Aktuell
Home | Lokales | Gedrängel in der Gemüseabteilung
Zwei Lüneburgerinnen sind am Dienstag das Ziel von Taschendieben gewesen. Dabei entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro.

Gedrängel in der Gemüseabteilung

Lüneburg. Einkaufen auf die rabiate Art: Die Polizei wurde am Montagnachmittag zu einem Einkaufsmarkt Am Alten Eisenwerk gerufen, wo es zu einer Körperverletzung gekommen war. Nach bisherigen Erkenntnissen hat eine 21-Jährige einer 46 Jahre alten Frau in das Gesicht geschlagen, nachdem es in der Gemüseabteilung zu einem „Gedrängel“ mit den Einkaufswagen kam. Die 46-Jährige wurde leicht verletzt. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen die 21-Jährige ein.

Jugendlicher leicht verletzt

Scharnebeck. Ein 16-jähriger Yamaha-Fahrer wurde am Montag gegen 16.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße leicht verletzt. Der Jugendliche hatte mit seinem Leichtkraftrad die Hauptstraße hinter dem Citroën einer 39-Jährigen in Richtung Rullstorf befahren. Als die Autofahrerin an einem Fußgängerüberweg im Bereich der Meisterstraße abbremsen musste, bemerkte der 16-Jährige dies zu spät. Er leitete eine Gefahrenbremsung ein, wodurch das Hinterrad der Yamaha von der Fahrbahn abhob. Der Jugendliche wurde gegen das Heck des Pkw geschleudert und verletzte sich leicht. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Fahrräder gestohlen

Lüneburg. Unbekannte stahlen am Montagvormittag ein graues Mountainbike der Marke Specialized, das in dem Fahrradkeller der Schule an der Feldstraße abgeschlossen abgestellt war. Ebenfalls am Montag, zwischen 10 und 19 Uhr, wurde ein graues Damensportrad BBF Ronda entwendet. Es war an dem östlich des Bahnhofs befindlichen Fußweg angeschlossen gewesen. Die entstandene Schäden belaufen sich jeweils auf mehrere hundert Euro. Zudem meldet die Polizei einen aufgebrochenen Keller in einem Mehrfamilienhaus an der Graf-von-Moltke-Straße, dort wurde am Sonntag oder Montag ein silberfarbenes Damenrad der Marke Pegasus entwendet. red