da ist Miss Allie beim E.Ventschau dabei.

One comment

  1. Moin,

    letzten Samstag durfte ich die Dame bei Radio-ZUSA kennenlernen.

    Tiefenentspannt, lustig, Herz auffem rechten Fleck, mit aderen Worten – ein 6er im Lotto – weiter SO !!! – little Allie.

    All the best 🙂

    Dete