Aktuell
Home | Lokales | Unfall auf der Kreuzung Reichenbachstraße/Hindenburgstraße

Unfall auf der Kreuzung Reichenbachstraße/Hindenburgstraße

Lüneburg. Beim Wenden verschätzt: Ein hat am Freitag für erhebliche Behinderungen gesorgt. Ein 64-Jä hriger war nach ersten Ermittlungen mit seinem Mazda von der Hindenburgstraße geradeaus in die Reichenbachstraße gefahren. Ein entgegenkommender Mercedes-Fahrer (79) wollte nach links in die Bardowicker Straße einbiegen und missachtete den Vorrang des 64-Jährigen. Bei dem Unfall wurden beide Fahrer, eine Mitfahrerin im Mazda und zwei Mitfahrer im Mercedes leicht verletzt. Als in Folge der Bergungsarbeiten ein 52-jähriger Mercedes-Fahrer wegen des Staus auf der Kreuzung wenden wollte, verschätzte er sich und fuhr den Mast einer Ampel um. Der Mercedes musste ebenfalls abgeschleppt werden.

Mehrere leicht Verletzte gab es auch bei einem Auffahrunfall auf der Ostumgehung am Donnerstag gegen 12.45 Uhr. Sachschaden: rund 35.000 Euro.

Polizeibericht

Lüneburg. Der Dieb steckte am Donnerstagabend im Kiosk Bei der Abtspferdetränke mehrere Dosen Bier ein und wollte sich davonmachen, ohne zu zahlen. Ein Kunde (23) sah das, sprach ihn an und kassierte dafür einen Schlag ins Gesicht. Er wehrte sich, doch dem Dieb gelang die Flucht in Richtung Am Stintmarkt. Auf der Flucht verlor er einige der Bierdosen. Der Täter soll etwa 35 Jahre alt und korpulent sein, er habe ein südländisches Erscheinungsbild und war bekleidet mit einer dunkler Jeanshose, einem weißen T-Shirt und einer dunklen Jacke. Hinweise: (04131)  83062215. red

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Sonnabend in der LZ.