Aktuell
Home | Kultur Lokal | Auch Johnossi kommen zum Summer’s Tale
Für das Luhmühler Festival "A Summer's Tale" haben sich unter anderem "Johnossi" und "Get Well Soon" angekündigt. Fotos: universal music, t&w

Auch Johnossi kommen zum Summer’s Tale

Luhmühlen. Das Konzertprogramm erweitert sich, das Kultur- und das Kreativprogramm wächst kräftig. Das Festival „A Summer‘s Tale“ vom 2. bis 5. August auf der Westergellerser Heide bekommt mittlerweile klare Konturen und baut wieder auf ein tagfüllendes Rundum-Paket, das weit über das Musikprogramm hinausgeht.

Zum Konzertprogramm gesellt sich das schwedische Duo Johnossi mit facettenreichem Rock’n’Roll. Die deutschen Pop-Virtuosen Get Well Soon kommen, ebenso Die Höchste Eisenbahn, William McCarthy, Bernd Begemann und die Befreiung, Locas in Love, Jazzsängerin Lisa Bassenge, Albrecht Schrader und weitere. Headiner sind unter anderem die Pixies, PJ Harvey, Feist, Franz Ferdinand, Conor Oberst, Element Of Crime, Birdy, Judith Holofernes…

Philosophisches und Plattdeutsch

Zum Kulturprogramm kommen Filme wie „Ferien“ mit Detlev Buck und die Kiez-Doku „Manche hatten Krokodile“. Für Lesungen wuden neben Heinz Strunk und Rocko Schamoni neu Ex-Muff-Potter-Kopf Nagel und der Journalist Arno Frank mit seinem Debütroman „So, und jetzt kommst du“ gebucht, ebenso wieder die umjubelte Livehörspiel-Crew Candlelight Dynamite Es wird Massenkaraoke geben, und die Leuphana steuert das Format „Philosophie to go“.

Die Vereine Lüneplatt e.V. und För Platt e.V. geben Plattdeutsch-Crashkurse. Bewegung wird bei Swing- und Madison-Workshops geboten, ebenfalls beim Lauftreff einer Festival-Jogging-Gruppe. Gemächlicher geht es bei Wald-, Kräuter- und Barfußwanderungen zu.

Der Vorverkauf läuft, u.a. bei der LZ-Veranstaltungskasse, Am Sande. Im Ticketpreis inbegriffen ist die einmalige An- und Abreise mit allen metronom-Zügen. Vom Bahnhof Lüneburg wird ein kostenfreier Busshuttle angeboten. Noch in dieser Woche soll ein Zeitplan zu den einzelnen Festivaltagen folgen, dann sollte es auch für Ticketinhaber möglich sein, sich für Workshops, Kurse etc. anzumelden, da diese nur begrenzte Teilnehmerzahlen haben können. Infos: http://www.asummerstale.de. lz