Aktuell
Home | Lokales | Bardowick | Erntedankfest Bardowick: Pauline und Sophie als Botschafterinnen
Pauline Gehrke (r.) und Sophie Kehr freuen sich auf ihr gemeinsames Jahr als Wurzelkönigin und Hofdame. Foto: lz/dth

Erntedankfest Bardowick: Pauline und Sophie als Botschafterinnen

Bardowick. Diesmal war alles anders. Die Nervosität stieg in ihr auf. Ihr Herz pochte immer stärker und schneller. Als sie den Platz betrat, der ihr seit ihrer K indheit eigentlich so vertraut ist. Dort betrachtete sie sonst als Mitglied der Wagenbaugemeinschaft von Stefan Kruse den Festwagen, den sie stets mitgeschmückt hatte und mischte sich unters Festpublikum. Jetzt ging das nicht. Diesmal stand sie im Mittelpunkt. Tausende Augenpaare richteten sich auf Pauline Gehrke (18) und ihre Freundin Sophie Kehr (20), als sie Sonntag, begleitet vom Bardowicker Spielmannszug, den Festplatz Hinter der Worth betraten, um ihn später als Wurzelkönigin und Hofdame zu verlassen.

Schriftlich hatten sich die beiden jungen Frauen zuvor beim Festausschuss des Gemüsebauvereins Bardowick bereits als dynamisches Duo beworben. Dabei hatte vor allem Pauline Gehrke betont, dass sie auf einem Bardowicker Gemüsehof aufgewachsen ist. „Jedes Jahr helfe ich auch bei der Grünkohlernte“, sagt die 18 Jahre alte Bardowickerin im LZ-Gespräch. Ob sie nun dieses Jahr angesichts der neuen Verpflichtungen noch die Zeit dafür finden wird, muss sich noch zeigen.

Der erste offizielle Termin führt sie nach Dithmarschen

Petra Gebert von der Samtgemeinde Bardowick sagt: „Es gibt ganz viele Termine, die schon jetzt auf unser neues Königinnen-Team warten.“ Erste Einladungen liegen bereits vor, beispielsweise für das Heidekartoffelfest in Bad Bevensen, die Lüneburger Sülfmeistertage bis hin zur Landesgartenschau im nordrhein-westfälischen Bad Lippspringe. Die erste Einladung wird aber Pauline Gehrke und Sophie Kehr nach Dithmarschen führen – zu den Kohltagen. Tipps von ihrer Vorgängerin für das Königinnenjahr hat sie sich auch schon geben lassen. Der wichtigste: „Keine hohen Schuhe!“, sagt Pauline Gehrke und lacht.

Auch die gebürtige Hamburgerin Sophie Kehr ist als Hofdame schon ganz gespannt auf die gemeinsame Zeit: „Wir freuen uns darauf, Bardowick ein Jahr lang repräsentieren zu dürfen.“ In ihre Lebensplanung passt das derzeit ganz gut rein. Ihr Abitur am Gymnasium Oedeme hat sie gerade hinter sich und startet heute ihr Freiwilliges Soziales Jahr in einer Flüchtlingsunterkunft in Scharnebeck. Die Wochenenden wären frei für Schleppe und Umhang.

Majestät macht noch ihr Fachabitur

Wurzelkönigin Pauline hingegen besucht derzeit noch die zweijährige Berufsfachschule am Fachgymnasium Wirtschaft der Berufsbildenden Schulen I in Lüneburg und strebt dort für nächstes Jahr ihr Fachabitur an. Der Berufswunsch steht auch schon fest: Groß- und Außenhandelskauffrau. Ihre Verkaufserfahrungen beim Aushelfen auf Wochenmärkten wird ihr dabei genauso zugute kommen, wie jetzt, wenn es darum geht, Bardowick in der Öffentlichkeit anzupreisen in ihrer neuen Rolle als Wurzelkönigin.