Mittwoch , 20. September 2017
Aktuell
Home | Kultur Lokal | Malen ist für den Kunstkreis 2012 Herzenssache
Astrid Michaliks Beitrag zur VHS-Ausstellung. Repro: oc

Malen ist für den Kunstkreis 2012 Herzenssache

Lüneburg. Die Zahl der Frauen und Männer, die rund um Lüneburg die Malerei und verwandte Künste pflegen, ist nicht überschaubar. Viele malen im Verborgenen, ein ige zieht es hinaus, hin zu Austausch und Ausstellung. Lange bildete die Lüneburger Palette das Zentrum für die nicht professionell arbeitende Szene. Hinzugesellt hat sich vor fünf Jahren der Kunstkreis 2012. Er hat zum Geburtstag eine kleine Ausstellung in der Volkshochschule aufgehängt.

Federführend beim Kunstkreis 2012 war und ist Astrid Michalik. „Meine Liebe zur Kunst ist grenzenlos“, schreibt sie auf ihrer Homepage. Die heute 73-Jährige gibt ein weiteres Bekenntnis zu ihrem Schaffen ab: „Mein Malstil ‚abstrakte Acryl­malerei‘ entwickelte sich aus einem persönlichen Schicksal, er ist das wahre Ventil meines Wesens und Herzens.“ Dass sie auch ins Gegenständliche, in die Menschendarstellung geht, ist bei ihrem Beitrag in der VHS zu sehen.

Der Kunstkreis hat einen weiteren Ort gefunden: Ganzjährig bestückt er im Herzen der Stadt die Galerie im Modecafé Aust. Monatlich wechselt die Präsentation. Aktuell stellt dort Christine Siemens-Meyer aus, Astrid Michalik folgt im September. Ebenfalls monatlich – an jedem ersten Montag – gibt es ein Treffen des Kunstkreises, zu dem nach eigener Darstellung mehr als 40 Maler, Grafiker, Fotografen, Puppenkünstler, Kalligrafen und Musiker zählen.

Ausstellung in der VHS läuft bis Monatsende

Wie bei anderen Vereinigungen, etwa dem Kulturraum Bardowick oder dem Kunst-Forum Gellersen, lassen sich beim Kunstkreis 2012 viele Mitstreiter in die keinesfalls gering zu schätzende Rubrik der Hobbykünstler einordnen. Manche von ihnen sind Autodidakten, viele haben sich in Malkursen vorangearbeitet, einige bringen eine Ausbildung oder ein Studium mit und arbeiten in verwandten Berufen, etwa als (Grafik-)Designer. Was oft zu beobachten ist, nicht nur beim Kunstkreis 2012: Nicht selten kommt die Kunst erst nach Abschluss des Berufslebens zu voller Blüte.

Die Ausstellung in der VHS läuft bis Monatsende. Hinweise auf den Veranstalter und die Teilnehmer der Ausstellung finden sich dort leider nicht – oder sie sind vergriffen, was ja ein gutes Zeichen wäre. Der Kunstkreis 2012 ist über die – allerdings nicht aktuelle – Homepage www.kunstkreis2012.de zu erreichen oder über Facebook. oc

One comment

  1. Ich (wohne in Hamburg, vorher in Celle und Uelzen) lese sehr gern Ihre Online-Seite. Sie ist m. E. sehr informativ!