Aktuell
Home | Kultur Lokal | Musiktage sollen Räume zum Klingen bringen
Der Bassist Avishai Cohen kommt nach Lüneburg. Foto: nh

Musiktage sollen Räume zum Klingen bringen

Osnabrück/Lüneburg. Die Niedersächsischen Musiktage sind für ihre außergewöhnlichen Konzertformate bekannt. Nach „Abenteuer“ und „Leidenschaft“ wirkt das Festiv almotto „Raum“ in diesem Jahr vergleichsweise nüchtern. Intendantin Katrin Zagrosek hat sich auf Entdeckungstour begeben und unterschiedlichste Klangräume gefunden – vom Oberharzer Wasserregal bis zum Wattenmeer. „Komponisten hat schon immer interessiert, was ein Raum mit Musik macht“, sagt die 41-Jährige.

Am 2. und 3. September werden die Musiktage in Osnabrück offiziell eröffnet. Ein Höhepunkt ist die „Landschaftsmusik“, die der Schweizer Komponist Daniel Ott im Auftrag des Festivals komponierte. Sie wird entlang des Mittellandkanals auf dem Gelände der Varusschlacht in Kalkriese mit Bläser- und Percussion-Ensembles aus der Region aufgeführt. Wetterfeste Kleidung wird auch bei der „Wassermusik“ am Oberharzer Wasserregal am 10. September in Claus–thal-Zellerfeld empfohlen. Die Besucher erleben Alphornbläser an den Teichen und Gräben, die einst das Wasser für den Harzer Bergbau lieferten.

Katrin Zagrosek hat bis zum 1. Oktober an vielen Orten Wissenschaftler eingeladen, die mit Vorträgen das Musikprogramm ergänzen. So erklingen in den Wattenmeer-Besucherzentren in Cuxhaven und Wilhelmshaven Vivaldis „Vier Jahreszeiten“, verbunden mit einem Vortrag des Klimaforschers Mojib Latif und einer Wattwanderung.

▶Am Sonnabend, 23. September, 18 Uhr, das Avishai Cohen Trio, Antje Weithaas (Violine), Krisztián Palágyi (Akkordeon), Maciej Frąckiewicz (Akkordeon) und der Kammerchor St. Michaelis Lüneburg unter der Leitung von Kantor Henning Voss im Zentralgebäude der Leuphana. Der Libeskind-Bau ist Schauplatz eines Wandelkonzertes Dialog mit Instrumental- und Vokalmusik sowie mit Jazz.

Der Entdeckungsgang durch das Zentralgebäude mündet ins Audimax. Dort wird das Publikum vom Avishai Cohen Trio erwartet. Seit seiner Entdeckung durch Chick Corea hat der Bassist Avishai Cohen mit Größen wie Herbie Hancock, Wynton Marsalis und Bobby McFerrin zusammengearbeitet und dabei seinen ganz eigenen unverwechselbaren Stil gefunden. Er musiziert solistisch und in verschiedenen Formationen. Bei den Niedersächsischen Musiktagen tritt er jetzt mit dem Pianisten Omri Mor und Itamar Doari am Schlagzeug auf. lz/dpa